Nicky Hayden: 2016 mit Aprilia Superbike-WM?

Von Kay Hettich
MotoGP
Zumindest im Superbike-Paddock in Laguna Seca fühlte sich Nicky Hayden wie zu Hause

Zumindest im Superbike-Paddock in Laguna Seca fühlte sich Nicky Hayden wie zu Hause

Ein MotoGP-Weltmeister auf Jobsuche: Nicky Hayden war am vergangenen Wochenende beim Superbike-Meeting in Laguna Seca, um Kontakte für 2016 zu knüpfen.

Nicky Hayden ist ein Urgestein der MotoGP-WM. Seit 15 Jahren fährt der US-Amerikaner in der Königsklasse, 2006 wurde er mit Repsol Honda Weltmeister. Doch am Ende dieser Saison läuft sein Vertrag mit dem Aspar-Team aus. Mit seinen 33 Jahren läuft auch seine Zeit in der MotoGP allmählich ab, weshalb sich der mittlerweile 33-Jährige auch im Paddock der Superbike-WM umhört.

Hayden nutzte das Meeting der Superbike-WM am vergangenen Wochenende in Laguna Seca, um Gespräche über seine Zukunft zu führen. «Mein MotoGP-Vertrag endet, deshalb schaue mich hier um. Die Superbike-WM wäre für mich eine Option», sagte Hayden offen. «Wenn es zeitlich passt, verfolge ich die Rennen im TV. Rea dominiert ziemlich.»

In der Superbike-WM würde Hayden mit offenen Armen empfangen, die Dorna als Promoter beider Weltmeisterschaften sucht händeringend nach einem starken Amerikaner. Doch konkurrenzfähige Motorräder sind auch in der seriennahen Motorrad-WM rar. Kawasaki und Ducati ​scheiden für 2016 aus.

Am ehesten könnte Hayden wohl bei Aprilia Unterschlupf finden, wo die Verträge von Leon Haslam und Jordi Torres am Ende der Saison auslaufen. Gesehen wurde Hayden von unseren Kollegen von GPOne.com im Gespräch mit Aprilias Teammanager Dario Raimondi!

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

WM-Start: Sind die Erkenntnisse aus Spanien veraltet?

Mathias Brunner
​Nach Abschluss der Formel-1-Wintertests folgte nicht der WM-Beginn in Melbourne (Australien), sondern drei Monate Stillstand. Sind die Erkenntnisse vom Circuit de Barcelona-Catalunya noch gültig?
» weiterlesen
 

TV-Programm

Sa. 04.07., 18:30, Hamburg 1
car port
Sa. 04.07., 18:30, Eurosport 2
Motorsport: Porsche Supercup
Sa. 04.07., 18:40, Motorvision TV
New Zealand Jetsprint Championship
Sa. 04.07., 19:00, Eurosport 2
Motorsport: Porsche Supercup
Sa. 04.07., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Sa. 04.07., 19:30, Eurosport 2
Motorsport: Porsche Supercup
Sa. 04.07., 20:00, Sky Sport Austria
Formel 1: Großer Preis von Österreich
Sa. 04.07., 20:15, Hamburg 1
car port
Sa. 04.07., 20:55, Motorvision TV
All Wheel Drive Safari Challenge
Sa. 04.07., 21:00, Sky Sport Austria
Formel 1: Großer Preis von Österreich
» zum TV-Programm