Diese Reifen stehen in Portugal von Michelin zur Wahl

Von Maximilian Wendl
MotoGP
Die Reifen beschäftigen die Teams am Rennwochenende

Die Reifen beschäftigen die Teams am Rennwochenende

Beim dritten WM-Lauf der MotoGP-Klasse gibt es für alle Fahrer asymmetrische Hinterreifen. Vorne gibt es diese Konkstruktion nur beim harten Satz. Hilfreich waren die Daten aus dem Vorjahr.

An jedem Rennwochenende sind sie in aller Munde: die Reifen. Hersteller Michelin hat nun bekanntgegeben, welche Mischungen für den dritten WM-Lauf in Portugal zu Verfügung stehen.

Wie üblich gibt es drei Auswahlmöglichkeiten für die Teams und Fahrer: Es gibt den klassischen Soft-Reifen, eine Medium-Mischung und eine harte Variante. Alle Hinterradreifen sind asymmetrisch. Das bedeutet, dass in Portimao die rechte Seite härter sein wird als die linke Flanke. Beim Vorderradreifen wird nur der harte Satz diese Konstruktion vorweisen. Sollt es regnen, gibt es softe und Medium-Regenreifen.

Michelin-Manager Piero Taramasso sagt: «Wir können es nicht abwarten, nach Europa zurückzukehren. Es ist der zweite Besuch in Portimao und wir haben inzwischen detaillierte Informationen über die Strecke, die uns geholfen haben, die richtige Reifenwahl zu treffen. Im Vorjahr gab es viele Fragezeichen. Ich erwarte ein aufregendes Rennen und ich bin mir sicher, dass die Fans vor den Fernsehbildschirmen kleben werden.»

Miguel Oliveira, der im Vorjahr sein Heimrennen in Portugal gewinnen konnte, sagte am Rande des zweiten Wochenendes in Katar zu den Reifen: «Ich weiß nicht, ob es für uns funktionieren wird. Die Reifen fangen in einem bestimmten Zeitfenster an, zu arbeiten. Ich hoffe, dass wir in Portimao in dieses Zeitfenster kommen. Wir müssen aber auf jeden Fall einen Weg finden, damit umzugehen.»

Stand Fahrer-WM nach 2 von 19 Rennen:

1. Zarco, 40 Punkte. 2. Quartararo 36. 3. Viñales 36. 4. Bagnaia 26. 5. Rins 23. 6. Mir 22. 7. Martin 17. 8. Aleix Espargaró 15. 9. Miller 14. 10. Pol Espargaró 11. 11. Bastianini 11. 12. Binder 10. 13. Bradl 7. 14. Rossi 4. 15. Morbidelli 4. 16. Oliveira 4. 17. Marini 0. 18. Lecuona 0. 19. Nakagami 0. 20. Savadori 0. 21. Petrucci 0.

Stand Marken-WM:

1. Yamaha, 50 Punkte. 2. Ducati 40. 3. Suzuki 26. 4. Aprilia 15. 5. KTM 11. 6. Honda 11.

Stand Team-WM:

1. Monster Energy Yamaha, 72 Punkte. 2. Pramac Ducati 57. 3. Suzuki Ecstar 45. 4. Ducati Lenovo 40. 5. Repsol Honda 18. 6. Aprilia Gresini 15. 7. Red Bull KTM 14. 8. Esponsorama Ducati 11. 9. Petronas Yamaha SRT 8.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Marc Márquez nach dem Comeback: Wie geht es weiter?

Günther Wiesinger
MotoGP-Superstar Marc Márquez ist nach neun Monaten zurück: Die erste Standortbestimmung beim Portugal-GP hat mit Platz 7 vorzüglich geklappt. Aber wann kann er wieder gewinnen?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di.. 18.05., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Di.. 18.05., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Di.. 18.05., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 18.05., 06:21, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 18.05., 06:33, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 18.05., 06:42, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 18.05., 06:45, SPORT1+
    Motorsport - IndyCar Series
  • Di.. 18.05., 06:51, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 18.05., 06:59, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 18.05., 07:08, ORF Sport+
    silent sports +
» zum TV-Programm
3DE