Bradl: «Austin schwierige Aufgabe für Marcs Schulter»

Von Mario Furli
Marc Márquez steht als sechsfacher Austin-Sieger im Fokus

Marc Márquez steht als sechsfacher Austin-Sieger im Fokus

ServusTV überträgt die MotoGP-Action aus Austin (Texas) am Samstag und Sonntag zur besten Sendezeit live. Stefan Bradl analysiert die Ausgangslage rund um Quartararo, Bagnaia und Marc Márquez.

Der Mann der Stunde heißt Francesco Bagnaia. Mit zwei aufeinanderfolgenden Rennsiegen tritt der Italiener die Reise nach Texas an. «Er ist mit einem Megaselbstbewusstsein ausgestattet und macht das ganze Wochenende keine Fehler», fasst ServusTV-Experte Stefan Bradl die Leistungen des Ducati-Piloten, der bislang nur einen Saisonausfall zu verzeichnen hatte, zusammen. «Und er setzt ein klares Zeichen, im nächsten Jahr um den Titel fahren zu wollen.»

Quartararo stets perfekt eingestellt

In der laufenden Meisterschaft dürfte es allerdings eng werden. Bei vier verbleibenden Rennen liegt Fabio Quartararo 48 Zähler vor seinem ersten Verfolger, bisher fuhr der Yamaha-Werksfahrer stets in die Punkteränge. Bradl: «Fabio versucht, seinen Vorsprung zu managen, und sobald er merkt, dass es nicht für den Sieg reicht, gelingt ihm immer die perfekte Schadensbegrenzung.»

Dementsprechend geht der ServusTV-Experte vom Titelgewinn des Franzosen aus, zumal dieser im Gegensatz zum Vorjahr seine Nerven in Zaum zu halten scheint: «Wenn nichts Gröberes passiert, bringt er den Vorsprung heim. Im Qualifying ist Quartararo eine Bank und Podium-Level hat er allemal. Ich glaube nicht, dass er noch etwas anbrennen lässt.»

Márquez auch linksrum am Limit

In Texas sei auch wieder mit Marc Márquez zu rechnen. Sechs der bisher sieben Rennen auf dem «Circuit of The Americas» hat der achtfache Weltmeister gewonnen. «Marc fühlt sich in Austin sehr wohl und die Honda funktioniert dort immer gut. Aber körperlich denke ich schon, dass er zu kämpfen haben wird. Obwohl es linksrum geht, gibt es auf der Strecke viele schnelle und heftige Richtungswechsel, die seine lädierte Schulter vor eine schwierige Aufgabe stellen werden.»

Der Kurs biete lange Geraden, langsame Kurven und eben die erwähnten schnellen Richtungswechsel. «Diese lässige Abwechslung ist irgendwie auch typisch amerikanisch», Lediglich der Asphalt könnte Probleme bereiten. «Ich bin gespannt, wie sehr sich die Strecke vom Grip und den Bodenunebenheiten seit der letzten Austragung 2019 verändert hat.»

Zahlreiche Texas-Sieger am Start

Durch die Klassen hinweg konnten in der Vergangenheit auch die aktuellen MotoGP-Piloten Bagnaia, Morbidelli, Miller und Martín beim «Red Bull Grand Prix of the Americas» triumphieren, Álex Rins sogar in allen drei Kategorien. «Mit solchen positiven Erinnerungen reist du schon mit einem guten Gefühl an», weiß Bradl. «Generell kenne ich aber niemanden, der das Rennen nicht mag.»

Gelingt Bagnaia in Austin nun der Hattrick? «Ich traue es Pecco zu. Kopfmäßig wird er auf Sieg eingestellt sein. Er ist in einer Bombenform, hat nichts zu verlieren und kann all-in gehen.» Als weitere Kandidaten nennt der ServusTV-Experte Quartararo und Márquez. «Ganz außer Acht würde ich aber auch den Kollegen Joan Mir nicht lassen. Der Weltmeister ist in diesem Jahr wieder sehr konstant.»

Stars and Stripes zur Primetime

Rund um die Rennaction gibt es die volle Starpower zur besten Sendezeit. So geht ServusTV der besonderen Beziehung von Marc Márquez zum texanischen Rundkurs nach, macht einen Seitenblick zu weiteren US-Kultstrecken und Rennfahrerlegenden und durchleuchtet die Faszination der Amerikaner für den Motorradsport sowie den «American Way of Racing».

Eve Scheer und Gustl Auinger fangen die Atmosphäre am Circuit of the Americas ein, den Kommentar aus Austin liefern Christian Brugger und Alex Hofmann.

Red Bull Grand Prix of the Americas LIVE bei ServusTV

Samstag (2. Oktober):
19:35 Uhr: Qualifying Moto3 LIVE
20:30 Uhr: 4. freies Training MotoGP LIVE
21:10 Uhr: Qualifying MotoGP LIVE
22:10 Uhr: Qualifying Moto2 LIVE

Sonntag (3. Oktober):
17:30 Uhr: Beginn der Live-Übertragung
18:00 Uhr: Rennen Moto3 LIVE
20:20 Uhr: Rennen Moto2 LIVE
21:00 Uhr: Rennen MotoGP LIVE

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Sebastian Vettel: Ein Mann mit Rückgrat – bis zuletzt

Mathias Brunner
Sebastian Vettel hat seine Entscheidung getroffen. Er will Ende 2022 nicht mehr Formel-1-Fahrer sein, sondern lieber seine Kinder aufwachsen sehen. Diese Entscheidung passt zum Heppenheimer.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 15.08., 00:40, Motorvision TV
    Australian Superbike Championship 2022
  • Mo.. 15.08., 00:55, ServusTV Österreich
    Sport und Talk aus dem Hangar-7
  • Mo.. 15.08., 02:00, ORF Sport+
    Formel E 2022 - 16. Rennen: Seoul, Highlights
  • Mo.. 15.08., 02:35, ServusTV
    Sport und Talk aus dem Hangar-7
  • Mo.. 15.08., 03:00, ORF Sport+
    Formel E 2022 - 15. Rennen: Seoul, Highlights
  • Mo.. 15.08., 03:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mo.. 15.08., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 15.08., 06:00, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Mo.. 15.08., 06:06, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 15.08., 06:10, ORF Sport+
    silent sports +
» zum TV-Programm
6AT