MotoGP-Kalender 2012: Abu Dhabi kommt neu dazu

Von Günther Wiesinger
MotoGP 800 ccm
Die GP-Saison 2012 beginnt wieder in Katar

Die GP-Saison 2012 beginnt wieder in Katar

Nächstes Jahr kommt der Yas Marina Circuit in Abu Dhabi neu in den Kalender. Der Vertrag mit dem Sachsenring läuft ab.

Der GP-Kalender für die Rennsaison 2012 wird zwar erst im Juli oder August endgültig feststehen, das Grundkonzept wurde aber bereits errichtet.

Der Saisonauftakt wird wieder auf dem International Losail Circuit in Katar stattfinden; von dort soll der GP-Tross nach Abu Dhabi übersiedeln, womit im Mittleren Osten erstmals zwei Rennen an zwei aufeinanderfolgenden Wochenenden stattfinden. Der Vertrag mit dem Promoter von Abu Dhabi soll noch im April unterschrieben werden.

Da die Dorna den Vertrag mit dem Veranstalter von Jerez bis 2016 verlängert hat und voraussichtlich auch der Deal mit dem Circuit de Catalunya in Barcelona erneuert wird, muss 2012 ein etablierter Event geopfert werden. Carmelo Ezpeleta von «Dorna Sports» will am ehesten Estoril aufgeben, damit nicht fünf Grands Prix auf der Iberischen Halbinsel stattfinden.

Denn der Aragón-GP (bis 2016) und Valencia sind fix im Kalender verankert. Der Vertrag mit Indianapolis läuft 2011 aus. Die Strecke muss neu asphaltiert werden, dann könnte der Indy-GP im Kalender bleiben. Mit dem ADAC wird über einen neuen Fünf-Jahres-Vertrag für den Sachsenring-GP verhandelt, der ebenfalls Ende 2011 ausläuft. Die Dorna verlangt inzwischen eine jährliche Gebühr von 4 Millionen Euro, berichtet die Wochenzeitschrift SPEEDWEEK.

Die indische Formel-1-Piste in Neu Delhi ist für 2012 nicht als GP-Schauplatz vorgesehen. An Bulgarien, Singapur und der Ukraine, wo neue Rennstrecken geplant sind, hat die Dorna vorläufig kein Interesse.
 

Mehr über...

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Fr. 14.08., 18:15, Motorvision TV
Top Speed Classic
Fr. 14.08., 18:45, Motorvision TV
Chateaux Impney Hill Climb
Fr. 14.08., 19:14, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Fr. 14.08., 19:35, Motorvision TV
Top Speed Classic
Fr. 14.08., 20:50, Motorvision TV
Andros E-Trophy
Fr. 14.08., 21:15, Hamburg 1
car port
Fr. 14.08., 21:45, Motorvision TV
400 Thunder Australian Drag Racing Series
Fr. 14.08., 22:35, Motorvision TV
New Zealand Jetsprint Championship
Fr. 14.08., 22:35, Motorvision TV
New Zealand Jetsprint Championship
Fr. 14.08., 23:00, ORF Sport+
FIA Formel E: 11. Rennen, Highlights aus Berlin
» zum TV-Programm
17