Superbike-WM: Was Toprak über Stoppies sagt

Alex Rins (Yamaha): Undercover auf Fan-Mission

Von Gino Bosisio
Yamaha-MotoGP-Werksfahrer Alex Rins trat im Auftrag eines großen spanischen Bier-Sponsors als verkleideter MotoGP-Fake-Reporter auf und sorgte dabei für ausgiebige Lacher.

Alex Rins war Hauptdarsteller bei einer lustigen Undercover-Aktion von Bier-Sponsor Estrella Galicia 0,0%, der neben Rins auch zahlreiche weitere Motorrad-WM-Asse wie die Marquez-Brüder, Fabio Quartararo, Alonso Lopez oder Miguel Oliveira unter Vertrag hat. Obwohl, oder gerade weil bei Yamaha in der MotoGP-Abteilung derzeit genügend sehr ernste Baustellen vorhanden sind, ließ sich Werksfahrer Rins auf einen ausgiebigen Klamauk als Fake-Reporter ein.

Dem sechsfachen MotoGP-Sieger Rins wurde für die spaßige Fan-Aktion ein völlig konträrer Look verpasst - mit Brille und langer blonder Perücke inklusive Sommersprossen. Dann mischte sich der 28-jährige Katalane mit Mikrofon und versteckter Kamera unter die vielen Fans in einem MotoGP-Gastgarten in Jerez.

Eine der Fragen an eine anwesende Teenager-Runde lautete zum Beispiel, mit welchem der Fahrer aus dem Pool der gesponserten Athleten sie gerne auf ein Bier gehen würden. Weil die Mädchen mit «Alonso Lopez» antworteten, musste sich Rins ein Kichern verkneifen. Rins steckte auch gekonnt weg, dass ein Fan Marc Márquez als seinen Liebling bezeichnete.

Rins wurde mit Fortlauf der Aktion von einigen der MotoGP-Fans dann auch recht rasch erkannt. Einer der MotoGP-Freunde kommentierte mit einem großen Augenzwinkern: «Blond ist einfach nicht deine Farbe!» Danach gab es dann mit den begeisterten und teils verwunderten Fans jeweils ausführliche Selfie- und Autogramm-Sessions.

Später gab sich Rins schließlich für alle anwesenden Fans unter großem Jubel auf einer Bühne zu erkennen; riss dabei dann auch das spektakuläre Haarteil mitsamt Brille vom Kopf.

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Dr. Helmut Marko: «Ein schwieriges Wochenende»

Von Dr. Helmut Marko
​Red Bull-Motorsportberater Dr. Helmut Marko analysiert exklusiv für SPEEDWEEK.com das GP-Wochenende auf dem Hungaroring: Wieso die Strategie dieses Mal falsch war und wie der WM-Kampf weitergeht.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 25.07., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Do. 25.07., 06:45, Motorvision TV
    Classic
  • Do. 25.07., 09:25, Motorvision TV
    Bike World
  • Do. 25.07., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Do. 25.07., 12:10, Motorvision TV
    Car History
  • Do. 25.07., 13:10, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Do. 25.07., 15:00, Motorvision TV
    Icelandic Formula Off-Road
  • Do. 25.07., 15:00, ORF Sport+
    Formel 1 Motorhome
  • Do. 25.07., 15:25, Motorvision TV
    Australian Motocross Championship
  • Do. 25.07., 16:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
6.537 24071750 C2507054532
6