Burgess glaubt nicht mehr an Pedrosas Titelchance

Von Sharleena Wirsing
MotoGP
Jeremy Burgess

Jeremy Burgess

Valentino Rossis Cheftechniker Jeremy Burgess sieht, nach dem Ausfall von Dani Pedrosa in Misano, Yamaha-Pilot Jorge Lorenzo als alleinigen Titelfavoriten an.

Nachdem der WM-Zweite Dani Pedrosa im Rennen von Misano von Pramac-Ducati-Pilot Héctor Barberá abgeschossen wurde, führt Jorge Lorenzo die Punktetabelle mit stattlichen 38 Punkten Vorsprung an. Bei nur noch fünf verbleibenden Rennen dürfte sich die Aufholjagd für Pedrosa schwierig gestalten.

Rossis Cheftechniker Jeremy Burgess ist davon überzeugt, dass viele Fans enttäuscht sind, dass der packende Titelkampf sehr wahrscheinlich sein Ende gefunden hat. Der Australier erklärte gegenüber «MCN»: «Dieses Rennen hat den Titelkampf sicherlich zu Gunsten von Lorenzo beeinflusst, und es hat den grossartigen Kampf der beiden entschärft. Es ist nicht nur für sie enttäuschend, sondern auch für die Fans, die hofften, dass der Titelkampf erst in Valencia entschieden wird.»

Auch Burgess selbst machte sich bereits Gedanken über den engen Titelkampf in den letzten Rennen: «Auch ich selbst lag im Bett und habe mir überlegt, auf welchen Strecken Dani wohl gut sein würde und auf welchen Jorge die Nase vorne hätte und wie es ausgehen könnte. Nun existiert ein Vorsprung von 38 Punkten, und auch Casey Stoner wird in den nächsten Rennen wohl kaum für Veränderungen sorgen.»

Der erfahrene Australier glaubt nicht mehr an die Titelchancen von Dani Pedrosa: «Ich denke HRC-Vizepräsident Shuhei Nakamoto und Dani Pedrosa werden ihre Hände über dem Kopf zusammenschlagen.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 20.01., 20:15, ServusTV Österreich
    STREIF - One Hell of a Ride
  • Mi. 20.01., 21:45, hr-fernsehen
    Was wurde aus...?
  • Mi. 20.01., 23:25, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Do. 21.01., 01:20, Motorvision TV
    NASCAR University
  • Do. 21.01., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 21.01., 02:00, Sky Sport HD
    Formel 2
  • Do. 21.01., 02:00, Sky Sport 1
    Formel 2
  • Do. 21.01., 03:05, Sky Sport HD
    Formel 2
  • Do. 21.01., 03:05, Sky Sport 1
    Formel 2
  • Do. 21.01., 03:45, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
6DE