Miguel Oliveira (Red Bull-KTM): Ein Sturz ohne Grund

Von Johannes Orasche
Red Bull-KTM-Ass Miguel Oliveira stürzte in Le Mans kurz vor dem Ende des MotoGP-Rennens. Über die Gründe des Ausrutschers kann der Portugiese aber wenig sagen.

Miguel Oliveira musste das Le Mans-Wochenende ohne Punkte abhaken. Der vierfache MotoGP-Sieger aus Portugal rutschte in der Schlussphase aus – zu diesem Zeitpunkt befand sich Oliveira bereits auf Rang 9. Sein Red Bull-KTM-Teamkollege Brad Binder brachte seine RC16 auf Platz 8 ins Ziel – mit 18 Sekunden Abstand auf Sieger Enea Bastianini (Ducati).

Oliveira, der von Startplatz 17 direkt vor Binder losgefahren war, berichtete danach: «Es war ein schwieriges Rennen. Der Gamble mit dem harten Vorderreifen war aber eine gute Idee. Ich konnte damit Positionen gut machen und auch gegen die Jungs kämpfen.»

Zum Crash drei Runden vor dem Ende sagte der 27-jährige Wahl-Wiener mit etwas Abstand: «Ich war drauf und dran, dieses Rennen in den Top-10 zu beenden. In Kurve 3 ist es hier in Le Mans immer schwer zu sagen, warum man gestürzt ist. Ich kann sagen, es war nicht mehr Schräglagenwinkel und auch nicht mehr Speed als sonst. Es gibt aber so viele verschiedene Linien durch diese Kurve, das ist klar.“

Zur internen Fehleinschätzung sagt Oliveira, der in sieben Rennen drei Rennstürze fabriziert hat: «Wir dachten, wir würden Vorteile auf den Stop-and-Go-Pisten haben, aber das ist nicht der Fall. Wir müssen ab dem Freitag evaluieren, wo die Schwächen sind. Wir müssen als Team jetzt zusammen stehen. Wir geben weiter Vollgas, egal von welcher Position wir losfahren.»

«Im Moment können wir an einem Donnerstag nicht sagen, wo wir an einem Wochenende stehen. Das Bike gibt uns nicht das Gefühl, dass wir entspannt sein können. Wir mussten in Le Mans und auch zuletzt in Jerez viel ändern.»

MotoGP-Ergebnis, Le Mans (15. Mai):

1. Bastianini, Ducati, 27 Rdn in 41:34,613 min
2. Miller, Ducati, + 2,718 sec
3. Aleix Espargaró, Aprilia, + 4,182
4. Quartararo, Yamaha, + 4,288
5. Zarco, Ducati, + 11,139
6. Marc Márquez, Honda, + 15,155
7. Nakagami, Honda, + 16,680
8. Brad Binder, KTM, + 18,459
9. Marini, Ducati, + 20,541
10. Viñales, Aprilia, + 21,486
11. Pol Espargaró, Honda, + 22,707
12. Bezzecchi, Ducati, + 23,408
13. Di Giannantonio, Ducati, + 26,432
14. Alex Márquez, Honda, + 28,710
15. Morbidelli, Yamaha, + 29,433
16. Dovizioso, Yamaha, + 38,149
17. Darryn Binder, Yamaha, + 59,748
– Oliveira, KTM, 3 Runden zurück
– Bagnaia, Ducati, 7 Runden zurück
– Martin, Ducati, 11 Runden zurück
– Mir, Suzuki, 14 Runden zurück
– Fernández, KTM, 21 Runden zurück
– Rins, Suzuki, 22 Runden zurück
– Gardner, KTM, 24 Runden zurück

WM-Stand nach 7 von 21 Grand Prix:

1. Quartararo 102 Punkte. 2. Aleix Espargaró 98. 3. Bastianini 94. 4. Rins 69. 5. Miller 62. 6. Zarco 62. 7. Bagnaia 56. 8. Brad Binder 56. 9. Mir 56. 10. Marc Márquez 54. 11. Oliveira 43. 12. Pol Espargaró 40. 13. Viñales 33. 14. Nakagami 30. 15. Martin 28. 16. Marini 21. 17. Morbidelli 19. 18. Bezzecchi 19. 19. Alex Márquez 18. 20. Dovizioso 8. 21. Darryn Binder 6. 22. Di Giannantonio 3. 23. Gardner 3.

Konstrukteurs-WM:

1. Ducati 156 Punkte. 2. Yamaha 102. 3. Aprilia 99. 4. KTM 84. 5. Suzuki 80. 6. Honda 67.

Team-WM:

1. Aprilia Racing 131 Punkte. 2. Suzuki Ecstar 125. 3. Monster Energy Yamaha 121. 4. Ducati Lenovo 118. 5. Red Bull KTM Factory 99. 6. Gresini Racing MotoGP 97. 7. Repsol Honda 94. 8. Pramac Racing 90. 9. LCR Honda 48. 10. Mooney VR46 Racing 40. 11. WithU Yamaha RNF 14. 12. Tech3 KTM Factory 3.


Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Strafen: Geht MotoGP zu sehr in Richtung Formel 1?

Günther Wiesinger
Dass MotoGP-Weltmeister Fabio Quartararo nach dem misslungenen Überholmanöver gegen Aleix Espargaró in Assen neben dem Nuller noch mit einem Long-Lap-Penalty bestraft wurde, wirft Fragen auf.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 07.07., 00:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv
  • Do.. 07.07., 00:45, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship 2022
  • Do.. 07.07., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 07.07., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 07.07., 05:05, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Do.. 07.07., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Do.. 07.07., 05:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do.. 07.07., 05:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 07.07., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Do.. 07.07., 06:00, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
» zum TV-Programm
3AT