Miguel Oliveira (KTM): Helm-Spende für Kini

Von Johannes Orasche
MotoGP
Miguel Oliveira nach seinem ersten MotoGP-Sieg 2020 in Spielberg

Miguel Oliveira nach seinem ersten MotoGP-Sieg 2020 in Spielberg

Der portugiesische Red Bull-KTM-MotoGP-Star Miguel Oliveira hat sich nach dem Triumph beim Catalunya-GP großzügig gezeigt und Motocross-Ikone Heinz Kinigadner mit einem ganz besonderen Geschenk überrascht.

Miguel Oliveira schwebt im Moment auf einer echten Erfolgswelle. Der Portugiese aus dem MotoGP-Werksteam von Red Bull KTM holte in den vergangenen beiden Rennen in Mugello und Barcelona 45 von 50 möglichen Punkten. Mit seinem Montmeló-Sieg hält der portugiesische Nationalheld schon bei drei MotoGP-Triumphen, in der WM-Tabelle belegt der 26-Jährige bereits P7.

Nach seinem Sieg in Katalonien gab es am Montag auch noch den offiziellen MotoGP-Test auf dem «Circuit de Barcelona-Catalunya». Am Wochenende gab es zuvor aber noch einen Termin in einem der KTM-Trucks, über den sich vor allem KTM-Berater Heinz Kinigadner (61) und Sohn Hannes (37) enorm gefreut haben. Oliveira übergab den Kinis ausgerechnet seinen Sieger-Helm vom Red Bull Ring aus dem Jahr 2020.

Zur Erinnerung: Damals stach Oliveira beim Steiermark-GP mit der Tech3-KTM in der Zielkurve mit einem cleveren Manöver die beiden Streithähne Pol Espargaró und Jack Miller aus. Der Oliveira-Original-Helm der französischen Marke Shark ist zudem mit einem besonderen, verspiegelten Visier ausgestattet, worauf auch noch eine persönliche Widmung für die Kinigadners zu lesen ist.

Der zweifache 250er-Motocross-Weltmeister Kinigadner zeigte sich ergriffen und sehr dankbar. «Ich muss mich sehr bei Miguel bedanken. Dieser Helm bekommt bei uns im Kini-Shop in Wiesing einen ganz besonderen Platz – direkt neben dem Helm von Niki Lauda.»

Die Kinigadners führen in Wiesing im Inntal seit Jahren ihren Kini-Shop und sind vor kurzem in ein hochmodernes Gebäude umgezogen.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Hondas MotoGP-Auftritt verkommt zum Problemfall

Günther Wiesinger
Honda wartete sehnsüchtig auf die Rückkehr des sechsfachen MotoGP-Champions Marc Márquez, aber auch dessen Comeback brachte den größten Motorradhersteller der Welt bisher nicht auf die Siegerstraße zurück.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 21.06., 20:55, Motorvision TV
    Bike World 2021
  • Mo.. 21.06., 21:20, Motorvision TV
    King of the Roads 2021
  • Mo.. 21.06., 22:15, Motorvision TV
    FIM X-Trial World Championship
  • Mo.. 21.06., 23:10, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship
  • Mo.. 21.06., 23:40, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Di.. 22.06., 00:25, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship 2020
  • Di.. 22.06., 00:45, Eurosport
    ERC All Access
  • Di.. 22.06., 01:15, Eurosport 2
    Motorsport: ESET V4 Cup
  • Di.. 22.06., 01:15, Eurosport
    Motorsport: ESET V4 Cup
  • Di.. 22.06., 02:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
» zum TV-Programm
7DE