Assen FP1: Viñales vorne – 9. Márquez – 15. Rossi

Von Günther Wiesinger
MotoGP
Im ersten freien MotoGP-Training in Assen/NL gelang Maverick Viñales überraschend die Bestzeit. Rossi landete auf Platz 15, Marc Márquez an neunter Position.

Spannung vor der Dutch-TT in Assen: Kann Marc Márquez nach dem Sachsenring-Sieg seine aufsteigende Form auch in den Niederlanden bestätigen? Wird Ducati nach zwei Rennen ohne Podest (Mugello und Sachsen) wieder um den Sieg fighten? Kann Yamaha den Sieg von 2019 (durch Viñales) wiederholen? Und schafft KTM den vierten Sprung aufs Podest in Serie? Wie würden Suzuki und Aprilia abschneiden?

Nach den ersten zehn Minuten stand Marc Márquez mit 1:34,520 min an der Spitze vor Pol Espargaró, dann setzte sich Aleix Espargaró mit 1:34,520 min auf der Aprilia an die erste Stelle. 2. Márquez. Doch WM-Leader Fabio Quartararo konterte mit 1:34,282 min – er war damit 0,238 sec schneller als Aleix Espargaró und 0,362 sec schneller als Marc Márquez. 4. Pol Espargaró. 5. Dann flitzte Maverick Viñales mit 1:34,472 min auf Platz 3.

Pol Espargaró mit der Repsol-Honda gelang die nächste Bestzeit – 1:34,091 min. 2. Quartararo, 0,191 sec dahinter. Und nach ca. 15 Minuten hielt sich plötzlich Viñales mit 1:33,888 min an erster Stelle, der in Sachsen im Quali und im Rennen an letzter Position gelandet war.

Übrigens: Da die 4,555 Meter Strecke (6 Linkskurven, 12 Rechtskurven) letztes Jahr neu asphaltiert wurde und seither kein Test und kein Rennen stattfand, stehen den Piloten mehr unterschiedliche Michelin-Compounds zur Verfügung als üblich.

«Da wir hier mit dem neuen Belag keine Erfahrungen gesammelt haben, wurde uns erlaubt, vier unterschiedliche Spezifikationen für vorne und vier hinten zu bringen», erklärte Michelin-Projektleiter Piero Taramasso. «Also haben wir jeweils einen Compound für hinten und vorne zusätzlich. Wir haben deshalb einen Extra-Hard für hinten und einen Extra-Hard für vorne in die Allocation genommen. Jeder Fahrer bekam davon ingesam nur drei Stück für den Fall, dass die Temperaturen sehr, sehr stark und der Reifenverschleiß dadurch sehr hoch sein würde. Ich denke, die Extra-Hard-Reifen werden nicht verwendet. Sie sind nur als 'back-up' gedacht.»

Das Wetter in Assen ist heute bewölkt mit Höchsttemperaturen von 21 Grad. Morgen wird es bis zu 23 Grad warm, am Sonntag sind 25 Grad und Sonne angesagt.

Nach 20 von 45 Minuten verbesserte Viñales seine FP1-Bestzeit auf 1:33,442 min. Pol Espargaró lag jetzt als Zweiter 0,649 sec zurück! Er hatte die 1:34-min-Hürde noch nicht genommen.

Pol Espargaró antwortete mit einer neuen Bestzeit von 1:33,392 min. 2. Viñales, + 0,050 sec. 3. Quartararo, + 0,380. 4. Petrucci, KTM, + 0,814. 5. Nakagami. 6. Aleix Espargaró. 7. Mir. 8. Marc Márquez. 9. Rins. 10, Miller. 11. Binder. 12. Rossi.

Neun Minuten vor dem Ende rückte Marc Márquez erstmals mit dem neuen Honda-Chassis aus, das Stefan Bradl schon mehrmals getestet hat. Marc lag zu diesem Zeitpunkt an zehnter Stelle – 1,261 sec hinter Viñales.

