Emilia Romagna-GP: Viñales erneut auf Pole in Misano

Von Nora Lantschner
MotoGP
Pole-Mann Maverick Viñales

Pole-Mann Maverick Viñales

Maverick Viñales, Jack Miller und Fabio Quartararo sicherten sich die beste Ausgangslage für das zweite MotoGP-Rennen in Folge in Misano. Platz 7 für Valentino Rossi.

Jack Miller und Andrea Dovizioso schnappten sich im Q1 die letzten verbliebenen Tickets für die entscheidende zweite Qualifying-Session des Emilia Romagna-GP und gesellten sich damit zu den Top-10 aus den drei freien Trainings-Sessions.

Die erste Richtzeit im Q2 setzte gleich zu Beginn Maverick Viñales in 1:31,647 min. Anschließend bog der Yamaha-Werksfahrer in die Box ein, wie in der Vorwoche plante er offensichtlich zwei Boxenstopps.

Im nächsten Umlauf fuhr Francesco «Pecco» Bagnaia in 1:31,313 min eine neue Bestzeit, aber Fabio Quartararo wurde dem Pramac-Ducati-Piloten mit zwei absoluten Sektorbestzeiten gefährlich. Allerdings macht der Petronas-Yamaha-Star in der letzten Kurve einen Fehler.

Zur Halbzeit der Session lag Brad Binder hinter Quartararo auf Platz 3. Wenig später verdrängte Viñales zunächst Quartararo von Platz 2, um in der folgenden Runde in 1:31,268 min eine neue Bestzeit zu setzen. Franco Morbidelli, der Sieger des vergangenen Sonntags, verbesserte sich auf Rang 4.

Takaaki Nakagami stürzte unterdessen in Turn 15, schon im FP4 hatte es den LCR-Honda-Piloten in dieser Kurve erwischt.

Dovizioso schob sich zwischenzeitlich auf Platz 6 nach vorne. Valentino Rossi hängte sich an das Hinterrad seines Schützlings Bagnaia – und verbesserte sich auf Platz 5.

Die Entscheidung fiel aber erst in der letzten Minute: Rote Sektoren bei Bagnaia, Viñales, Quartararo und Miller.

Bagnaia schien das bessere Ende für sich zu haben, aber seine 1:30,973 min blieb nur kurz ganz oben stehen, die «track limits» in der letzten Kurve wurden ihm zum Verhängnis.

Auf der Pole-Position steht in Misano am Ende zum zweiten Mal in Folge Viñales mit einem All-Time-Lap-Record: 1:31,077 min. Nur 0,076 sec langsamer war Miller auf Platz 2, Quartararo komplettiert die erste Startreihe als Dritter (+ 0,145 min).

Pol Espargaró schob Bagnaia in letzter Sekunde noch auf Platz 5 nach hinten, für Rossi wurde es Startplatz 7.

Ergebnisse Misano, MotoGP, Q2, 19.9.:

1. Viñales, Yamaha, 1:31,077 min
2. Miller, Ducati, 1:31,153
3. Quartararo, Yamaha, 1:31,222
4. Pol Espargaró, KTM, 1:31,308
5. Bagnaia, Ducati, 1:31,313
6. Binder, KTM, 1;31,389
7. Rossi, Yamaha, 1:31,436
8. Morbidelli, Yamaha, 1:31,566
9. Petrucci, Ducati, 1:31,574
10. Dovizioso, Ducati, 1:31,581
11. Mir, Suzuki, 1:31,617
12. Nakagami, Honda, 1:32,284

Die weitere Startaufstellung:
13. Lecuona, KTM, 1:31,715
14. Zarco, Ducati, 1:31,764
15. Oliveira, KTM, 1:31,841
16. Aleix Espargaró, Aprilia, 1:31,912
17. Alex Márquez, Honda, 1:32,198
18. Rins, Suzuki, 1:32,275
19. Smith, Aprilia, 1:32,486
20. Rabat, Ducati 1:32,850

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 25.11., 16:50, Motorvision TV
    Formula E - Specials
  • Mi. 25.11., 17:00, Eurosport
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Mi. 25.11., 17:20, Motorvision TV
    Racing Files
  • Mi. 25.11., 19:00, ORF Sport+
    Rallye Weltmeisterschaft
  • Mi. 25.11., 19:00, ORF Sport+
    WRC Rallye - Colin McRae - 25 Years a Champion
  • Mi. 25.11., 19:00, Eurosport
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Mi. 25.11., 19:10, Motorvision TV
    Racing in the Green Hell
  • Mi. 25.11., 19:14, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mi. 25.11., 19:30, Eurosport
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Mi. 25.11., 19:30, ORF Sport+
    Rallye Weltmeisterschaft
» zum TV-Programm
7DE