Pol Espargaró (11.): «Honda liegt nicht auf dem Sofa»

Von Johannes Orasche
Pol Espargaró (44) wehrt sich hier noch gegen Oliveira (88)

Pol Espargaró (44) wehrt sich hier noch gegen Oliveira (88)

Repsol-Honda-Werkspilot Pol Espargaró kam in Le Mans nicht über Rang 11 hinaus und bemängelte die bereits bekannten Probleme im Hause von Honda.

Während Marc Márquez in Le Mans nach einem soliden Rennen auf Platz 6 ankam und 15 Sekunden auf Sieger Enea Bastianini verlor, musste sich Teamkollege Pol Espargaró mit Rang 11 begnügen. Es war jene Position, von der er auf dem «Circuit Bugatti» auch bereits losgefahren war.

Mit den fünf Punkten für Platz 11 kann der Katalane nicht happy sein, zumal es vor ihm noch die Stürze von Bagnaia und der beiden Suzuki-Asse gab, die ihn nach vorne spülten. «Es war sehr hart und ein kompliziertes Rennen», stellte der jüngere der Espargaró-Brüder fest. «Wir haben Probleme mit den hohen Temperaturen, das ist schon seit Beginn des Jahres so. Wenn es heiß ist, dann sinkt das Haftungsniveau der Reifen deutlich.»

Der Spanier führte auch aus: «Das Problem war auch, dass ich nicht überholen konnte. Ich verliere beim Beschleunigen auf die anderen Fahrer an Boden, in der Bremszone kann ich dann nicht so viel gutmachen. Die Jungs sind dann zu weit weg. Es ist traurig, aber ich habe das schon einige Male gesagt.»

Pol versicherte aber: «Honda hat daran schon hart gearbeitet mit mir auf meiner Seite der Box. Die Techniker arbeiten, es werden Updates kommen, das muss ich sagen. Sie liegen definitiv nicht auf dem Sofa. Wir haben alle das gleiche Problem. Es sah zwischendurch so aus, als hätten wir es im Griff, aber jetzt ist es wieder sehr heftig zurückgekommen – wie ein Alptraum.»

MotoGP-Ergebnis, Le Mans (15. Mai):

1. Bastianini, Ducati, 27 Rdn in 41:34,613 min
2. Miller, Ducati, + 2,718 sec
3. Aleix Espargaró, Aprilia, + 4,182
4. Quartararo, Yamaha, + 4,288
5. Zarco, Ducati, + 11,139
6. Marc Márquez, Honda, + 15,155
7. Nakagami, Honda, + 16,680
8. Brad Binder, KTM, + 18,459
9. Marini, Ducati, + 20,541
10. Viñales, Aprilia, + 21,486
11. Pol Espargaró, Honda, + 22,707
12. Bezzecchi, Ducati, + 23,408
13. Di Giannantonio, Ducati, + 26,432
14. Alex Márquez, Honda, + 28,710
15. Morbidelli, Yamaha, + 29,433
16. Dovizioso, Yamaha, + 38,149
17. Darryn Binder, Yamaha, + 59,748
– Oliveira, KTM, 3 Runden zurück
– Bagnaia, Ducati, 7 Runden zurück
– Martin, Ducati, 11 Runden zurück
– Mir, Suzuki, 14 Runden zurück
– Fernández, KTM, 21 Runden zurück
– Rins, Suzuki, 22 Runden zurück
– Gardner, KTM, 24 Runden zurück

WM-Stand nach 7 von 21 Grand Prix:

1. Quartararo 102 Punkte. 2. Aleix Espargaró 98. 3. Bastianini 94. 4. Rins 69. 5. Miller 62. 6. Zarco 62. 7. Bagnaia 56. 8. Brad Binder 56. 9. Mir 56. 10. Marc Márquez 54. 11. Oliveira 43. 12. Pol Espargaró 40. 13. Viñales 33. 14. Nakagami 30. 15. Martin 28. 16. Marini 21. 17. Morbidelli 19. 18. Bezzecchi 19. 19. Alex Márquez 18. 20. Dovizioso 8. 21. Darryn Binder 6. 22. Di Giannantonio 3. 23. Gardner 3.

Konstrukteurs-WM:

1. Ducati 156 Punkte. 2. Yamaha 102. 3. Aprilia 99. 4. KTM 84. 5. Suzuki 80. 6. Honda 67.

Team-WM:

1. Aprilia Racing 131 Punkte. 2. Suzuki Ecstar 125. 3. Monster Energy Yamaha 121. 4. Ducati Lenovo 118. 5. Red Bull KTM Factory 99. 6. Gresini Racing MotoGP 97. 7. Repsol Honda 94. 8. Pramac Racing 90. 9. LCR Honda 48. 10. Mooney VR46 Racing 40. 11. WithU Yamaha RNF 14. 12. Tech3 KTM Factory 3.

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Max Verstappen: Der grösste Gegner ist nicht Ferrari

Mathias Brunner
Der Niederländer Max Verstappen liegt nach dem sechsten Saisonsieg überlegen in WM-Führung. Aber der 26-fache GP-Sieger hat Respekt vor seinem gefährlichsten Hindernis auf dem Weg zum zweiten Titel.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 04.07., 00:25, Motorvision TV
    Australian Superbike Championship 2022
  • Mo.. 04.07., 05:00, Motorvision TV
    Goodwood 2022
  • Mo.. 04.07., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Mo.. 04.07., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 04.07., 06:00, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Mo.. 04.07., 06:00, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Mo.. 04.07., 06:06, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 04.07., 06:10, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 04.07., 06:14, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 04.07., 06:24, ORF Sport+
    silent sports +
» zum TV-Programm
3AT