In den letzten fünf Minuten stürmte Aprilia-Pilot Lorenzo Savadori mit 1:34,098 min auf Platz 4 vor. 5. Petrucci. Zwei Minuten vor der karierten Flagge verbesserte sich Viñales noch auf 1:33,072 min.

Morbidelli-Ersatzmann Garrett Gerloff kam mit der Petronas-Yamaha nach einem heftigen Sturz über den letzten Platz nicht hinaus.

Valentino Rossi, schon 1997 Sieger im 125-ccm-GP in Assen und seit gestern hier Ehrenbrüger, fiel in den letzten Minuten auf Platz 15 zurück. Der Yamaha-Star hat hier insgesamt schon zehn GP-Siege errungen, seinen bisher letzten und total 115. GP-Triumph am 25. Juni 2017.

Als bester KTM-Pilot klassierte sich Danilo Petrucci, der mit der Tech3-KTM als Sechster des FP1 für ein recht beachtliches Ergebnis sorgte. 

MotoGP-Ergebnis Assen, FP1, 25. Juni

1. Viñales, Yamaha, 1:33,072 min
2. Pol Espargaró, Honda, + 0,111 sec
3. Rins, Suzuki, + 0,429
4. Quartararo, Yamaha, + 0,561
5. Zarco, Ducati, + 0,815
6. Petrucci, KTM, + 0,867
7. Aleix Espargaró, Aprilia, + 0,921
8. Nakagami, Honda, + 0,932
9. Marc Márquez, Honda, + 0,976
10. Savadori, Aprilia, + 1,026
11. Miller, Ducati, + 1,173
12. Bagnaia, Ducat, + 11,93
13. Mir, Suzuki, + 1,227
14. Oliveira, KTM, + 1,350
15. Rossi, Yamaha, + 1,359
16. Binder, KTM, + 1,419
17. Lecuona, KTM, + 1,438
18. Alex Márquez, + Honda, 1,844
19. Bastianini, Ducati, + 2,181
20. Martin, Ducati, + 2,220
21. Marini, Ducati, + 2,434
22. Gerloff, Yamaha, + 2,889

Moto3-Ergebnis, FP1, Assen-GP (25. Juni)

1. Dennis Foggia, Honda, 1:41,748 min
2. Darryn Binder, Honda, + 0,070 sec
3. Andrea Migno, Honda, + 0,338
4. Romano Fenati, Husqvarna, + 0,465 
5. Gabriel Rodrigo, Honda, + 0,474
6. Niccoló Antonelli, KTM, + 0,600
7. Pedro Acosta, KTM, + 0,609
8. Tatsuki Suzuki, Honda, + 0,655
9. John McPhee, Honda, + 0,692
10. Stefano Nepa, KTM, + 0,738
11. Sergio Garcia, GASGAS, + 0,740
12.
Jeremy Alcoba, Honda, + 1,018
13. Xavier Artigas, Honda, + 1,164
14. Ryusei Yamanaka, KTM, + 1,251

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Maverick Viñales: Aprilia als letzte Rettung

Günther Wiesinger
Einen Tag nach dem Doppelsieg in Assen bestätigte Yamaha die frühzeitige Trennung von Maverick Viñales am Ende der laufenden MotoGP-Saison. Wie geht es für den 26-jährigen Spanier weiter?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 26.07., 20:15, Kabel 1 Classics
    Abgefahren - Mit Vollgas in die Liebe
  • Mo.. 26.07., 20:55, Motorvision TV
    Bike World 2021
  • Mo.. 26.07., 21:20, Motorvision TV
    King of the Roads 2021
  • Mo.. 26.07., 21:20, Motorvision TV
    King of the Roads 2021
  • Mo.. 26.07., 22:15, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship 2021
  • Mo.. 26.07., 22:15, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship 2021
  • Mo.. 26.07., 22:40, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship 2021
  • Mo.. 26.07., 23:10, Motorvision TV
    FIM World Motocross Championship 2021
  • Mo.. 26.07., 23:10, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Di.. 27.07., 01:05, SPORT1+
    Motorsport - DTM Trophy
» zum TV-Programm
3DE