MotoGP-Test Brünn: Guintoli auf Suzuki

Von Waldemar Da Rin
Bautista und Guintoli in der Suzuki-Box

Bautista und Guintoli in der Suzuki-Box

Weil Stammpilot Bautista angeschlagen ist, durfte der Franzose Sylvain Guintoli die Suzuki testen. Am Montag um 14 Uhr hielt WM-Leader Lorenzo die Bestzeit.

[*Person Jorge Lorenzo*] hielt beim MotoGP-Test in Brünn Montagmittag mit 1:56,2 min Bestzeit, der WM-Leader ist die Zeit mit dem 2010-Modell von Yamaha gefahren. Mit dem 2011-Prototyp gelang dem Brünn-Sieger vom Sonntag bisher eine Zeit von 1:56,5 min.

Fiat-Yamaha-Werkspilot Lorenzo fuhr mit dem 2010 Modell 1:56,2, mit dem 2011 Prototyp 1:56,5. Der WM-Leader: «Wir haben den neuen Motor probiert, der in der Beschleunigung doch etwas mehr Power hat. Das Chassis des Prototyps vom nächsten Jahr ist etwas steifer. Ich gehe mal davon aus, dass wir den Rest der Saison mit der aktuellen Version zu Ende fahren werden.»

[*Person Ben Spies*], der nächstes Jahr im Yamaha-Werksteam den Platz von [*Person Valentino Rossi*] einnehmen wird, durfte ebenfalls einen nächstjährigen Bestzeit Prototyp testen. Rossi darf den Prototyp nicht ausprobieren, weil er für die nächsten zwei Jahre bei Ducati unterschrieben hat.

Montagfrüh fuhr zuerst der Franzose [*Person Sylvain Guintoli*] mit der Suzuki des angeschlagenen [*Person Alvaro Bautista*]. Guintoli ist üblicherweise in der Superbike-WM für Suzuki unterwegs.

[*Person Marco Simoncelli*] und [*Person Dani Pedrosa*] stürzten am Vormittag, blieben aber unverletzt.

Die Brünn-Testzeiten um 14 Uhr

1. Jorge Lorenzo (E), Yamaha, 1:56,269.
2. Casey Stoner (AUS), Ducati, 1:56,844.
3. Dani Pedrosa (E), Honda, 1:56,944
4. Valentino Rossi (I), Yamaha, 1:57,129.
5. Colin Edwards (USA), Yamaha, 1:57,512.
6. Andrea Dovizioso (I), Honda, 1:57,691.
7. Loris Capirossi (I), Suzuki, 1:57,700.
8. Ben Spies (USA), Yamaha, 1:57,753.
9. Nicky Hayden (USA), Ducati 1:57,991.
10. Héctor Barbera (E), Ducati, 1:58,017.
11. Marco Simoncelli (I), Honda, 1:58,070.
12. Marco Melandri (I), Honda, 1:58,160.
13. Aleix Espargaro (E), Ducati, 1:58,612.
14. Hiroshi Aoyama (J), Honda, 1:58,800.
15. Mika Kallio (FIN), Ducati, 1:58,926.
16. Alvaro Bautista (E), Suzuki, 1:59,456.
17. Sylvain Guintoli (F), Suzuki, 2:01,474.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Verstappen gegen Hamilton: So stehen die Chancen

Mathias Brunner
Max Verstappen siedelt die Chancen auf einen Titelgewinn 2021 bei «fünfzig zu fünfzig» an. Wir sagen, auf welchen Strecken der Niederländer gegen Lewis Hamilton die besseren Aussichten hat.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di.. 19.10., 19:05, Motorvision TV
    Isle of Man TT Besten Rennen Aller Zeiten
  • Di.. 19.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Di.. 19.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Di.. 19.10., 19:42, Eurosport 2
    ERC All Access
  • Di.. 19.10., 22:00, Eurosport
    Motorsport: Extreme E
  • Di.. 19.10., 22:20, Motorvision TV
    Extreme E: Electric Odissey
  • Di.. 19.10., 22:25, Motorvision TV
    Extreme E: Electric Odissey
  • Di.. 19.10., 22:45, Motorvision TV
    Andros E-Trophy 2020
  • Di.. 19.10., 23:30, ORF Sport+
    Extreme E Magazin 2021
  • Mi.. 20.10., 00:30, Bibel TV
    Weitersagen. Beten. Spenden.
» zum TV-Programm
3DE