Skijöring: Krummi mit 1 PS

Von Oliver Feldtweg
MotoGP 125 ccm
Randy Krummenacher beim Skijöring

Randy Krummenacher beim Skijöring

Der Schweizer Aprilia-125-GP-Pilot Randy Krummenacher begab sich in Arosa auf ungewohntes Terrain. Er hielt trotzdem vorne mit.

Ausnahmsweise war der Zürcher Oberländer Motorradrennfahrer Randy Krummenacher (18) nicht mit seiner 125-ccm-Aprilia-Rennmaschine unterwegs, sondern er musste sich mit einem 1 PS starken Hafermotor durchschlagen.
 
Anlässlich des zweiten Pferderenntages in Arosa wurde am Sonntag (1. Februar) auch ein Skijöring mit berittenen Pferden ausgetragen. Zur Prominenz von Sport und Fernsehen gesellte sich auch Randy Krummenacher (rechts aussen), der sich in dieser ungewohnten Sportart schnell zurecht fand. Der Barcelona-GP-Dritte von 2007 (125 ccm) zeigte auf dem zugefrorenen Obersee seine sportliche Vielfältigkeit und zog sich ausgezeichnet aus der Affäre.
 
Randys Gegner waren unter anderen Thaibox-Weltmeister Bashkim Berisha, der Volksmusiker «Trompeter Sigi» sowie Koni Strittmatter, Organisator des Classic-Car-Bergrennens in Arosa.
 
Nach einem spannenden Finish erreichte «Krummi» mit seiner ihm zugelosten Freiberger Stute den zweiten Platz. «Ich hätte es gerne noch schneller gehabt, aber mein Gaul konnte am Schluss wegen der Höhenlage nicht mehr zusetzen», meinte Krummi, dem im November mit zwei Pole-Positions (Valencia und Jerez) und dem Gewinn des spanischen Meisterschaftsfinales (125 ccm) in Jerez ein perfekter Einstand im niederländischen DeGraaf-Team gelang. «Ich habe so ein Skijöring zum ersten Mal gemacht und sicher von meinen schnellen ‹Head Super Shape Magnum› profitiert. Als Motorsportler weiss man eben, wie wichtig das Material ist!»

Mehr über...

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mi. 03.06., 12:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: "Sportmosaik - Österreich-Schweden in Gelsenkirchen" vom 29.11.1973
Mi. 03.06., 12:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv
Mi. 03.06., 12:35, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: "Sport am Sonntag - Kranke Seele bei Spitzensportlern" vom 31.10.2004
Mi. 03.06., 12:45, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: "Sport am Montag - Wenn Pferde schreien könnten" vom 16.11.1981
Mi. 03.06., 13:05, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: "Sport am Sonntag - Die Zukunft des Doping" vom 04.10.2009
Mi. 03.06., 13:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: "Sportmosaik - Radsport: Die Qualen der Letzten" vom 28.06.1973
Mi. 03.06., 13:35, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: "Sport am Sonntag - Das Gen-Pferd" vom 23.10.2005
Mi. 03.06., 13:45, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: "Sport am Montag - Porträt Hans Orsolics" vom 09.12.1985
Mi. 03.06., 14:00, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv
Mi. 03.06., 14:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: "Sport am Sonntag - Das Drama Lanzinger" vom 09.03.2008
» zum TV-Programm