Paolo Ciabatti: «Márquez kann alle überraschen»

Von Günther Wiesinger
MotoGP
Marc Márquez gestern in Portimão: Im Mittelpunkt des Interesses

Marc Márquez gestern in Portimão: Im Mittelpunkt des Interesses

Kann Marc Márquez in Portugal aufs Podest fahren? Kann er den WM-Titel gewinnen? Ducati-Sportdirektor Paolo Ciabatti traut dem Honda-Star alles zu.

Ducati-Sportdirektor Paolo Ciabatti hat schon vor vier Wichen angekündigt, er traue Marc Márquez Podestplatz, wenn er beim ersten oder zweiten Katar-GTP auf die Rennstrecke zurückkehrt. Nun hat der sechsfache MotoGP-Weltmeister das Comeback bis zum Portimão-GP vertagt. «Meine Meinung hat sich selbstverständlich nicht geändert. Marc ist ein außergewöhnlicher Rennfahrer. Klar, er hat etwas mitgemacht, was er noch nie in seiner Karriere erlebt hat. Er hatte in Jerez 2020 einen sehr schlimmen Unfall. Er war verletzt, es gab Komplikationen, er war sehr lang wegen vom Rennsport. Trotzdem, sein Talent ist sicher noch vorhanden. Er hat diesmal sicher die Empfehlungen der Ärzte sehr sorgfältig und strikt befolgt. Er hat zwar an den beiden Rennen in Katar nicht teilgenommen. Aber es ist gut, wenn wir ihn jetzt am Wochenende wieder in der Meisterschaft erleben. Wir sind alle neugierig, wie schnell er heute im FP1 sein wird. Er wird gewiss konkurrenzfähig sein. Auf welchem Level, das kann ich nicht sagen. Denn Marc hat noch nie in seinem Leben so eine Situation durchstehen müssen. Wir müssen abwarten. Aber er kann alle überraschen.»

Bei Repsol-Honda ist zu hören, dass dem 82-fachen GP-Sieger Marc Márquez sogar Titelchancen zugetraut werden. «Es ist eine lange Meisterschaft. Hoffentlich können wir 18 Rennen durchführen, wie es geplant ist», sagte Paolo Ciabatti im Gespräch mit SPEEDWEEK.com. «Es kann alles passieren. Wenn du mit einem Fahrer antrittst, der nach zwei Rennen 40 Punkte hinter WM-Leader Zarco liegt, so ist das ein Rückstand. Aber diese Punkte kannst du aufholen, wenn du pausenlos Rennen gewinnst. Schauen wir, wie es Marc am Sonntag hier in Portugal ergehen wird. Dann können wir besser abschätzen, welches Potenzial er für die Meisterschaft haben könnte.»

Zur Erinnerung: Der Honda-Star gewann 2019 zwölf von 19 Rennen, dazu heimste er sechs zweite Plätze ein. Dovizioso verlor den WM-Kampf um 51 Punkte.

Dazu kommt: Márquez (er kassierte bisher 56 MotoGP-Siege ein) dominierte die MotoGP-WM 2019 mit einem Punkteschnitt von 22,1 pro WM-Lauf. Suzuki-Werkspilot Joan Mir reichte im Vorjahr ein Sieg in 14 Rennen zum Titelgewinn – mit einem bescheidenen Punkteschnitt von 12,2.

MotoGP-Fahrer-WM nach 2 von 19 Rennen:

1. Zarco, 40 Punkte. 2. Quartararo 36. 3. Viñales 36. 4. Bagnaia 26. 5. Rins 23. 6. Mir 22. 7. Martin 17. 8. Aleix Espargaró 15. 9. Miller 14. 10. Pol Espargaró 11. 11. Bastianini 11. 12. Binder 10. 13. Bradl 7. 14. Rossi 4. 15. Morbidelli 4. 16. Oliveira 4. 17. Marini 0. 18. Lecuona 0. 19. Nakagami 0. 20. Savadori 0. 21. Petrucci 0.

Stand Marken-WM:

1. Yamaha, 50 Punkte. 2. Ducati 40. 3. Suzuki 26. 4. Aprilia 15. 5. KTM 11. 6. Honda 11.

Stand Team-WM:

1. Monster Energy Yamaha, 72 Punkte. 2. Pramac Ducati 57. 3. Suzuki Ecstar 45. 4. Ducati Lenovo 40. 5. Repsol Honda 18. 6. Aprilia Gresini 15. 7. Red Bull KTM 14. 8. Esponsorama Ducati 11. 9. Petronas Yamaha SRT 8.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Marc Márquez nach dem Comeback: Wie geht es weiter?

Günther Wiesinger
MotoGP-Superstar Marc Márquez ist nach neun Monaten zurück: Die erste Standortbestimmung beim Portugal-GP hat mit Platz 7 vorzüglich geklappt. Aber wann kann er wieder gewinnen?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di.. 18.05., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Di.. 18.05., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Di.. 18.05., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 18.05., 06:21, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 18.05., 06:33, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 18.05., 06:42, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 18.05., 06:45, SPORT1+
    Motorsport - IndyCar Series
  • Di.. 18.05., 06:51, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 18.05., 06:59, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 18.05., 07:08, ORF Sport+
    silent sports +
» zum TV-Programm
3DE