Sandro Cortese: Pole-Position in Assen!

Von Oliver Feldtweg
MotoGP 125 ccm
Sandro Cortese: Bestzeit in Assen

Sandro Cortese: Bestzeit in Assen

Sandro Cortese (19) steigerte sich im Assen-Zeittraining gewaltig und fährt am Samstag vom besten Startplatz los.

Weil er nach dem dritten Platz beim Saisonauftakt in Katar bis auf den achten Rang in der WM-Tabelle abgesackt ist und zuletzt in Le Mans (24. Startplatz), Mugello (9. Startplatz) und Barcelona (14. Startplatz) zumindest in den Zeittrainings weitgehend enttäuscht hat, wurde [*Person Sandro Cortese*] von Teambesitzer Aki Ajo mehrmals heftig kritisiert.

«Ich bin enttäuscht von Sandro, er vergeudet sein Talent», hatte der Finne gegenüber der neuen Motorsport-Wochenzeitschrift SPEEDWEEK betont. «Die Ferien sind vorbei, Sandro muss härter arbeiten.»

Der Ajo-Interwetten-Derbi-Pilot aus Berkheim startete am Donnerstag mit Platz 8 im ersten freien Training recht vielversprechend in die Dutch-TT. Im zweiten freien Training Freitagfrüh büsste Cortese als 13. rund 1,3 Sekunden auf die Bestzeit von Sergio Gadea ein.

Doch im 40-Minuten-Qualifying steigerte sich Cortese in den letzten Runden auf 1:45,430 min – das ergab die Pole-Position für den schnellen Deutschen. «Ich habe eine gute Runde erwischt, Julian Simon war mir dabei behilflich», freute sich der WM-Achte des Vorjahrs.

In den letzten Qualifyings hatte Cortese oft versucht, seine Rundenzeiten allein zu schaffen, dadurch nur mittelprächtige Trainingsergebnisse erreicht und deshalb nach dem Start den Anschluss verpasst.

Übrigens: Der letzte Assen-Sieg eines Deutschen liegt sechs Jahre zurück. Damals gewann Steve Jenkner in der Klasse bis 125 ccm auf Aprilia.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 25.11., 19:30, Eurosport
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Mi. 25.11., 19:30, ORF Sport+
    Rallye Weltmeisterschaft
  • Mi. 25.11., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Mi. 25.11., 20:10, National Geographic
    Food Factory - Woher kommt unser Essen?
  • Mi. 25.11., 20:30, National Geographic
    Food Factory - Woher kommt unser Essen?
  • Mi. 25.11., 23:00, Eurosport
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Do. 26.11., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 26.11., 03:00, Eurosport 2
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Do. 26.11., 03:05, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Do. 26.11., 03:25, SPORT1+
    Motorsport - FIA WEC
» zum TV-Programm
7DE