LCR Honda: Nach zwei Rennen noch ohne WM-Punkte

Von Mario Furli
MotoGP
Vor dem Crash: Alex Márquez im Zweikampf mit Honda-Kollege Stefan Bradl

Vor dem Crash: Alex Márquez im Zweikampf mit Honda-Kollege Stefan Bradl

Ein 17. Platz von Takaaki Nakagami ist alles, was beim LCR Honda Team nach dem Katar-Doppel zum Auftakt in die MotoGP-WM 2021 zu Buche steht. «Ich will keine Ausreden suchen», winkte Alex Márquez ab.

An den ersten zwei GP-Wochenenden der Saison verzeichnete das LCR Honda Team insgesamt fünf Stürze, gleich drei davon im Rennen: Alex Márquez, der sich schon beim Katar-Test einen Bruch am Mittelfußknochen zugezogen hatte, fiel zweimal aus. Takaaki Nakagami sah im Doha-GP am Ostersonntag immerhin die Zielflagge, allerdings nur auf Rang 17.

Somit steht die Truppe von Lucio Cecchinello – wie Tech 3 KTM Factory Racing – nach dem Katar-Doppel noch ohne WM-Punkte da.

«Der Beginn war okay, aber nach sieben oder acht Runden hatte ich einen Drop am Vorderreifen», seufzte Nakagami. «Es war sehr schwierig, vor allem bei den Richtungswechseln. Wir hatten große Mühe im Rennen, es war schwierig die Rundenzeit zu halten und auf dem Bike sitzen zu bleiben.»

Zu seinem 17. Platz stellte der 29-jährige Japaner klar: «Natürlich sind wir nicht happy mit diesem Ergebnis. Aber wie auch immer, eine Woche zuvor bin ich gestürzt, nun sind wir das Rennen zu Ende gefahren und müssen es positiv sehen. Wir haben viele Daten gesammelt und schauen jetzt nach vorne.»

Alex Márquez, der im Vorjahr mit der Repsol-Honda schon zweimal auf das Podest fuhr, verzichtete auf einen Erklärungsversuch. «Ich will gar keine Ausreden suchen, ich werde in Portimão stärker und konkurrenzfähiger sein», versprach er stattdessen.

«Ich habe einen kleinen Fehler in Kurve 14 gemacht und mir ist das Vorderrad eingeklappt», sagte der 24-jährige Spanier zu seinem Crash kurz vor der Rennmitte. «Wir hatten in Katar keine einfachen Tage, aber ich glaube, dass wir dabei sind, wir sind konkurrenzfähig, wir sind konstant… Es ist jetzt einfach an der Zeit, sich zu verbessern und daraus zu lernen. Ich bin überzeugt, dass wir dadurch stärker werden.»

Ergebnisse MotoGP-Rennen Katar, 4. April 2021:

1. Fabio Quartararo, Yamaha, 42:23,997 min
2. Johann Zarco, Ducati, +1,457 sec
3. Jorge Martin, Ducati, +1,500
4. Alex Rins, Suzuki, +2,088
5. Maverick Vinales, Yamaha, +2,110
6. Pecco Bagnaia, Ducati, +2,642
7. Joan Mir, Suzuki, +4,868
8. Brad Binder, KTM, +4,979
9. Jack Miller, Ducati, +5,365
10. Aleix Espargaró, Aprilia, +5,382
11. Enea Bastianini, Ducati, +5,550
12. Franco Morbidelli, Yamaha, +5,787
13. Pol Espargaró, Honda, +6,063
14. Stefan Bradl, Honda, +6,453
15. Miguel Oliveira, KTM, +8,928
16. Valentino Rossi, Yamaha, +14,246
17. Takaaki Nakagami, Honda, +16,241
18. Luca Marini, Ducati, +16,472
19. Danilo Petrucci, KTM, +16,779
20. Lorenzo Savadori, Aprilia, +38,775
– Alex Márquez, Honda, 10 Runden zurück
– Iker Lecuona, KTM, 10 Runden zurück

Stand Fahrer-WM nach 2 von 19 Rennen: 1. Zarco, 40 Punkte. 2. Quartararo 36. 3. Vinales 36. 4. Bagnaia 26. 5. Rins 23. 6. Mir 22. 7. Martin 17. 8. Aleix Espargaró 15. 9. Miller 14. 10. Pol Espargaró 11. 11. Bastianini 11. 12. Binder 10. 13. Bradl 7. 14. Rossi 4. 15. Morbidelli 4. 16. Oliveira 4. 17. Marini 0. 18. Lecuona 0. 19. Nakagami 0. 20. Savadori 0. 21. Petrucci 0.

Stand Marken-WM: 1. Yamaha, 50 Punkte. 2. Ducati 40. 3. Suzuki 26. 4. Aprilia 15. 5. KTM 11. 6. Honda 11.

Stand Team-WM: 1. Monster Energy Yamaha, 72 Punkte. 2. Pramac Ducati 57. 3. Suzuki Ecstar 45. 4. Ducati Lenovo 40. 5. Repsol Honda 18. 6. Aprilia Gresini 15. 7. Red Bull KTM 14. 8. Esponsorama Ducati 11. 9. Petronas Yamaha SRT 8.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Max Verstappen gegen Lewis Hamilton: FIA versagt

Mathias Brunner
​Viele Fans waren angewidert: Max Verstappen musste nach seiner Attacke gegen Lewis Hamilton die Führung an den Briten zurückgeben, auf Druck der Rennleitung. Die FIA versagt anhaltend.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 19.04., 23:35, Motorvision TV
    Bike World
  • Di.. 20.04., 00:00, Eurosport
    EWC All Access
  • Di.. 20.04., 00:20, ORF Sport+
    Motorhome - Formel 1 GP von Emilia Romagna 2021: Die Analyse, Highlights aus Imola
  • Di.. 20.04., 01:05, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Grand Prix 2007 Brasilien
  • Di.. 20.04., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Di.. 20.04., 03:35, Motorvision TV
    Car History
  • Di.. 20.04., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Di.. 20.04., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Di.. 20.04., 05:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Di.. 20.04., 05:20, ORF 1
    Formel 1 Großer Preis von Emilia Romagna 2021
» zum TV-Programm
3DE