Brünn: Überraschungs-Pole für Zarco auf 2019er-Ducati

Von Nora Lantschner
MotoGP
Pole-Setter Johann Zarco

Pole-Setter Johann Zarco

Während die Werks-Ducati in Brünn straucheln, steht Avintia-Esponsorama-Mann Johann Zarco am Sonntag auf Pole-Position. WM-Leader Fabio Quartararo ist trotz eines Sturzes auf Platz 2, Pol Espargaró hatte Pech.

Alex Rins (Suzuki) und Brad Binder (KTM) schnappten sich im Q1 die letzten verbliebenen Tickets für die entscheidende zweite Qualifying-Session des Brünn-GP und gesellten sich damit zu den Top-10 aus den drei freien Trainings-Sessions.

Die erste Richtzeit in der entscheidenden zweiten Qualifying-Session setzte Red Bull-KTM-Star Pol Espargaró in 1:56,142 min, allerdings sorgte dann der WM-Leader Fabio Quartararo in 1:55,990 min für eine neue Bestzeit. Damit blieb der Petronas-Yamaha-Star als Erster an diesem Wochenende unter der Marke von 1:56 min. Bemerkenswert: Aprilia-Werksfahrer Aleix Espargaró fuhr dicht hinter Quartararo die drittschnellste Zeit.

Aleix Espargaró blieb Quartararo auch im nächsten Umlauf dicht auf den Fersen und kam bis auf 0,084 sec an die vorläufige Pole-Zeit des Franzosen heran. Damit verdrängte er seinen Bruder Pol von Platz 2. Dabei hatte die Q2-Session für den Aprilia-Werksfahrer noch mit einem Missgeschick begonnen, als der Motor seiner RS-GP20 noch in der Boxenausfahrt ausging.

Der Stand zur Halbzeit der 15-minütigen Session: Quartararo, Aleix Espargaró, Pol Espargaró, Viñales, Morbidelli, Rossi, Crutchlow, Petrucci, Zarco, Mir und Binder.

Fünf Minuten vor Schluss setzte Maverick Viñales zwei absolute Sektorbestzeiten, am Ende der Runde reichte es aber nur für Platz 3 (+ 0,141 sec). Nach einem Boxenstopp kam der Spanier dann zu spät wieder auf die Strecke, um noch einen Angriff zu starten.

Rins, zuvor noch ohne Zeit im Q2, schob sich auf Platz 6 nach vorne (+ 0,682 sec).

Eine Minute vor Schluss stürzte Cal Crutchlow in Kurve 9 – und Johann Zarco stürmte auf der GP19 in den Esponsorama-Farben auf Platz 1! Pol Espargaró kam bis auf 0,092 sec an seinen letztjährigen Teamkollegen heran und schob sich auf Platz 2. Allerdings wurde seine Runde wieder gestrichen, weil er sich trotz gelber Flagge verbessert hatte.

Quartararo war damit wieder auf Platz 2 – und stürzte bei seinem letzten Versuch noch in Kurve 13. Die erste Startreihe komplettiert beim dritten Geisterrennen der Saison Franco Morbidelli.

Abseits des Geschehens auf der Strecke wurde in Brünn ein erster Verdachtsfall festgestellt: Ein Mitarbeiter der TV-Produktion von WM-Promoter Dorna soll positiv auf Covid-19 getestet worden sein.

Brünn-GP, MotoGP, Q2:

1. Zarco, Ducati, 1:55,687 min
2. Quartararo, Yamaha, 1:55,990
3. Morbidelli, Yamaha, 1:55,998
4. Aleix Espargaró, Aprilia, 1:56,074
5. Viñales, Yamaha, 1:56,131
6. Pol Espargaró, KTM, 1:56,142
7. Binder, KTM, 1:56,299
8. Petrucci, Ducati, 1:56,454
9. Mir, Suzuki, 1:56,512
10. Rossi, Yamaha, 1:56,515
11. Rins, Suzuki, 1:56,571
12. Crutchlow, Honda, 1:56,797

Die weitere Startaufstellung:
13. Oliveira, KTM, 1:56,328
14. Miller, Ducati, 1:56,352
15. Rabat, Ducati, 1:56,695
16. Lecuona, KTM, 1:56,764
17. Nakagami, Honda, 1:56,822
18. Dovizioso, Ducati, 1:57,034
19. Smith, Aprilia, 1:57,438
20. Bradl, Honda, 1:57,573
21. Alex Márquez, Honda, 1:57,606

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 20.01., 00:05, ServusTV Österreich
    STREIF - One Hell of a Ride
  • Mi. 20.01., 00:30, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Mi. 20.01., 01:30, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Mi. 20.01., 02:05, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Mi. 20.01., 02:35, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Mi. 20.01., 03:15, Motorvision TV
    Made in....
  • Mi. 20.01., 03:30, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Mi. 20.01., 04:35, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Mi. 20.01., 05:05, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Mi. 20.01., 05:15, Motorvision TV
    Top Speed Classic
» zum TV-Programm
7DE