Casey Stoner wieder Schnellster

Von SPEEDWEEK
Casey Stoner, MotoGP-Weltmeister

Casey Stoner, MotoGP-Weltmeister

Das Quartett aus den Werksbikes von Honda und Yamaha lag am letzten Tag der offiziellen Testfahrten in Malaysia an der Spitze der Zeitenliste.

Ein Monsun-Gewitterregen beendete die dreitägigen MotoGP-Testfahrten in Sepang vorzeitig. Am dritten Tag wurden die schnellsten Zeiten gefahren, Weltmeister Casey Stoner knackte als Einziger des ganzen Tests die 2-min-Mauer. Der Australier aus dem Repsol-Honda-Team drehte zwar nur 18 Runden, konnte aber Jorge Lorenzo um 0,591 sec distanzieren. Dahinter platzierten sich Dani Pedrosa und Ben Spies, womit die Werksteams von Honda und Yamaha ihre Vormachtstellung untermauerten.

Stoner fuhr seine beste Zeit schon ganz am frühen Morgen, als das Wetter kühler war als an den Vortagen. Ausserdem probierte er den neuen Bridgestone-Reifen aus.

Einen Lichtblick gab es erneut für Ducati. Valentino Rossi fuhr die fünftschnellste Zeit, der Italiener büsste auf Stoner 1,217 sec ein. Sogar Teamkollege Nicky Hayden, der den Test wegen seiner Schulterverletzung angeschlagen absolvierte, verlor 2,122 sec und bewies damit, dass die neue GP12 definitiv ein Schritt vorwärts bei den leidgeplagten Italienern ist.

Stefan Bradl wurde wie schon an den beiden Tagen zuvor Elftschnellster. Am dritten Tag auf der 1000-ccm-Honda drehte der Zahlinger nochmals 38 Runden. Bradl hatte sich auf das Ausprobieren verschiedener Reifen konzentriert.


Offizielle MotoGP-Testfahrten Sepang/MAL, dritter Tag

1. Casey Stoner (AUS), Repsol Honda, 1:59,607 min (18 Runden)
2. Jorge Lorenzo (E), Yamaha Factory Team, 2:00,108 (35)
3. Dani Pedrosa (E), Repsol Honda, 2:00,256 (24)
4. Ben Spies (USA), Yamaha Factory Team, 2:00,495 (16)
5. Valentino Rossi (I), Ducati Team, 2:00,824 (38)
6. Hector Barbera (E), Pramac Ducati, 2:00,929 (34)
7. Cal Crutchlow (GB), Monster Yamaha Tech3, 2:01,108 (25)
8. Andrea Dovizioso (I), Monster Yamaha Tech3, 2:01,257 (40)
9. Alvaro Bautista (E), San Carlo Honda Gresini, 2:01, 384 (31)
10. Nicky Hayden (USA), Ducati Team, 2:01,729 (19)
11. Stefan Bradl (D), LCR Honda, 2:01,894 (38)
12. Karel Abraham (CZ), Cardion AB Ducati, 2:02,218 (32)
13. Katsuyuki Nakasuga (J), Yamaha Factory, 2:02,334 (27)
14. Franco Battaini (I), Ducati Team, 2:03,033 (34)
15. Colin Edwards (USA), Forward Suter BMW, 2:04,722 (34)
16. Ivan Silva (E), Avintia FTR-Kawasaki, 2:08,225 (38)
17. Robertino Pietri (YV), Avintia FTR-Kawasaki, 2:09,640 (16)
18. Jordi Torres (E), Avintia FTR-Kawasaki, 2:10,184 (29)

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

MotoGP-Titelkampf 2022: Entscheidet Stallorder?

Günther Wiesinger
Drei Rennen vor Schluss liegen in der MotoGP-WM-Tabelle nur zwei Punkte zwischen Yamaha-Einzelkämpfer Fabio Quartararo und Ducati-Hoffnungsträger Pecco Bagnaia. Das Thema Stallorder drängt sich auf.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 06.10., 14:00, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do.. 06.10., 14:55, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship 2021
  • Do.. 06.10., 15:25, Motorvision TV
    BTPA Tractor Pulling
  • Do.. 06.10., 15:30, ORF Sport+
    Formel 1
  • Do.. 06.10., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 06.10., 17:30, ORF Sport+
    Motorhome - Formel 1 GP von Singapur: Die Analyse, Highlights aus Singapur
  • Do.. 06.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Do.. 06.10., 19:35, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • Do.. 06.10., 20:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do.. 06.10., 21:45, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
3AT