Johann Zarco (Ducati/8.): «Hab bei Marc viel gesehen»

Von Johannes Orasche
MotoGP
Johann Zarco (5) vor Brad Binder (verdeckt) und Joan Mir (36)

Johann Zarco (5) vor Brad Binder (verdeckt) und Joan Mir (36)

Pramac-Ducati-Ass Johann Zarco fand im MotoGP-Rennen auf dem Sachsenring trotz der Pole ein Rezept, um sich für die Podiumsplätze zu empfehlen.

Der Franzose Johann Zarco fuhr auf dem Sachsenring von der Pole los, war aber schon in der ersten Kurve nur noch Vierter. Im Finish musste er sich mit seiner Pramac-Ducati noch Markenkollegen Pecco Bagnaia beugen.

Während Repsol-Honda-Star Marc Márquez nach seinem elften Triumph in Folge zum SachsenKing erklärt wurde, lief Zarco am Ende nur als Achter ein, mit elf Sekunden Abstand auf den Spanier.
«Wir müssen diese Punkte nehmen», seufzte er. «Die erste Hälfte des Rennens war interessant. Ich konnte mit den Top-Leuten mitfahren, was auf dieser besonderen Strecke wichtig ist. Aber Marc war einfach unglaublich. Hier auf dem Sachsenring ist alles wirklich besonders.»

Der schlaue Fuchs Zarco verrät: «Ich habe bei Marc viele Dinge gesehen. Ich kann es nicht erklären, was ich da gesehen habe. Ich bin aber froh, was ich da gesehen habe. Ich muss es jetzt verinnerlichen und dann wieder neu angreifen.»

Zarco berichtete: «Die Pace war interessant. Der Schlüssel im Rennen war es bei mir vielleicht, Aleix zu überholen – ich konnte es aber nicht. Ich habe in diesem Moment etwas Zeit auf Marc verloren.»

«Die zweite Hälfte im Rennen war dann anders. Jede Runde hat der Hinterreifen auf der linken Seite nachgelassen. Ich musste clever sein, nur keine Fehler machen und das Rennen einfach beenden», erklärte der WM-Zweite, der von der Pole-Position gestartet war.

Ergebnisse MotoGP Sachsenring/D, 20. Juni

1. Marc Márquez (E), Honda, 30 Runden in 41:07,243 min
2. Miguel Oliveira (P), KTM, +1,610 sec
3. Fabio Quartararo (F), Yamaha, +6,772
4. Brad Binder (ZA), KTM, +7,922
5. Pecco Bagnaia (I), Ducati, +8,591
6. Jack Miller (AUS), Ducati, +9,096
7. Aleix Espargaró (E), Aprilia, +9,371
8. Johann Zarco (F), Ducati, +11,439
9. Joan Mir (E), Suzuki, +11,625
10. Pol Espargaró (E), Honda, +14,769
11. Alex Rins (E), Suzuki, +16,803
12. Jorge Martin (E), Ducati, +16,915
13. Takaaki Nakagami (J), Honda, +19,217
14. Valentino Rossi (I), Yamaha, +22,300
15. Luca Marini (I), Ducati, +23,615
16. Enea Bastianini (I), Ducati, +23,738
17. Iker Lecuona (E), KTM, +23,946
18. Franco Morbidelli (I), Yamaha, +24,414
19. Maverick Vinales (E), Yamaha, +24,715
– Lorenzo Savadori (I), Aprilia, 25 Runden zurück
– Danilo Petrucci (I), KTM, 26 Runden zurück
– Alex Márquez (E), Honda, 26 Runden zurück

Stand Fahrer-WM nach 8 Rennen von 19 Rennen:

1. Quartararo, 131 Punkte. 2. Zarco 109. 3. Miller 100. 4. Bagnaia 99. 5. Mir 85. 6. Viñales 75. 7. Oliveira 74. 8. Binder 56. 9. Aleix Espargaró 53. 10. Marc Márquez 41. 11. Morbidelli 40. 12. Pol Espargaró 35. 13. Nakagami 34. 14. Rins 28. 15. Bastianini 26. 16. Alex Márquez 25. 17. Martin 23. 18. Petrucci 23. 19. Rossi 17. 20. Marini 14. 21. Lecuona 13. 22. Bradl 11. 23. Savadori 4. 24. Pirro 3. 25. Rabat 1.

Stand Konstrukteurs-WM:

1. Yamaha, 159 Punkte. 2. Ducati 154. 3. KTM 103. 4. Suzuki 89. 5. Honda 77. 6. Aprilia 54.

Stand Team-WM:

1. Monster Energy Yamaha, 206 Punkte. 2. Ducati Lenovo 199. 3. Pramac Racing 136. 4. Red Bull KTM Factory Racing 130. 5. Suzuki Ecstar 113. 6. Repsol Honda 83. 7. LCR Honda 59. 8. Petronas Yamaha SRT 57. 9. Aprilia Racing Team Gresini 57. 10. Esponsorama Racing Ducati 40. 11. Tech3 KTM Factory Racing 36.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Max Verstappen, Lewis Hamilton: Nächster Crash kommt

Mathias Brunner
Noch immer ist die Aufregung gross wegen der Kollision zwischen Max Verstappen und Lewis Hamilton in England. Dabei war ein Crash zwischen den beiden Ausnahmekönnern immer nur eine Frage der Zeit.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So.. 01.08., 07:30, SPORT1+
    Motorsport - DTM Trophy
  • So.. 01.08., 07:45, Hamburg 1
    car port
  • So.. 01.08., 08:20, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
  • So.. 01.08., 08:50, SPORT1+
    Motorsport - FIM Speedway Grand Prix
  • So.. 01.08., 09:30, Motorvision TV
    Baja Hail Toyota Rally
  • So.. 01.08., 10:15, Sky Discovery Channel
    Die Crash-Kings
  • So.. 01.08., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • So.. 01.08., 10:25, Motorvision TV
    All Wheel Drive Safari Challenge
  • So.. 01.08., 11:00, Sky Discovery Channel
    Die Crash-Kings
  • So.. 01.08., 11:15, SPORT1+
    Motorsport - FIM Speedway Grand Prix
» zum TV-Programm
5DE