MotoGP: VR46 bleibt der Vision treu

Casey Stoner: Comeback bei «8 Stunden von Suzuka»?

Von Andreas Gemeinhardt
Einiges spricht dafür, dass Casey Stoner bei den «8 Stunden von Suzuka» antritt

Einiges spricht dafür, dass Casey Stoner bei den «8 Stunden von Suzuka» antritt

Die Hinweise darauf, dass Casey Stoner mit Honda Racing im Juli 2015 beim Endurance-WM-Highlight «8 Stunden von Suzuka» auf die Rennstrecke zurückkehrt, verdichten sich immer weiter.

Der zweifache MotoGP-Weltmeister Casey Stoner hielt auch nach seinem frühzeitigen Rücktritt aus der Motorrad-Weltmeisterschaft die guten Kontakte zur Honda Racing Corporation aufrecht und testete während seines Ruhestands sporadisch deren Grand-Prix-Maschinen.

Der 29-jährige Australier hat die für Suzuka präparierte Honda CBR1000RR Fireblade bereits Ende Januar in Sepang getestet. Zudem hat er sein Interesse an einem Start bei den «8 Stunden von Suzuka» vom 24. bis 26. Juli 2015 bekundet. ?

«?Ich fuhr auch mit dem CBR-Superbike, das war mal etwas ganz anderes... Ich habe eigentlich noch nie so eine Art vom Motorrad gesteuert. Das Schalten, die Sitzposition, die Motorleistung, die Gewichtsverteilung und so weiter, das war alles gewöhnungsbedürftig», erklärte Stoner.

Der Ex-Weltmeister hatte viel Spaß mit der Fireblade. «Nach ein paar Exits habe ich mehr Verständnis für dieses Bike gehabt. Danach konnte ich den Techniker mehr Feedback vermitteln. Insgesamt hat es viel Freude gemacht. Ich habe es genossen, wenn an der CBR das Hinterrad ausgebrochen ist...»

Da mit Jonathan Rea, Leon Haslam und Ryuichi Kiyonari drei ehemalige Suzuka-Gewinner Honda inzwischen verlassen haben, würde sich Casey Stoner als perfekter Teamkollege von Supersport-Weltmeister Michael van der Mark, der 2014 mit Leon Haslam und Takumi Takahashi die «8 Stunden von Suzuka» gewann, tatsächlich anbieten.

Der Langstrecken-WM-Lauf «8 Stunden von Suzuka» ist für die japanischen Hersteller nach wie vor eines der pestigeträchtigsten Veranstaltungen des Motorradrennsports.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Dr. Helmut Marko: Kanada-Sieg nur dank Max Verstappen

Von Dr. Helmut Marko
​Dr. Helmut Marko analysiert exklusiv für SPEEDWEEK.com den Kanada-GP. Er äussert sich zu den überragenden Qualitäten von Max Verstappen, zur harten Strafe für Pérez und zu den Red Bull-Junioren.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 12.06., 23:45, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • Do. 13.06., 00:00, Eurosport 2
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Do. 13.06., 00:40, Motorvision TV
    Isle of Man Tourist Trophy
  • Do. 13.06., 01:30, Eurosport 2
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Do. 13.06., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 13.06., 02:35, SPORT1+
    Motorsport: Michelin Le Mans Cup
  • Do. 13.06., 02:35, Motorvision TV
    Cars + Life
  • Do. 13.06., 03:00, DMAX
    King of Trucks
  • Do. 13.06., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 13.06., 05:10, Motorvision TV
    Top Speed Classic
» zum TV-Programm
5