Nächster Renneinsatz von Valentino Rossi bestätigt

Von Oliver Müller
Valentino Rossi steigt im Januar wieder in den Ferrari

Valentino Rossi steigt im Januar wieder in den Ferrari

Was Valentino Rossi nach einem Test in Misano schon Anfang November mündlich angekündigt hatte, ist nun bestätigt: Die MotoGP-Legende wird mit Luca Marini und Alessio Salucci wieder die 12h Gulf in Abu Dhabi bestreiten.

Wenn am 8. Januar 2022 die 12h Gulf auf dem Yas Marina Circuit in Abu Dhabi ausgetragen werden, wird auch Valentino Rossi mit am Start stehen. Der neunmalige Motorrad-Weltmeister pilotiert einen Ferrari 488 GT3 (V8 twin-turbo mit 3.9 Litern Hubraum und circa 600 PS), der technisch von Kessel Racing aus dem Tessin betreut wird. Der Entry läuft unter der Nennung 'Monster VR46 Kessel Racing'. «Il Dottore» wird sich das Cockpit mit seinem Freund Alessio «Uccio» Salucci und Bruder Luca Marini teilen.

Dieses Trio hatte bereits an den letzten beiden Ausgaben der 12h Gulf teilgenommen (im Dezember 2019 in Abu Dhabi und im Januar 2021 in Bahrain) und dabei nicht nur die Autorennsport-Piloten sondern auch die gesamte Fachwelt mächtig beeindruckt. 2019 gab es den Klassensieg in der Pro-Am-Wertung und 2021 kamen sie auf Gesamtrang 4 ins Ziel.

Auch 2022 wird das Feld der 12h Gulf wieder aus GT3- und GT4-Boliden bestehen. Einen McLaren 570S GT4 pilotiert beispielsweise auch McLaren-Racing-CEO Zak Brown.

Rossi hat seine Karriere in der Motorrad-WM bekanntlich vor drei Wochen beendet. Der 42-Jährige wird dem Motorsport aber dennoch erhalten bleiben. Nach den 12h Gulf wird er 2022 diverse weitere Rennen im GT3-Sport bestreiten – welche genau, wird zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben.

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Kontroverses WM-Finale 2021: FIA in der Zwickmühle

Mathias Brunner
Mohammed Ben Sulayem, Präsident des Autosport-Weltverbands FIA, hat eine Untersuchung des kontroversen WM-Finales 2021 in Abu Dhabi eingeleitet. Aber die FIA steckt in der Zwickmühle.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 20.01., 23:15, Motorvision TV
    Classic Races
  • Do.. 20.01., 23:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 21.01., 00:25, Motorvision TV
    High Octane
  • Fr.. 21.01., 00:55, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
  • Fr.. 21.01., 02:00, Arte
    GEO Reportage: Kalifornien
  • Fr.. 21.01., 02:15, Motorvision TV
    Tuning - Tiefer geht's nicht!
  • Fr.. 21.01., 03:30, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Fr.. 21.01., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 21.01., 03:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr.. 21.01., 05:10, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
» zum TV-Programm
8DE