Hervé Poncharal: «Sieg mit Pol wäre unbeschreiblich»

Von Günther Wiesinger
«Pol ist besessen davon, endlich sein erstes MotoGP-Rennen zu gewinnen. Es wäre schön, wenn wir mit Tech3 etwas dazu beitragen könnten», erklärte GASGAS-Teamchef Poncharal.

Das KTM Racing Factory KTM-Tech3-Team hat in den letzten zwei Jahren mit Danilo Petrucci und Iker Lecuona und dann mit Remy Gardner und Raúl Fernández einige Enttäuschungen erlebt. Aber Tech3-Teambesitzer Hervé Poncharal betont, dass der «Technical Support» aus Munderfing nie zu wünschen übrig ließ. Und er weiß, dass er jetzt mit Pol Espargaró einen Fahrer unter seinen Fittichen hat, der für KTM zwischen 2018 und 2020 schon zwei Pole-Positions und sechs Podestplätze errungen und in den vier KTM-Jahren ab 2017 viel zum Vormarsch der Österreicher in der MotoGP-Klasse beigetragen hat.

Hervé Poncharals Mannschaft hat in all den Yamaha-Jahren von 2001 (mit Jacque und Nakano) bis Ende 2018 (mit Zarco und Syahrin) nie ein Rennen in der «premier class» gewonnen; das gelang erst 2020 im zweiten KTM-Jahr mit Miguel Oliveira in Spielberg und Portimão.

«Wir haben diese Pechsträhne mit Miguel 2019 in Spielberg beendet», hielt der Franzose im Interview mit SPEEDWEEK.com fest. «Wir haben damals richtig aufgeatmet, weil wir schon glaubten, es werde nie passieren. Wir haben vorher einige zweite Plätze erreicht, aber oft sind wir wegen Sekundenbruchteilen am ersten MotoGP-Sieg gescheitert, auch mit Johann Zarco. 2019 haben wir den Bann gebrochen. Tech3 hat bewiesen, dass wir gewinnen können.»

«Mit Pol Espargaró haben wir jetzt einen Fahrer, der an diese Erfolge anknüpfen kann», ist der Teamchef überzeugt. «Er hat das klare Ziel, endlich ein MotoGP-Rennen für sich zu entscheiden. In einem Teil seines Gehirns hat sich vielleicht sogar eine gewisse Besessenheit eingenistet... Ich träume davon, dass unser nächster MotoGP-Sieg mit Pol Espargaró passieren wird. Es wäre ein unglaubliches Gefühl für uns, wenn wir etwas dazu beitragen könnten, für die Marke GASGAS, für Stefan Pierer, Hubert Trunkenpolz, Pit Beirer und so weiter.»

Poncharal weiter: «Pol war bei uns drei Jahre mit Yamaha, dann vier Jahre bei KTM und zwei Jahre bei HRC, ohne dass er ein Rennen gewonnen hat. Wenn es ihm jetzt mit uns gelingen würde, wäre das ein einmaliges Erlebnis, fast so schön wie unser erster MotoGP-Sieg mit Miguel 2020. Ich weiß, wie viel Pol das bedeuten würde. Er hat sich seit dem Beginn unserer Zusammenarbeit beim Valencia-Test im November 2022 unbeschreiblich stark in unser Projekt eingebracht. Er ist so enthusiastisch, so motiviert, so nett zum Team, er hat so viel Vertrauen zum Motorrad und zum ganzen GASGAS-Paket. Deshalb hoffe ich, dass wir etwas Gutes zustande bringen.»

«Ein MotoGP-Rennen zu gewinnen, ist eine außergewöhnliche Performance, das ist etwas Besonderes», ist sich Hervé Poncharal bewusst. «Aber wenn wir einen Blick auf die Geschichte werfen: Aleix Espargaró ist zwei Jahre älter als Pol, er hat im Vorjahr sein ersten MotoGP-Rennen gewonnen. Es ist also alles offen und alles möglich!»

MotoGP: Tech3 mit Pierer Mobility AG

2019 (KTM)
Miguel Oliveira, Iker Lecuona

2020 (KTM)
Miguel Oliveira, Iker Lecuona

2021 (KTM)
Danilo Petrucci, Iker Lecuona

2022 (KTM)
Gardner, Raúl Fernández

2023 (GASGAS)
Pol Espargaró, Augusto Fernández

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

13 WM-Titel: Die Erfolge von Red Bull Racing

Mathias Brunner
​Red Bull Racing hat dank des Sieges von Max Verstappen in Japan zum sechsten Mal den WM-Titel für Rennwagenhersteller gewonnen, den Konstrukteurs-Pokal. Max Verstappen steht vor seinem dritten Titel.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di.. 03.10., 13:00, Motorvision TV
    Bike World
  • Di.. 03.10., 13:55, Motorvision TV
    Gearing Up
  • Di.. 03.10., 14:55, SPORT1+
    Motorsport: Monster Jam
  • Di.. 03.10., 15:25, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Di.. 03.10., 15:55, Motorvision TV
    King of the Roads
  • Di.. 03.10., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Di.. 03.10., 16:45, Motorvision TV
    Australian Motocross Championship
  • Di.. 03.10., 17:35, Motorvision TV
    FIM Sidecarcross World Championship
  • Di.. 03.10., 18:00, ORF Sport+
    Motorsport: Super Karpata Trophy
  • Di.. 03.10., 18:30, Motorvision TV
    Motorradsport: FIM Superenduro World Championship
» zum TV-Programm
8