Pecco Bagnaia hofft auf «Große Emotionen am Sonntag»

Von Tim Althof
Pecco Bagnaia: Wird er am Sonntag MotoGP-Weltmeister sein?

Pecco Bagnaia: Wird er am Sonntag MotoGP-Weltmeister sein?

Das große Finale der MotoGP-Weltmeisterschaft steht am Wochenende in Valencia auf dem Plan. Für Pecco Bagnaia und Ducati wird es das wichtigste Wochenende der Saison, denn der Titel ist zum Greifen nahe.

Fabio Quartarao aus dem Yamaha-Werksteam muss am Sonntag gewinnen, um seine geringen Chancen auf den Titelgewinn zu wahren. Tut er das nicht, kann Pecco Bagnaia seinen ersten MotoGP-Gesamtsieg feiern. Doch der Italiener geht an das WM-Finale in Valencia ganz normal heran, sein Fokus liegt auf sich selbst.

Sollte Bagnaia im Rennen am Sonntag 14. oder besser sein, geht der Fahrer-WM-Titel in jedem Fall erstmals seit Casey Stoner 2007 an einen Ducati-Piloten. Die Konstrukteurs-WM und die Teamwertung hat sich der Hersteller aus Bologna bereits vorzeitig gesichert. Bagnaia gewann 2022 sieben Rennen und holte drei weitere Podestplätze.

«Ein sehr wichtiges Wochenende für uns steht bevor, aber ich komme ruhig und gelassen nach Valencia», erklärte der 25-Jährige vor dem GP in Spanien. «Der Circuit Ricardo Tormo ist eine Strecke, wo wir im letzten Jahr sehr schnell waren. Auf dem Papier passt die Charakteristik zu unserem Motorrad.»

Nach dem Rennen auf Phillip Island hatte Bagnaia erstmals die WM-Führung übernommen, obwohl er nach dem Sachsenring-GP im Juni noch 91 Zähler hinter Quartararo lag. «Wir sind in einer deutlich vorteilhafteren Situation als in Malaysia, aber wir müssen fokussiert bleiben bis zum Ende. Es geht darum, ab der ersten Session gut zu arbeiten, um im Rennen wie immer unser Bestes geben zu können», betonte der Italiener.

«Es werden sehr viele Ducati-Fans vor Ort sein, genauso wie meine Familie, meine Freunde und mein Fanclub», zählte der VR46-Schützling auf. «Ich hoffe, dass ich ihnen am Sonntag große Emotionen bescheren kann.» Übrigens: Auch sein Kumpel und Mentor Velentino Rossi wird beim Finale vor Ort sein, um Bagnaia auf dem Weg zu seinem möglichen ersten MotoGP-Titel zu unterstützen.

MotoGP-WM-Stand (nach 19 von 20 Rennen):

1. Bagnaia 258 Punkte. 2. Quartararo 235. 3. Aleix Espargaró 212. 4. Bastianini 211. 5. Miller 189. 6. Brad Binder 168. 7. Zarco 166. 8. Rins 148. 9. Oliveira 138. 10. Martin 136. 11. Viñales 122. 12. Marc Márquez 113. 13. Marini 111. 14. Bezzecchi 106. 15. Mir 77. 16. Pol Espargaró 56. 17. Alex Márquez 50. 18. Nakagami 46. 19. Morbidelli 36. 20. Di Giannantonio 23. 21. Dovizioso 15. 22. Darryn Binder 12. 23. Gardner 10. 24. Crutchlow 10. 25. Raúl Fernández 10. 26. Bradl 2.

Konstrukteurs-WM:
1. Ducati 432 Punkte (Titelgewinner). 2. Aprilia 248. 3. Yamaha 243. 4. KTM 220. 5. Suzuki 174. 6. Honda 153.

Team-WM:

1. Ducati Lenovo Team 447 Punkte (Titelgewinner). 2. Aprilia Racing 334. 3. Red Bull KTM Factory 306. 4. Prima Pramac Racing 302. 5. Monster Energy Yamaha 271. 6. Gresini Racing 234. 7. Suzuki Ecstar 225. 8. Mooney VR46 Racing 217. 9. Repsol Honda 171. 10. LCR Honda 96. 11. WithU Yamaha RNF 37. 12. Tech3 KTM Factory 20.

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Fernando Alonso im Aston Martin: Na denn gute Nacht

Mathias Brunner
​Der spanische Formel-1-Star Fernando Alonso tritt 2023 in einem Aston Martin an, für den Technikchef Dan Fallows die Verantwortung trägt. Der Brite sagt: «Meine besten Ideen kommen mitten in der Nacht.»
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di.. 31.01., 11:00, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Di.. 31.01., 13:40, Motorvision TV
    Car History
  • Di.. 31.01., 15:00, Motorvision TV
    FIM World Motocross Championship 2021
  • Di.. 31.01., 15:30, Motorvision TV
    FIM X-Trial World Championship 2022
  • Di.. 31.01., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Di.. 31.01., 16:25, Motorvision TV
    FIM World Motocross Championship 2022
  • Di.. 31.01., 16:55, Motorvision TV
    Australian Motocross Championship 2022
  • Di.. 31.01., 17:45, Motorvision TV
    FIM Superenduro World Championship 2022
  • Di.. 31.01., 18:00, ORF Sport+
    Formel E 2023: 3. Rennen Diriyah, Highlights
  • Di.. 31.01., 18:15, Motorvision TV
    FIM X-Trial World Championship
» zum TV-Programm
3