Dovizioso: «Der letzte Stein ist der schwierigste»

Von Nora Lantschner
MotoGP
Andrea Dovizioso (34)

Andrea Dovizioso (34)

Andrea Dovizioso versichert vier Wochen vor dem MotoGP-Auftakt 2020: «Ich bin besser vorbereitet als in der Vergangenheit.» Im Kampf um den ersehnten Titel gegen Márquez und Co. verweist der Ducati-Star auf neue Aspekte.

«Mir geht es sehr gut, ich bin so gut trainiert wie noch nie, weil wir die Zeit dazu hatten. Wenn es keine Events gibt, kann man das Training intensivieren. Ich bin besser vorbereitet als in der Vergangenheit», versicherte der 34-jährige Andrea Dovizioso den italienischen Kollegen von «Sky Sport». «In den letzten eineinhalb Monaten habe ich mich auch mehr auf Motocross konzentriert, um zu versuchen, an gewissen Aspekten zu arbeiten, von denen ich glaube, dass ich sie auf die MotoGP übertragen kann. Die letzten eineinhalb Monate waren schön – und wenn du ein Datum hast und einen gut definierten Plan, hilft das», ist er überzeugt. Das geht sogar so weit, dass der Ducati-Star am kommenden Wochenende in Faenza ein MX-Rennen der Regionalmeisterschaft der Emilia Romagna bestreiten wird.

Mit Blick auf die am 19. Juni beginnende MotoGP-WM 2020 analysierte der Vizeweltmeister der vergangenen drei Jahre: «Viele Aspekte sind zu beachten, vor allem mit dem Start in Jerez. Im Juli sind wir in Jerez nie gefahren, es wird unglaublich heiß sein. Dazu kommt ein Hinterreifen, den wir im Rennen noch nicht ausprobiert haben. Das wird sich stark auswirken.»

Zudem werden Fahrer und Teams erst in den Rhythmus kommen müssen: «Wir werden den Test am Mittwoch vor dem GP-Wochenende absolvieren – und dann das Rennen. Das ist etwas, was wir noch nie ausprobiert haben. Diese Aspekte werden also alle ein bisschen beeinflussen», glaubt «Dovi», der am Freitag seinen ersten öffentlichen Termin seit dem Ausbruch der Coronakrise absolvierte.

Ducati und Lego präsentierten in Modena ein Lego-Technic-Modell der Ducati Panigale V4R in Echtgröße, in das mehr als 400 Stunden Handarbeit und mehr als 15.000 Einzelteile flossen, ohne auch nur einen Stein mit dem anderen zu verkleben.

Apropos: Welcher Stein fehlt dem routinierten Italiener noch, um Titelverteidiger Marc Márquez (Repsol Honda) zu bezwingen? «Der letzte Stein ist der, den wir seit drei Jahren suchen. Aber der letzte ist immer der schwierigste. Mal schauen, wir arbeiten daran», erwiderte der Ducati-Werksfahrer, dessen Zukunft noch nicht geklärt ist.

Ducati-Sportdirektor Paolo Ciabatti ließ im Hinblick auf die angestrebte Vertragsverlängerung mit Dovi, der 13 seiner 14 MotoGP-Sieger auf der Ducati feierte, zuletzt durchblicken, dass die Verhandlungen noch in einer Anfangsphase seien. «Jetzt hoffen wir, dass wir diese Geschichte, fortsetzen können. Das wäre sehr schön», ergänzte er.

Andrea ließ sich zum Thema nichts entlocken: «Schauen wir mal. Wir werden es euch wissen lassen», schmunzelte er. Sein aktueller Teamkollege, Danilo Petrucci, ist auf dem Weg zu Red Bull KTM schon einen Schritt weiter. «Wenn es um die Zukunft von Danilo geht, kenne ich die Details nicht», meinte Dovi dazu. «Aber ich hoffe, dass er einen Platz in der MotoGP finden wird, weil er das Talent dazu hat, in der MotoGP konkurrenzfähig zu sein.»

Der neue Motorrad-GP-Kalender 2020

08. März: Doha/Q (ohne MotoGP)
19. Juli: Jerez (GP von Spanien)
26. Juli: Jerez (GP von Andalusien)
09. August: Brünn (GP von Tschechien)
16. August: Spielberg (GP von Österreich)
23. August: Spielberg (GP der Steiermark)
13. September: Misano (GP San Marino e Della Riviera di Rimini)
20. September: Misano (GP Emilia Romagna e Della Riviera di Rimini)
27. September: Barcelona-Catalunya (GP Catalunya)
11. Oktober: Le Mans (GP von Frankreich)
18. Oktober: Aragón (GP von Aragonien)
25. Oktober: Aragón (GP von Teruel)
08. November: Valencia (GP von Europa)
15. November: Valencia (GP Comunitat Valenciana)

Ersatzlos gestrichen:
31. Mai: Mugello/I
21. Juni: Sachsenring/D
28. Juni: Assen/NL
12. Juli: KymiRing/FIN
30. August: Silverstone/GB
18. Oktober: Motegi/J
25. Oktober: Phillip Island/AUS

Noch nicht abgesagt:
GP von Amerika (Circuit of the Americas, Austin/Texas)
GP von Argentinien (Circuit Termas de Río Hondo)
GP von Thailand (Chang International Circuit)
GP von Malaysia (Sepang International Circuit)

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Marc Márquez nach dem Comeback: Wie geht es weiter?

Günther Wiesinger
MotoGP-Superstar Marc Márquez ist nach neun Monaten zurück: Die erste Standortbestimmung beim Portugal-GP hat mit Platz 7 vorzüglich geklappt. Aber wann kann er wieder gewinnen?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di.. 18.05., 18:35, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Di.. 18.05., 19:05, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship
  • Di.. 18.05., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Di.. 18.05., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Di.. 18.05., 19:35, Motorvision TV
    Bike World 2021
  • Di.. 18.05., 20:00, Motorvision TV
    Repco Supercars Championship 2021
  • Di.. 18.05., 22:45, Hamburg 1
    car port
  • Di.. 18.05., 23:00, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Di.. 18.05., 23:00, Eurosport
    Motorsport: ESET V4 Cup
  • Di.. 18.05., 23:30, Motorvision TV
    Mission Mobility
» zum TV-Programm
3DE