GP-Kalender 2021: Dorna rechnet mit 18 Rennen

Von Günther Wiesinger
MotoGP
Portugal sprang im April als Ersatz-Schauplatz ein

Portugal sprang im April als Ersatz-Schauplatz ein

Einige Übersee-Events im Herbst sind fraglich, aber Dorna-Chef Carmelo Ezpeleta rechnet mit 18 Grand Prix. Weitere Doppel-Events sind vorstellbar.

Der MotoGP-Kalender 2021 umfasst vorläufig 19 Events, wobei im April die ursprünglichen Grand Prix in Argentinien in Texas abgesagt und auf unbestimmte Zeit verschoben wurden. Es kam dann Portimáo am 18. April als Reserve-Schauplatz in den Kalender. Die Teams und Fahrer und Fans sind jetzt gespannt, ob die geplanten Übersee-Rennen im Oktober und November stattfinden können. «Wir reden mit Malaysia und Thailand, im Prinzip ist dort momentan alles okay. Was Japan betrifft, so planen sie weiter die Durchführung der Olympischen Spiele in Tokio», sagt Dorna-CEO Carmelo Ezpeleta. «Wir haben jedenfalls den Plan, den Japan-GP durchzuführen. Im Grunde gehen wir momentan davon aus, dass wir die Übersee-Rennen bestreiten können, wenn sich die Corona-Situation nicht ändert. In Australien wird auch die Formel 1 auftreten. Also sollte es auch für die MotoGP-WM möglich sein.»

Mit Buri Ram kam es zu einem Missverständnis: Die Thäilander wollen das Rennen 2021 veranstalten. Die von lokalen Medien irrtümlich gemeldete Absage des Grand Prix 2021 war eine Bestätigung der Absage von 2020…

«Stand heute gibt es kein Problem mit Thailand», betont Carmelo Ezpeleta.

Falls in Asien oder Australien ein Grand Prix ausfällt, können noch Termine für die Grand Prix in Las Termas und Austin/Texas gefunden werden. Von den Teams und Herstellern ist aber zu hören, dass sie aus gesundheitlichen Gründen wenig Interesse haben, nach Argentinien zu reisen. Dazu ist fraglich, ob das abgebrannte Boxengebäude rechtzeitig neu errichtet werden kann. Deshalb ist vorstellbar, dass der Amerika-Trip auf den US-GP auf den Circuit of the Americas (COTA) beschränkt wird.

Die Betreiber des neuen Mandalika Street Circuit in Lombok (Indonesien) möchten gern im Herbst als Ersatz einspringen, falls in Asien ein Grand Prix ausfällt. Aber die Dorna rechnet nicht damit, dass die Strecke rechtzeitig fertig wird. Es könnte aber ein MotoGP-Test stattfinden wie im August 2019 in Finnland, notfalls mit einer überschaubaren Anzahl von Piloten.

Die Veranstalter in Übersee müssen spätestens im Juni oder Juli melden, ob sie ihren Event durchführen können. Der Haken an der Sache: Die Dorna verlangt von den Rennveranstaltern in Asien, Australien und Amerika die volle Gebühr. Das heißt: Die lokalen GP-Promoter müssen von den Behörden die Erlaubnis bekommen, 100 Prozent der Tickets zu verkaufen.

«Momentan sind wir optimistisch, dass wir zumindest 18 Grand Prix durchführen können», erklärte Carmelo Ezpeleta heute im Interview mit SPEEDWEEK.com. «Aber die Voraussetzungen können sich wieder ändern. Wir sind von den Behörden abhängig und den Beschlüssen der Regierungen. Prognosen sind schwierig. Wir sind jetzt wieder in Portimão eingetroffen, wo wir vor rund fünf Monaten die Saison 2020 beendet haben. Damals meinten wir, wir hätten das Schlimmste überstanden. Aber an der Situation durch die Pandemie hat sich wenig geändert.»

