Pecco Bagnaia (Ducati): «Erste Reihe – unglaublich»

Von Günther Wiesinger
Pecco Bagnaia

Pecco Bagnaia

Ducati-Werksfahrer Pecco Bagnaia gelang im Qualifying in Assen eine deutliche Steigerung nach dem desaströsen Freitag. Da war er nur 14. mit einem Rückstand von 1,2 sec.

Francesco «Pecco» Bagnaia hat in Assen schon mit den Moto3-Mahindra und mit den Moto2-Kalex gewonnen, jetzt fehlt ihm noch ein Triumph in der Königsklasse. Im Qualifying zur Dutch-TT verschaffte sich der Ducati-Lenovo-Werkspilot mit Platz 3 eine ausgezeichnete Ausgangsposition für das 26-Runden-Rennen, das am Sonntag um 14 Uhr beginnt.

Während Teamkollege Jack Miller auf Platz 8 landete und der WM-Zweite Johann Zarco auf dem fünften Startplatz landete, blieb Bagnaia den Gegnern von Yamaha dicht auf den Fersen. Er verlor auf dem 4,555 Meter langen Assen-Circuit (6 Linkskurven, 12 Rechtskurven) nur 0,302 sec auf die Bestzeit.

«Unser Motorrad passt nicht perfekt zur dieser Rennstrecke», räumte Bagnaia ein. Wir hatten gestern viel Mühe. Aber Schritt für Schritt haben wir uns im FP3 und im FP4 gesteigert» schildete Pecco. «Wir haben heute einen klaren Fortschritt erzielt. Auch meine Rennpace ist nicht so übel. Es lässt sich nicht bestreiten: Yamaha ist hier stärker als wir. Aber ich bin trotzdem glücklich. Denn ich musste ins Q1, ich habe dort den Aufstieg ins Q2 geschafft. Und jetzt stehe ich in der ersten Reihe! Das ist unglaublich. Wir leisten an diesem Wochenende erstklassige Arbeit. Morgen ist das Rennen, es wird sehr schwierig. Aber vorläufig freue ich mich über die Quali-Performance. Ich wünsche mir, dass ich beim nächsten Grand Prix am Freitag schneller in Fahrt komme. Der gestrige Freitag ist leider alles andere als gut gelaufen. Aber immerhin haben wir uns heute enorm gesteigert.»

Ergebnisse MotoGP-Qualifying 2, Assen/NL:

1. Maverick Viñales (E), Yamaha, 1:31,814 min
2. Fabio Quartararo (F), Yamaha, +0,071 sec
3. Pecco Bagnaia (I), Ducati, +0,302
4. Takaaki Nakagami (J), Honda, +0,500
5. Johann Zarco (F), Ducati, +0,580
6. Miguel Oliveira (P), KTM, +0,636
7. Alex Rins (E), Suzuki, +0,783
8. Jack Miller (AUS), Ducati, +0,795
9. Aleix Espargaró (E), Aprilia, +0,852
10. Joan Mir (E), Suzuki, +0,934
11. Pol Espargaró (E), Honda, +1,016
12. Valentino Rossi (I), Yamaha, +1,105

Die weitere Startaufstellung:
13. Iker Lecuona (E), KTM, 1:32,724 min
14. Jorge Martin (E), Ducati, 1:32,850
15. Lorenzo Savadori (I), Aprilia, 1:33,258
16. Alex Márquez (E), Honda, 1:33,288
17. Luca Marini (I), Ducati, 1:33,321
18. Danilo Petrucci (I), KTM, 1:33,378
19. Enea Bastianini (I), Ducati, 1:33,404
20. Marc Márquez (E), Honda, 1:33,477
21. Brad Binder (ZA), KTM, 1:33,597
22. Garrett Gerloff (USA), Yamaha, 1:33,739

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Verstappen gegen Hamilton: So stehen die Chancen

Mathias Brunner
Max Verstappen siedelt die Chancen auf einen Titelgewinn 2021 bei «fünfzig zu fünfzig» an. Wir sagen, auf welchen Strecken der Niederländer gegen Lewis Hamilton die besseren Aussichten hat.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So.. 24.10., 15:00, Sport1
    Motorsport Live - Porsche Carrera Cup Deutschland, Rennen
  • So.. 24.10., 15:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • So.. 24.10., 15:00, SPORT1+
    Motorsport Live - Porsche Carrera Cup Deutschland, Rennen
  • So.. 24.10., 15:10, Motorvision TV
    Isle of Man TT Besten Rennen Aller Zeiten
  • So.. 24.10., 15:15, ServusTV Österreich
    FIM Endurance World Championship
  • So.. 24.10., 15:15, ServusTV
    FIM Endurance World Championship
  • So.. 24.10., 16:00, ORF Sport+
    LIVE Extreme E 2021: 4. Rennen: Island Xpris Sardinien aus Sardinien
  • So.. 24.10., 16:00, RTL Nitro
    ADAC GT Masters - Countdown
  • So.. 24.10., 16:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • So.. 24.10., 16:00, SPORT1+
    Motorsport - FIM Speedway of Nations
» zum TV-Programm
3DE