Maverick Viñales: «Keine Zeit für eine Party»

Von Sharleena Wirsing
Maverick Viñales mit dem Team Suzuki Ecstar in Silverstone

Maverick Viñales mit dem Team Suzuki Ecstar in Silverstone

2015 erlebte Maverick Viñales in Misano ein schwieriges Wochenende und kam nicht über Platz 14 hinaus. Nach dem Sieg in Silverstone sind seine Ziele 2016 bedeutend höher.

In Silverstone hatte Maverick Viñales für den ersten MotoGP-Sieg von Suzuki seit 2007 gesorgt. Nun liegt der 21-Jährige als WM-Vierter fünf Punkte vor Repsol-Honda-Pilot Dani Pedrosa. In Misano will er diesen Platz gegen seinen spanischen Landsmann verteidigen.

Erst fünf Tage liegt der Triumph in Silverstone zurück. «Ich hatte ehrlich gesagt nicht einmal die Zeit, eine Party zu feiern», lachte Viñales. «Als ich am Montag nach Hause kam, habe ich direkt wieder mit dem Training begonnen, um für dieses Rennen noch stärker zu sein. Doch Silverstone war ein wirklich starkes Rennen. Ich habe mir die Rundenzeiten angesehen, die Pace war sehr stark. Nun hoffe ich, dass wir all die positiven Dinge, die wir in Silverstone gefunden haben, auf diese Strecke übertragen können. Ich will auch hier konkurrenzfähig sein.»

In Misano erlebte Viñales 2015 ein schwieriges Wochenende mit Startplatz 14 und ebenfalls dem 14. Rang im verregneten Rennen. «Im letzten Jahr haben wir hier ein ziemlich schwieriges Rennen erlebt», erinnert sich der Suzuki-Pilot, der 1995 in Figueres geboren wurde. «Doch seitdem haben wir das Bike deutlich verbessert, deshalb wollen wir so konkurrenzfähig sein wie am letzten Wochenende.»

Der Sonntag in Silverstone war nicht nur ein großartiger Tag für dich, sondern auch für Suzuki. «Der Sieg ist nicht nur mein Sieg, denn das Team machte einen großartigen Job. Suzuki hatte seit vielen Jahren nicht gewonnen. Es war für alle großartig.»

«Doch Misano ist eine ganz andere Strecke als Silverstone. Wir haben hier schon einen Test absolviert, bei dem ich mich großartig fühlte. Im Rennen hatte ich dann aber große Probleme. Wir sind aber hier, um wieder ab Freitag das Beste herauszuholen», verspricht Viñales.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

MotoGP-Titelkampf 2022: Entscheidet Stallorder?

Günther Wiesinger
Drei Rennen vor Schluss liegen in der MotoGP-WM-Tabelle nur zwei Punkte zwischen Yamaha-Einzelkämpfer Fabio Quartararo und Ducati-Hoffnungsträger Pecco Bagnaia. Das Thema Stallorder drängt sich auf.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 06.10., 14:00, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do.. 06.10., 14:55, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship 2021
  • Do.. 06.10., 15:25, Motorvision TV
    BTPA Tractor Pulling
  • Do.. 06.10., 15:30, ORF Sport+
    Formel 1
  • Do.. 06.10., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 06.10., 17:30, ORF Sport+
    Motorhome - Formel 1 GP von Singapur: Die Analyse, Highlights aus Singapur
  • Do.. 06.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Do.. 06.10., 19:35, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • Do.. 06.10., 20:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do.. 06.10., 21:45, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
3AT