Frauen-WM: Hoffnung nach schlimmem Unfall

Marc Márquez: Auch bei der Fußball-WM Musterbeispiel

Von Mario Furli
Alex und Marc Márquez verfolgen die Spiele im Spanien-Trikot

Alex und Marc Márquez verfolgen die Spiele im Spanien-Trikot

Repsol-Honda-Star Marc Márquez ist bekennender Fußball-Fan und freute sich deshalb besonders über die anerkennenden Worte von Spaniens Nationaltrainer Luis Enrique am Rande der WM-Endrunde in Katar.

Luis Enrique geht bei der Fußball-WM 2022 neue Kommunikationswege und hält regelmäßig Live-Streams auf Twitch ab, in denen er Einblicke hinter die Kulissen gewährt und auf die Fragen der Zuschauer eingeht. Die Aktion ist ein voller Erfolg, mittlerweile folgen ihm auf seinem Twitch-Kanal bereits mehr als 800.000 Fans. Was Enrique dabei auf der Streaming-Plattform einnimmt, will er übrigens spenden.

In einer dieser Fragerunden äußerte sich Spaniens Coach nun auch zum achtfachen Motorrad-Weltmeister Marc Márquez, den er in den höchsten Tönen lobte: «Marc Márquez ist ein Beispiel dafür, was es heißt, ein Sportler auf hohem Niveau zu sein. Er ist wirklich stoisch, trotz all der Verletzungen und der Operationen. Jedes Mal, wenn er antritt, gibt er das Maximum. Ich habe nie gesehen, dass er sich beklagt oder heult. Er ist der Beste, ein echtes Renntier, ein Beispiel in guten und in schlechten Zeiten, ein großartiger Kerl.»

«Du bist immer noch der Beste und außerdem der Beste, wenn es darum geht, Schwierigkeiten zu überwinden. Ich bin überzeugt, dass du auf deinen Level zurückkehren wirst», wandte sich Enrique dann direkt an den 85-fachen GP-Sieger. «Und wenn nicht, dann macht es nichts: Wenn du immer versuchst, 100 Prozent zu geben, wie es ein Marc Márquez macht, dann ‚Chapeau!‘, ich ziehe meinen Hut», schloss der Leader der «Furia Roja».

Márquez zeigte sich von den Worten angetan. «Die Wertschätzung beruht auf Gegenseitigkeit», ließ der 29-jährige Spanier seinen Landsmann wissen. Dazu feuerte er seine Nationalmannschaft in Hinblick auf das anstehende Achtelfinale gegen Marokko an.

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Dr. Helmut Marko: Kanada-Sieg nur dank Max Verstappen

Von Dr. Helmut Marko
​Dr. Helmut Marko analysiert exklusiv für SPEEDWEEK.com den Kanada-GP. Er äussert sich zu den überragenden Qualitäten von Max Verstappen, zur harten Strafe für Pérez und zu den Red Bull-Junioren.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So. 16.06., 23:40, Motorvision TV
    Isle of Man Tourist Trophy
  • Mo. 17.06., 00:40, Motorvision TV
    Australian Motocross Championship
  • Mo. 17.06., 04:45, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mo. 17.06., 05:10, Motorvision TV
    Bike World
  • Mo. 17.06., 07:10, Motorvision TV
    Made in Germany
  • Mo. 17.06., 07:35, Motorvision TV
    IMSA Sportscar Championship
  • Mo. 17.06., 08:00, Eurosport 2
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Mo. 17.06., 10:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mo. 17.06., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Mo. 17.06., 10:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
» zum TV-Programm
4