Motocross-WM MXGP

Henry Jacobi: Sturz im Superfinale von Ottobiano

Von Johannes Orasche - 03.02.2020 07:28

Der deutsche MXGP-Neuling Henry Jacobi (Yamaha) zeigte am Sonntag im tiefen Sand von Ottobiano einen starken Auftritt im 450er-Rennen und gab im Superfinale nach einem Crash auf.

Henry Jacobi wetzte bei der zweiten Station der offenen italienischen Motocross-Meisterschaft in Ottobiano im 450er-Rennen auf Rang 4, nachdem er Fahrer wie den Italiener Alessandro Lupino (Yamaha) und den Niederländer Brian Bogers (KTM) überholen konnte. Im Ziel lag Jacobi nur vier Sekunden hinter Husqvarna-Werksfahrer Arminas Jasikonis und vor Yamaha-Werksfahrer Arnaud Tonus.

Im Supercampione-Finale fuhr der 23 Jahre alte Thüringer dann mit seiner Yamaha des Teams SM Action M.C. Migliori nach einem Crash in der Anfangsphase im Mittelfeld, als er im tiefen Sand in einem Gegenhang erneut über den Lenker seiner Yamaha flog. Danach trat Jacobi den Rückweg in die Boxen an.

Die Top-3 des MX1-Laufs, Gajser, Evans und Jasikonis, standen auch nach dem Superfinale auf dem Podest. René Hofer (Red Bull KTM) landete als Neunter in den Top-10.

«Es war ein echt positives Wochenende», fasste Jacobi zusammen, der am Sonntagvormittag im Qualifying sensationell mit der drittbesten Zeit hinter Sandspezialist Jasikonis und Mitch Evans (Honda) sowie vor dessen Teamkollegen und Weltmeister Tim Gajser (Honda) aufhorchen hatte lassen.

«Platz 4 im ersten Rennen war ein gute Sache. Im Superfinale habe ich in der Startphase in der zweiten Kurve etwas zu viel riskiert, bin gestürzt und habe mir dabei den Kopf angeschlagen», berichtete Jacobi. «Dann bin ich auf der Fahrt durch das Feld ein weiteres Mal gestürzt und erneut mit dem Kopf aufgeprallt. Danach habe ich mich entschieden, das Rennen aufzugeben. Alles in Allem habe ich viel gelernt und gezeigt, dass ich vorne mit dabei sein kann.» Der dritte und letzte Lauf zur Serie «Internazionali d'Italia» findet am kommenden Sonntag in Mantova statt.

Ergebnis italienische Meisterschaften Ottobiano, MX1:

1. Tim Gajser (SLO), Honda
2. Mitchel Evans (AUS), Honda
3. Arminas Jasikonis (LTU), Husqvarna
4. Henry Jacobi (GER), Yamaha
5. Arnaud Tonus (SUI), Yamaha
6. Brian Bogers (NED), KTM
7. Ivo Monticelli (ITA), KTM
8. Michele Cervellin (ITA), Yamaha
9. Alberto Forato (ITA), Husqvarna
10. Alessandro Lupino (ITA), Yamaha

Ergebnis italienische Meisterschaften Ottobiano, Supercampione:

1. Tim Gajser (SLO), Honda
2. Mitchel Evans (AUS), Honda
3. Arminas Jasikonis (LTU), Husqvarna
4. Arnaud Tonus (SUI), Yamaha
5. Alberto Forato (ITA), Husqvarna
6. Maxime Renaux (FRA), Yamaha
7. Ivo Monticelli (ITA), KTM
8. Michele Cervellin (ITA), Yamaha
9. René Hofer (AUT), KTM
10. Brian Bogers (NED), KTM

Henry Jacobi in Ottobiano © SM Action M.C. Migliori Henry Jacobi in Ottobiano

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Formel-1-Tests: Gewinner, Verlierer, Überraschungen

Von Mathias Brunner
​Was sind die Zeiten von der ersten Testwoche auf dem Circuit de Barcelona-Catalunya wert? Wer kann ruhig schlafen und wer macht sich jetzt schon Sorgen? Erste Tendenzen zeichnen sich ab.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mo. 24.02., 18:30, Sport1
SPORT1 News Live
Mo. 24.02., 19:00, Puls 4
Café Puls - Das Magazin
Mo. 24.02., 19:00, Motorvision TV
Super Cars
Mo. 24.02., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Mo. 24.02., 19:30, Motorvision TV
UIM F1 H2O World Powerboat Championship
Mo. 24.02., 19:55, Sport1
SPORT1 News Live
Mo. 24.02., 20:55, Motorvision TV
Dream Cars
Mo. 24.02., 22:15, Sport1
SPORT1 News Live
Mo. 24.02., 22:15, ServusTV
World Rally Championship
Mo. 24.02., 23:15, Hamburg 1
car port
» zum TV-Programm
58