Massimo Rivola (Aprilia): «13 GP – guter Kompromiss»

Von Günther Wiesinger
MotoGP
Aprilia-Renndirektor Massimo Rivola wäre in der düsteren Zeit des Corona-Lockdowns auch mit zehn MotoGP-Rennen zufrieden gewesen. Den fehlenden Übersee-GP trauert er aus Budgetgründen nicht nach.

Wegen der angespannten finanziellen Situation hoffen die meisten Motorrad-GP-Teams auf nur 13 WM-Rennen in diesem Jahr, und nach Übersee will wegen der Reiseverbote und hohen Kosten ohnedies niemand reisen. Und jetzt steht Malaysia zudem noch nicht auf der Liste jener Nicht-EU-Staaten, die gestern in Brüssel als «safe travel destinations» eingestuft wurden.

«Auch ich halte den aktuellen Kalender mit 13 Grand Prix in Europa für den besten Kompromiss», versichert Aprilia-Renndirektor Massimo Rivola im Gespräch mit SPEEDEWEEK.com. «Es ist zwar immer schön, wenn man auch außerhalb von Europa Rennsport betreiben kann. Es geht einerseits ums Geld, außerdem ist es eine Zeitfrage, wenn man nach dem langen Lockdown von mehr als zwei Monaten neues Material erzeugen und vorbereiten muss. Wenn wir zusätzliche Rennen haben, müssen wir mehr Rennmotoren für die RS-GP20 produzieren. Unsere Zulieferfirmen müssen dann in sehr kurzer Zeit reagieren. Deshalb hoffe ich, dass es in diesem Jahr bei den 13 Rennen bleibt. Damit wir alle unsere Budgets besser und langfristiger planen können, dazu die Einkäufe und die Reisen. Das wird dann alles leichter und einfacher.»

Manche Teamchefs rechnen mit weniger WM-Rennen in der Saison 2021, weil in manchen Ländern die Promoter finanziell stark leiden (wie in Australien durch die Formel-1-Absage, denn derselbe Veranstalter macht auch den MotoGP-Event) oder weil die Covid-19-Seuche dort noch nicht eingedämmt ist, zum Beispiel in Amerika oder Argentinien. Auch die mögliche zweite Welle könnte die Anzahl der Grand Prix beeinflussen.

Der MotoGP-Kalender wird ja im August und September erstellt, die Veranstalter müssen sich also bald verpflichten.

«Ich bin optimistisch», sagt Massimo Rivola, seit Januar 2019 neuer Chief Executive Officer (CEO) von Aprilia Racing. «Denn wenn Carmelo Ezpelata und die Dorna in einem so schwierigen Jahr wie 2020 sogar 13 Grand Prix auf den Kalender bringen, können wir für die Saison 2021 wie geplant mit 20 oder 21 Rennen rechnen.»

Der provisorische Motorrad-GP-Kalender 2020

08. März: Doha/Q (ohne MotoGP)
19. Juli: Jerez (GP von Spanien)
26. Juli: Jerez (GP von Andalusien)
09. August: Brünn (GP von Tschechien)
16. August: Spielberg (GP von Österreich)
23. August: Spielberg (GP der Steiermark)
13. September: Misano (GP San Marino e Della Riviera di Rimini)
20. September: Misano (GP Emilia Romagna e Della Riviera di Rimini)
27. September: Barcelona-Catalunya (GP Catalunya)
11. Oktober: Le Mans (GP von Frankreich)
18. Oktober: Aragón (GP von Aragonien)
25. Oktober: Aragón (GP von Teruel)
08. November: Valencia (GP von Europa)
15. November: Valencia (GP Comunitat Valenciana)

Ersatzlos gestrichen:
31. Mai: Mugello/I
21. Juni: Sachsenring/D
28. Juni: Assen/NL
12. Juli: KymiRing/FIN
30. August: Silverstone/GB
18. Oktober: Motegi/J
25. Oktober: Phillip Island/AUS

Noch nicht abgesagt:

GP von Amerika (Circuit of the Americas, Austin/Texas)
GP von Argentinien (Circuit Termas de Río Hondo)
GP von Thailand (Chang International Circuit)
GP von Malaysia (Sepang International Circuit)

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 26.11., 23:35, Motorvision TV
    Motorheads
  • Do. 26.11., 23:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 27.11., 00:40, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Fr. 27.11., 00:40, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Fr. 27.11., 02:15, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Fr. 27.11., 03:05, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Fr. 27.11., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 27.11., 03:45, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Fr. 27.11., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 27.11., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
» zum TV-Programm
7DE