Stefan Bradl: In Assen nie unter den Top-5

Von Sharleena Wirsing
MotoGP

Sollte Marc Márquez in Assen gewinnen, zieht er mit einem Rekord von Legende Giacomo Agostini gleich. Auch Stefan Bradl könnte einen persönlichen Rekord aufstellen, wenn er in die Top-5 fährt.

Für Marc Márquez endete die Pole-Serie bereits nach einem Sturz in Barcelona, doch der Repsol-Honda-Pilot stand in 20 Rennen in Folge in der ersten Startreihe. Zudem könnte er der erste Fahrer seit Giacomo Agostini 1971 werden, der die ersten acht Saisonrennen der Königsklasse gewinnt. Dafür muss er am Samstag in Assen die Ziellinie als Erster überqueren.

Márquez‘ Teamkollege Dani Pedrosa ist ebenfalls ein heißer Kandidat für den Sieg in Assen, denn der Spanier holte hier 2002 in der 125-ccm-Klasse seinen ersten GP-Sieg. Seitdem konnte er in den Niederlanden jedoch nicht mehr triumphieren.

Der beste Ducati-Pilot im Qualifying von Assen war Andrea Iannone aus dem Pramac-Team. Er belegte Platz 4, während Cal Crutchlow und Andrea Dovizioso von den Positionen 5 und 7 losfahren. 2010 siegte Iannone in Moto2-Rennen auf dem TT Circuit Assen.

Cal Crutchlow erreichte mit Startplatz 5 sein bisher bestes Qualifying-Resultat für Ducati. Im letzten Jahr startete er mit der Tech3-Yamaha von der Pole und holte Rang 3. Mit Dovizioso finden sich drei Ducati unter den ersten sieben Startpositionen.

LCR-Honda-Pilot Stefan Bradl, der am Samstag von Platz 8 starten wird, konnte sich in Assen in keiner Klasse unter den Top-5 platzieren. Im vergangenen Jahr kämpfte der Bayer um einen Podestplatz, als er stürzte.

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Corona-Katastrophe: Die Verunsicherung ist gross

Von Günther Wiesinger
Die Verunsicherung der Menschen in der Corona-Pandemie ist gross: Denn die Fachleute widersprechen sich, was die Bedrohung durch den Virus SARS-CoV-2 angeht – sogar bei der Nützlichkeit von Masken.
» weiterlesen
 

TV-Programm

So. 05.04., 20:20, Motorvision TV
Monster Energy AUS-X Open
So. 05.04., 20:25, Motorvision TV
Monster Energy S-X Open Auckland
So. 05.04., 21:00, Sky Sport 2
Formel 1
So. 05.04., 21:30, Hamburg 1
car port
So. 05.04., 22:00, Sky Sport 2
Formel 1: Großer Preis von Vietnam
So. 05.04., 22:00, ORF Sport+
Rallye Weltmeisterschaft
So. 05.04., 22:20, SWR Fernsehen
sportarena
So. 05.04., 22:30, Sky Sport 2
Formel 1
So. 05.04., 22:30, ORF Sport+
Formel 1 Saison 1993: Großer Preis von Europa
So. 05.04., 23:30, Sky Sport 2
Warm Up
» zum TV-Programm
120