Ziel von Lecuona und Petrucci: In Portimão bei 100%

Von Nora Lantschner
MotoGP
Nach zwei bitteren MotoGP-Rennen in Katar hofft Tech3 in Portimão auf einen besseren Start in die Europa-Tour: Iker Lecuona hat eine erfolgreiche Armpump-OP hinter sich, Danilo Petrucci die erste Renndistanz auf der KTM.

Tech3 KTM Factory Racing kommt mit besten Erinnerungen nach Portimão, denn am 22. November 2020 feierte die Truppe um Hervé Poncharal dort dank Miguel Oliveira den zweiten MotoGP-Sieg in der Teamgeschichte. Der Start in die neue Saison verlief in Katar mit Iker Lecuona und Danilo Petrucci aber enttäuschend, Tech3 steht nach zwei Rennen noch ohne WM-Punkte da.

Der Losail International Circuit erwies sich einmal mehr als schwieriges Pflaster für die KTM RC16, dazu hatte Lecuona mit Armpump zu kämpfen. Umgehend nach seiner Rückkehr unterzog sich der 21-jährige Spanier zu Hause in Valencia einem Eingriff, um das unter Zweirad-Piloten verbreitete Kompartmentsyndrom zu behandeln.

«Nach der Operation am vergangenen Dienstag fühlt sich mein Arm mit jedem Tag besser an», versicherte Lecuona am heutigen Montag. «Ich beginne schon mit einigen Übungen und freue mich auf Portugal. Ich bin überzeugt, dass ich dort nahe an meinen 100 Prozent sein werde.»

Allerdings ist das «Autódromo Internacional do Algarve» auf einem MotoGP-Bike Neuland für den Tech3-KTM-Piloten, der das Saisonfinale 2020 wegen einer Covid-19-Infektion verpasst hatte. «Ich werde dort sozusagen ein Rookie sein», weiß Lecuona. «Ich kenne die Strecke zwar von 2016, aber der Asphalt ist anders und die KTM RC16 ist natürlich ein ganz anderes Bike.»

Sein neuer Teamkollege kennt zwar die portugiesische GP-Strecke, der großgewachsene Petrucci hat die RC16 aber noch nicht richtig auf seine Bedürfnisse abstimmen können: «Es ist klar, dass ich mit dem Ergebnis von Doha nicht zufrieden bin. Ich hatte erwartet, schneller zu sein, aber es war erst mein erstes Rennen auf der KTM. Ich habe ziemlich viel Erfahrung sammeln können und weiß jetzt ein bisschen besser, was auf dem Bike vor sich geht und woran wir noch arbeiten müssen.»

Hoffnung macht dem KTM-Neuzugang auch die letztjährige Performance von Oliveira und Co. in Portimão. «Das Motorrad war dort im Vorjahr sehr konkurrenzfähig», betonte der Italiener, der seinerseits noch unter den Nachwirkungen des frühen Rennsturzes beim Saisonauftakt leidet. «Ich arbeite an meiner Schulter, die nicht stabil ist. Ich werde alles tun, um in Portimão bei 100 Prozent zu sein. Ich kann es kaum erwarten, dort zu fahren, weil es eine ganz andere Strecke als Losail ist. Mein Ziel ist es, das Bike und meine Ergebnisse zu verbessern.»

Stand Fahrer-WM nach 2 von 19 Rennen:

1. Zarco, 40 Punkte. 2. Quartararo 36. 3. Viñales 36. 4. Bagnaia 26. 5. Rins 23. 6. Mir 22. 7. Martin 17. 8. Aleix Espargaró 15. 9. Miller 14. 10. Pol Espargaró 11. 11. Bastianini 11. 12. Binder 10. 13. Bradl 7. 14. Rossi 4. 15. Morbidelli 4. 16. Oliveira 4. 17. Marini 0. 18. Lecuona 0. 19. Nakagami 0. 20. Savadori 0. 21. Petrucci 0.

Stand Marken-WM:
1. Yamaha, 50 Punkte. 2. Ducati 40. 3. Suzuki 26. 4. Aprilia 15. 5. KTM 11. 6. Honda 11.

Stand Team-WM:
1. Monster Energy Yamaha, 72 Punkte. 2. Pramac Ducati 57. 3. Suzuki Ecstar 45. 4. Ducati Lenovo 40. 5. Repsol Honda 18. 6. Aprilia Gresini 15. 7. Red Bull KTM 14. 8. Esponsorama Ducati 11. 9. Petronas Yamaha SRT 8.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Marc Márquez nach dem Comeback: Wie geht es weiter?

Günther Wiesinger
MotoGP-Superstar Marc Márquez ist nach neun Monaten zurück: Die erste Standortbestimmung beim Portugal-GP hat mit Platz 7 vorzüglich geklappt. Aber wann kann er wieder gewinnen?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di.. 18.05., 17:20, Motorvision TV
    AMA Enduro Cross Championship
  • Di.. 18.05., 17:30, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Di.. 18.05., 17:55, SPORT1+
    Motorsport - IndyCar Series
  • Di.. 18.05., 18:10, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Di.. 18.05., 18:35, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Di.. 18.05., 19:05, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship
  • Di.. 18.05., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Di.. 18.05., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Di.. 18.05., 19:35, Motorvision TV
    Bike World 2021
  • Di.. 18.05., 20:00, Motorvision TV
    Repco Supercars Championship 2021
» zum TV-Programm
3DE