Jack Miller (Ducati): Ein Motorproblem war es nicht

Von Maximilian Wendl
MotoGP
Jack Miller war nach sieben Runden zum Zuschauen verdammt

Jack Miller war nach sieben Runden zum Zuschauen verdammt

Jack Miller konnte den zweiten Grand Prix in Misano nicht beenden. Er schied auf P7 liegend in Runde 7 aus. Der Grund ist kurios: Ein Abreißvisier hatte sich in seiner Airbox eingenistet.

Kurioser und bitterer hätte es für Jack Miller beim zweiten Rennen in Misano wohl nicht laufen können. Während viele Experten vermuteten, dass beim Australier der Ducati-Motor nicht mehr so recht funktionieren wollte, klärte Miller im Nachgang auf und widersprach den Vermutungen: «Leider trägt niemand eine Schuld. Es ist wirklich unglücklich gelaufen. Ein Abreißvisier ist in meine Airbox gekommen und dann war das Rennen für mich vorbei.»

Auf seinem Instagram-Kanal klärte Miller dann auch auf, welches Visier ihm das Rennen zerstört hatte. Es war jenes von Fabio Quartararo. Bis zu seinem Ausfall in der siebten Runde lag «JackAss» auf P7.

Miller sagte: «Es tut mir sehr leid, weil ich einen guten Start hatte und wir ein gutes Rennen hätten haben können. Es tut mir auch leid für das Team, das hart und gut gearbeitet hat. Wir werden noch stärker nach Barcelona zurückkehren.»

Da auch der bis dahin Führende Francesco Bagnaia nach einem Sturz das Rennen aufgeben musste, war der zweite Grand Prix an der Riviera eine glatte Nullnummer für Pramac Ducati.


Ergebnis MotoGP, Emilia Romagna-GP, 20. September

1. Viñales, Yamaha, 27 Runden in 41:55,846 min
2. Mir, Suzuki, + 2,425 sec
3. Pol Espargaró, KTM, + 4,528
4. Quartararo, Yamaha, + 6,419
5. Oliveira, KTM, + 7,368
6. Nakagami, Honda, + 11,139
7. Alex Márquez, Honda, + 11,929
8. Dovizioso, Ducati, + 13,113
9. Morbidelli, Yamaha, + 15,880
10. Petrucci, Ducati, + 17,682
11. Zarco, Ducati, + 23,144
12. Rins, Suzuki, + 24,962
13. Smith, Aprilia, + 30,008


Fahrer-WM nach 7 von 14 Rennen:

1. Dovizioso 84 Punkte. 2. Quartararo 83. 3. Viñales 83. 4. Mir 80. 5. Morbidelli 64. 6. Miller 64. 7. Nakagami, 63. 8. Oliveira 59. 9. Rossi 58. 10. Pol Espargaró 57. 11. Binder 53. 12. Rins 44. 13. Zarco 36. 14. Petrucci 31. 15. Bagnaia 29. 16. Alex Márquez 24. 17. Aleix Espargaró 18. 18. Lecuona 15. 19. Smith 11. 20. Rabat 7. 21. Crutchlow 7. 22. Pirro 4.


Konstrukteurs-WM nach 7 von 14 Rennen:

1. Yamaha 138 Punkte. 2. Ducati 115. 3. KTM 104. 4. Suzuki 93. 5. Honda 63. 6. Aprilia 26.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 05.12., 12:25, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Sa. 05.12., 12:35, Motorvision TV
    Bike World
  • Sa. 05.12., 12:55, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Sa. 05.12., 13:05, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Sa. 05.12., 13:05, Motorvision TV
    Bike World
  • Sa. 05.12., 13:25, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Sa. 05.12., 13:55, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship
  • Sa. 05.12., 14:25, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Sa. 05.12., 14:25, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Sa. 05.12., 14:55, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
» zum TV-Programm
7DE