Denn die «bubble» und das strenge «closed doors protocol» bleiben erhalten. Nur ca. 1300 Personen bekommen Zutritt zum Fahrerlager, darunter sind keine Teamgäste und keine Journalisten. Daran wird sich womöglich im ganzen Jahr 2021 nichts ändern.

Die Dorna hat auch einen Plan B in der Schublade, der weitere Doppel-Events wie zuletzt in Katar beinhaltet, falls mehr Übersee-Events ausfallen als erwartet.

Spielberg, Misano, Aragón und Valencia kommen in Betracht. Auch ein zweiter Portugal-GP im Herbst könnte in Betracht gezogen werden.

«Doppel-Events sind möglich», räumt Carmelo Ezpeleta ein. «Wir können vorläufig gar nichts ausschließen. Die Übersee-Events am Jahresende sind noch nicht definitiv bestätigt. Bis Juli werden wir dort Klarheit haben. Falls gewisse Rennen wegfallen, werden wir über Doppel-GP nachdenken.»

Aber die Rennen in Europa sind alle gesichert, auch Mugello, Assen, Sachsenring und Silverstone, wo 2020 nicht gefahren wurde.

Was die Zuschauer an den Rennstrecken betrifft, so werden in Portimão, Jerez und Le Mans ganz sicher wieder Geisterrennen stattfinden.

«Das Wichtigste ist, dass wir die Grand Prix in Europa alle durchführen können», hält Ezpeleta fest. «Wenn uns die Behörden im Sommer dazu den Verkauf einer gewissen Anzahl von Zuschauertickets erlauben, sind wir überglücklich. Denn ohne Zuschauer erleiden wir starke finanzielle Einbußen. Aber das müssen wir hinnehmen. Vorrangig ist, dass wir die Rennen überhaupt durchführen können. Mit dem Fortschreiten der Impf-Kampagnen in Europa werden hoffentlich auch wieder Zuschauer möglich sein.»

Der aktualisierte MotoGP-Kalender 2021 (Stand 22.01.)

28. März: Doha/Q*
04. April: Doha/Q*
18. April: Portimão/P
02. Mai: Jerez/E
16. Mai. Le Mans/F
30. Mai: Mugello/I
06. Juni: Barcelona/E
20. Juni: Sachsenring/D
27. Juni Assen/NL
11. Juli: KymiRing/FIN**
15. August: Red Bull Ring/A
29. August: Silverstone/GB
12. September: Aragón/E
19. September: Misano/I
03. Oktober: Motegi/J
10. Oktober: Buriram/TH
24. Oktober: Phillip Island/AUS
31. Oktober: Sepang/MAL
14. November: Valencia/E

Ohne Datum:
Termas de Río Hondo/AR
Circuit of the Americas/USA

Reservestrecke:
Mandalika International Street Circuit/IDN**

* Nachtrennen
** Homologation der Strecke steht noch aus

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Marc Márquez nach dem Comeback: Wie geht es weiter?

Günther Wiesinger
MotoGP-Superstar Marc Márquez ist nach neun Monaten zurück: Die erste Standortbestimmung beim Portugal-GP hat mit Platz 7 vorzüglich geklappt. Aber wann kann er wieder gewinnen?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di.. 18.05., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Di.. 18.05., 19:35, Motorvision TV
    Bike World 2021
  • Di.. 18.05., 20:00, Motorvision TV
    Repco Supercars Championship 2021
  • Di.. 18.05., 22:45, Hamburg 1
    car port
  • Di.. 18.05., 23:00, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Di.. 18.05., 23:00, Eurosport
    Motorsport: ESET V4 Cup
  • Di.. 18.05., 23:30, Motorvision TV
    Mission Mobility
  • Di.. 18.05., 23:35, Motorvision TV
    Nordschleife
  • Mi.. 19.05., 00:05, Motorvision TV
    Racing in the Green Hell
  • Mi.. 19.05., 00:30, Bibel TV
    Weitersagen. Beten. Spenden.
» zum TV-Programm
3DE