25 Jahre LCR: Die Geschichte der Traditionsmannschaft

Von Tim Althof
MotoGP
Das LCR-Team von Lucio Cecchinello hatte bei den ersten beiden MotoGP-Saisonrennen in Katar sportlich nichts zu feiern. Takaaki Nakagami und Álex Márquez bescherten keine Punkte, dafür gab es ein Jubiläum.

Álex Márquez wechselte 2021 vom Honda-Werksteam zum LCR Honda-Team von Lucio Cecchinello, an seiner Seite blieb der Japaner Takaaki Nakagami, der erstmals das aktuelle Material von Honda zur Verfügung hat. Doch während der beiden MotoGP-Wochenenden sprang für das Team nichts Zählbares heraus: Márquez stürzte in beiden Katar-Rennen, Nakagami musste beim Saisonstart ebenfalls zu Boden, beim Doha-GP wurde es nur der enttäuschende 17. Platz.

Dennoch hatte das LCR-Team einen Grund zur Freude. Die Mannschaft um Lucio Cecchinello startet 2021 in die 25. Saison in der Motorrad-Weltmeisterschaft. 1996 begann Cecchinello als Fahrer und Teambesitzer mit einer Honda in der 125er-WM. Der Italiener fuhr bis 2003 in der Achtelliterklasse und gewann dabei sieben Rennen, seine beste Gesamtplatzierung errang er 2001 und 2002, als er die WM als vierter beendete.

2002 startete das Team erstmals in der 250-ccm-Weltmeisterschaft, bevor 2006 der Aufstieg in die MotoGP mit keinem Geringeren als Casey Stoner gelang. Cal Crutchlow gelangen 2016 und 2018 die bisher einzigen drei Siege des Teams in der Königsklasse. Stefan Bradl fuhr ebenfalls drei Jahre für LCR, er beendete die WM 2012 auf Platz 8, 2013 wurde er 7. und 2014 reichte es zu Rang 9. In 25 Jahren waren insgesamt 21 Stammfahrer für das in Monaco ansässige Team unterwegs.

«Zu Beginn möchte ich mich bei jeder einzelnen Person bedanken, die ein Teil der LCR-Familie war: Fahrer, Techniker, das Personal der Hospitality, Mitarbeiter des Managements, Sponsoren und Partner», zählte Cecchinello auf. «Jeder Einzelne hat dazu beigetragen, dass wir erfolgreich sein konnten und dabei wachsen und bestehen konnten. Zusammen sind wir einen langen Weg gegangen.»

«Außerdem möchte ich der Dorna, IRTA und der FIM für die Zusammenarbeit und die Unterstützung, aber vor allem dafür, dass sie die Weltmeisterschaft so erfolgreich gemacht haben, danken», erklärte er.

Zu diesem besonderen Anlass wird das LCR-Team in dieser Saison an der Zahl 25 zu erkennen sein. «Mit viel Freude kann ich verkünden, dass wir von nun an mit viel Stolz ein 25-Jahr-Logo tragen werden», strahlte der 51-Jährige. «Zusätzlich haben wir einen Hashtag für die sozialen Netzwerke kreiert, wir hoffen, dass über die gesamte Saison 2021 die Kennzeichnung #LCR25 von unseren Fans verwendet wird.»

LCR-Stammfahrer seit 1996

Lucio Checchinello, 125 ccm, 1996 – 2003 

Noboru Ueda, 125 ccm, 1998 – 2000

Raúl Jara, 125 ccm, 2001

Alex de Angelis, 125 ccm, 2002

Casey Stoner, 125 ccm, 250 ccm, MotoGP, 2002 – 2003, 2005 – 2006

David Checa, 250 ccm, 2002

Randy de Puniet, 250 ccm, MotoGP, MotoE, 2003 – 2004, 2008 – 2010, 2019

Mattia Pasini, 125 ccm, 2004

Roberto Locatelli, 250 ccm, 2004 – 2005

Eugene Laverty, 250 ccm, 2007

Carlos Checa, MotoGP, 2007

Toni Elias, MotoGP, 2011

Stefan Bradl, MotoGP, 2012 – 2014

Cal Crutchlow, MotoGP, 2015 – 2020

Jack Miller, MotoGP, 2015

Takaaki Nakagami, MotoGP, 2018 – 2021

Niccolò Canepa, MotoE, 2019 – 2020

Xavier Siméon, MotoE, 2020

Kevin Zannoni, MotoE, 2021

Miquel Pons, MotoE, 2021

Álex Márquez, MotoGP, 2021

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Max Verstappen gegen Lewis Hamilton: FIA versagt

Mathias Brunner
​Viele Fans waren angewidert: Max Verstappen musste nach seiner Attacke gegen Lewis Hamilton die Führung an den Briten zurückgeben, auf Druck der Rennleitung. Die FIA versagt anhaltend.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 19.04., 11:40, Sky Discovery Channel
    Diesel Brothers
  • Mo.. 19.04., 12:45, Hamburg 1
    car port
  • Mo.. 19.04., 14:40, Motorvision TV
    Abenteuer Allrad
  • Mo.. 19.04., 15:35, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Mo.. 19.04., 15:45, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Meisterschaft
  • Mo.. 19.04., 16:00, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Mo.. 19.04., 16:50, Motorvision TV
    Tour European Rally Historic
  • Mo.. 19.04., 17:15, Motorvision TV
    Silk Way Rally
  • Mo.. 19.04., 17:40, Motorvision TV
    All Wheel Drive Safari Challenge
  • Mo.. 19.04., 18:35, Motorvision TV
    Classic Races
» zum TV-Programm
3DE