Miguel Oliveira (KTM): «Favorit? Das ist normal»

Von Nora Lantschner
MotoGP
Miguel Oliveira steht in Portimão im Rampenlicht

Miguel Oliveira steht in Portimão im Rampenlicht

Red Bull-KTM-Werksfahrer Miguel Oliveira will seinen Heim-GP in Portugal vor allem genießen. Dass ihn die MotoGP-Konkurrenz in die Favoritenrolle drängt, nimmt er betont gelassen.

Weil Miguel Oliveira seinen Heim-GP in Portimão im Vorjahr dominierte, sehen ihn ein Großteil seiner MotoGP-Kollegen auch für das kommende Wochenende in der Favoritenrolle – obwohl es für KTM bei den ersten zwei Saisonrennen in Katar noch nicht rund lief.

«Nach der Performance in der vergangenen Saison ist es normal, dass mich alle als Favorit bezeichnen. Der Punkt ist, dass das Wochenende noch nicht begonnen hat. Es geht erst morgen los und jeder hat für dieses Rennen null Punkte von den 25, die es am Sonntag zu holen gilt», hielt Oliveira fest.

«Katar waren zwei schwierige Grand Prix für uns. Das zweite Rennen war etwas besser, aber wir hatten ein technisches Problem mit unserem Dashboard. Trotzdem glaube ich, dass wir ein stärkeres Wochenende hatten. Hier würden wir natürlich gerne auf dem Weg weitermachen, wo wir im Vorjahr aufgehört haben», erklärte der Red Bull-KTM-Werksfahrer. «Es gibt Erwartungen, aber wir sollten uns keinen Kopf darüber machen, ein Ergebnis zu wiederholen oder zu verbessern, sondern einen Grand Prix genießen, der für mich ein Privileg ist – in meiner Heimat und auf dieser wunderschönen Strecke.»

Wie bereits bei der MotoGP-Premiere im Vorjahr sind auf dem «Autódromo Internacional do Algarve» allerdings keine Zuschauer zugelassen. Trotzdem bereiteten seine Landsleute dem 26-jährigen Portugiesen einen herzlichen Empfang: Als er am Mittwoch an die Rennstrecke kam, standen jede Menge Motorrad-Fahrer am Straßenrand Spalier.

«Es fühlt sich definitiv wie ein Heim-GP an, ich habe diesen großen Empfang bekommen gestern. Die Leute, die nicht auf die Tribünen können, haben mir draußen zugejubelt. Das war ein großartiges Gefühl, auch wenn ich ehrlich sagen muss, dass ich ein bisschen nervös wurde, weil ich das nicht erwartet hatte. Eine wirklich schöne Überraschung! Hoffentlich sind sie am Sonntagabend dann so glücklich wie ich», ergänzte Oliveira mit einem Augenzwinkern.

MotoGP-Fahrer-WM nach 2 von 19 Rennen:

1. Zarco, 40 Punkte. 2. Quartararo 36. 3. Viñales 36. 4. Bagnaia 26. 5. Rins 23. 6. Mir 22. 7. Martin 17. 8. Aleix Espargaró 15. 9. Miller 14. 10. Pol Espargaró 11. 11. Bastianini 11. 12. Binder 10. 13. Bradl 7. 14. Rossi 4. 15. Morbidelli 4. 16. Oliveira 4. 17. Marini 0. 18. Lecuona 0. 19. Nakagami 0. 20. Savadori 0. 21. Petrucci 0.

Stand Marken-WM:
1. Yamaha, 50 Punkte. 2. Ducati 40. 3. Suzuki 26. 4. Aprilia 15. 5. KTM 11. 6. Honda 11.

Stand Team-WM:
1. Monster Energy Yamaha, 72 Punkte. 2. Pramac Ducati 57. 3. Suzuki Ecstar 45. 4. Ducati Lenovo 40. 5. Repsol Honda 18. 6. Aprilia Gresini 15. 7. Red Bull KTM 14. 8. Esponsorama Ducati 11. 9. Petronas Yamaha SRT 8.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Endlich: Max Verstappen beendet Mercedes-Dominanz

Mathias Brunner
Der Sieg des Niederländers Max Verstappen mit Red Bull Racing-Honda in Frankreich zeigt: Die jahrelange Dominanz von Mercedes-Benz in der Turbohybrid-Ära der Formel 1 ist gebrochen – endlich.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di.. 22.06., 18:00, Eurosport 2
    Motorsport: FIA-Langstrecken-WM
  • Di.. 22.06., 18:30, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship
  • Di.. 22.06., 19:00, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Di.. 22.06., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Di.. 22.06., 20:00, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship 2020
  • Di.. 22.06., 20:15, SPORT1+
    Motorsport - IndyCar Series
  • Di.. 22.06., 20:30, ORF Sport+
    Formel 1 GP aus Frankreich 2021, Highlights aus le Castellet
  • Di.. 22.06., 21:20, Motorvision TV
    Extreme E: Electric Odissey
  • Di.. 22.06., 21:45, Motorvision TV
    Australian Super Trucks 2019
  • Di.. 22.06., 22:15, ORF Sport+
    Motorhome - Formel 1 GP von Frankreich 2021: Die Analyse, Highlights aus le Castellet
» zum TV-Programm
3DE