Starker Rene Hofer (KTM) – Sechster der MX2-WM 2021

Von Kay Hettich
Rene Hofer hat Selbstvertrauen für nächste Saison getankt

Rene Hofer hat Selbstvertrauen für nächste Saison getankt

Mit dem Saisofinale der Motocross-WM MX2 in Mantova war Rene Hofer nicht zufrieden, doch mit Gesamtrang 6 kann sich der junge Österreicher im Red Bull KTM-Team für 2022 höhere Ziele stecken.

2021 war die erste vollständige Saison von Rene Hofer in der MX2-WM, nachdem sein Debütjahr von einer langwierigen Verletzung überschattet war. Der 19-Jährige präsentierte sich von Beginn an stark und fuhr bereits beim Auftakt im zweiten Rennen auf das Podest, Beim Grand Prix von Pietramurata feierte der Red Bull-KTM-Werksfahrer seinen ersten Lauf- und Gesamtsieg.

Beim Saisonfinale in Mantova hatte Hofer noch Chancen, WM-Vierter zu werden und holte sich die Pole, doch nach einem Sturz im ersten Lauf und Platz 4 im zweiten Rennen blieb es beim sechsten WM-Rang.

«Es ist schön, die ganze Saison überstanden zu haben und es ist mein erstes vollständiges Jahr in der Meisterschaft und im Werksteam. Jetzt weiß ich, wie es sich anfühlt, ein Profi-Motocross-Fahrer auf diesem Niveau zu sein», hielt der Linzer fest. «Es ist ein schönes Gefühl, das ganze Jahr mit dem Team zusammen zu sein. Wir hatten einen etwas schwierigen Start und mitten in der Saison hatte ich noch mit dem Mangel an Rennen im Jahr 2020 zu kämpfen. Die letzten Gps waren großartig. Ich hatte ein paar Pole Positions, ein paar Podestplätze und einen GP-Sieg. Es hat mich meinem Ziel auf jeden Fall ein Stück nähergebracht.»

Die zweite Saison in der MX2-WM gab Hofer viel Selbstvertrauen für die Zukunft.

«Ich denke, nächstes Jahr ist vieles möglich. Ich habe gezeigt, was ich kann und wenn ich konstant meine Leistung zeige, kann ich wieder um Lauf-Siege mitkämpfen», weiß der Teenager. «Es war eine lange Saison! Wir werden uns ein wenig Zeit nehmen und uns in etwa einem Monat auf 2022 konzentrieren. Ich habe den vierten Platz in der Meisterschaft knapp verpasst, aber wir kennen unsere Ziele für das nächste Mal.»


Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Happy Birthday, Marc Márquez!

Werner Jessner
Mit 31 Jahren startet der achtfache Weltmeister in den Herbst seiner Karriere. Möge er uns noch lange erhalten bleiben. Die MotoGP wäre sehr viel ärmer ohne ihn.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 22.02., 14:25, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do.. 22.02., 14:55, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Do.. 22.02., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 22.02., 18:25, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • Do.. 22.02., 19:15, ServusTV
    Servus Sport aktuell
  • Do.. 22.02., 20:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do.. 22.02., 21:20, Motorvision TV
    Classic Races
  • Do.. 22.02., 21:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 22.02., 21:45, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do.. 22.02., 23:10, Motorvision TV
    Racing Files
» zum TV-Programm
5