Die MotoGP-Familie trauert um Dean Berta Viñales (15)

Von Mario Furli
Dean Berta Viñales wurde nur 15 Jahre alt

Dean Berta Viñales wurde nur 15 Jahre alt

Die tragische Nachricht aus Jerez trifft auch das MotoGP-Paddock schwer: Der Cousin von Maverick Viñales erlag nach einem fürchterlichen Unfall in der Supersport-300-WM seinen schweren Verletzungen.

Die Rennsport-Gemeinde trauert um den am heutigen Samstag in Jerez tödlich verunglückten Dean Berta Viñales, ein Cousin von MotoGP-Pilot Maverick und ein Fahrer aus dem Viñales Racing Teams von Mavericks Vater Ángel.

In der elften Runde des ersten Rennens der Supersport-300-WM war es zwischen Kurve 1 und 2 zu einem verhängnisvollen Unfall gekommen, in den mehrere Fahrer verwickelt waren. Nach Augenzeugenberichten wurde der Teenager von mehreren Piloten überfahren und erlitt schwerste Verletzungen am Kopf und Oberkörper. Obwohl die Rettungskräfte sofort zur Stelle waren und alles unternahmen, um das Leben des 15-Jährigen zu retten, konnten sie nichts mehr für ihn tun.

Die Bestürzung über den Verlust eines weiteren Nachwuchsfahrers in der Szene ist groß, nachdem in den vergangenen vier Monaten bereits Moto3-Talent Jason Dupasquier (19) in Mugello und der erst 14-jährige Hugo Millán (14) im European Talent Cup-Rennen von Aragón ihr Leben gelassen hatten.

«Wir sind am Boden zerstört über den tragischen Verlust von Dean Berta Viñales nach einem Sturz im heutigen Rennen der Supersport-300-WM», ist auf der offiziellen MotoGP.com-Seite zu lesen. «Wir senden unsere ganze Liebe und Stärke an Maverick Viñales, Deans gesamter Familie, seinem Team und seinen Lieben.»

Reihenweise Rennställe und MotoGP-Stars schlossen sich den Beileidsbekundungen an. Dupasquiers PrüstelGP Team beklagte: «2021 ist ein tragisches Jahr für unseren Sport.»

Das Aspar Team ergänzte: «Unser Sport erinnert uns in diesem Jahr wiederholt daran, welchen Gefahren wir jedes Mal ausgesetzt sind, wenn wir auf die Strecke gehen.»

MotoGP-WM-Leader Fabio Quartararo schrieb auf Instagram: «Was für ein hartes Jahr. Es macht mich sehr traurig und es ist schwer zu sehen, dass uns in diesem Jahr ein dritter Junge verlässt. Viel Stärke seinen Freunden und seiner Familie.»

Aprilia-Werksfahrer Aleix Espargaró brachte es auf den Punkt: «Und plötzlich macht alles, einmal mehr, keinen Sinn mehr.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Verstappen gegen Hamilton: So stehen die Chancen

Mathias Brunner
Max Verstappen siedelt die Chancen auf einen Titelgewinn 2021 bei «fünfzig zu fünfzig» an. Wir sagen, auf welchen Strecken der Niederländer gegen Lewis Hamilton die besseren Aussichten hat.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa.. 23.10., 18:00, Das Erste
    Sportschau
  • Sa.. 23.10., 18:30, SPORT1+
    Motorsport - FIM Speedway of Nations
  • Sa.. 23.10., 18:30, Hamburg 1
    car port
  • Sa.. 23.10., 18:30, Das Erste
    Sportschau
  • Sa.. 23.10., 18:40, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Sa.. 23.10., 19:10, Motorvision TV
    BTPA Tractor Pulling
  • Sa.. 23.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Sa.. 23.10., 19:30, ORF Sport+
    Extreme E Magazin 2021
  • Sa.. 23.10., 20:55, Motorvision TV
    Belgian Rally Championship 2021
  • Sa.. 23.10., 20:55, Motorvision TV
    Belgian Rally Championship 2021
» zum TV-Programm
3DE