Tim Gajser (Honda): «Die WM begann mit Crash»

Von Thoralf Abgarjan
Motocross-WM MXGP
Tim Gajser gewann den zweiten Lauf in Matterley Basin souverän, liegt aber in der WM auf Rang 2

Tim Gajser gewann den zweiten Lauf in Matterley Basin souverän, liegt aber in der WM auf Rang 2

Titelverteidiger Tim Gajser (Honda) stürzte im ersten Lauf des Saisonauftakts in Matterley Basin gleich zweimal und musste zu Beginn des Rennens eine Aufholjagd starten. Trotzdem brachte sich Gajser gut in Position.

Titelverteidiger Tim Gajser (Honda) startete mit viel Selbstvertrauen in die neue Saison. Der Slowene hatte die Vorsaisonrennen der offenen italienischen Meisterschaften gewonnen und sich am Samstag auch für die Pole-Position qualifiziert.

Trotzdem muss er beim nächsten Rennen am kommenden Wochenende in Valkenswaard das 'redplate' des WM-Führenden an Jeffrey Herlings abgeben, der in Winchester die Tabellenspitze übernahm.

Gajser suchte sich im ersten Lauf den Startplatz ganz innen am Gatter aus, wurde aber unmittelbar nach dem Start bereits auf der Startgeraden von Antonio Cairoli (KTM) abgedrängt. In der zweiten Kurve blieb der Slowene in einer tiefen Spurrinne hängen, ging zu Boden und musste das Feld von ganz hinten aufrollen.

In Runde 4 hatte Gajser bereits wieder die Top-10 erreicht. In Runde 10 hatte er sich schon bis auf Platz 7 vorgekämpft. Kurz vor dem Zieleinlauf von Moto-1 stürzte er per 'highsider' und büßte dadurch eine weitere Position ein.

im zweiten Wertungsrennen lief es besser: Er verpasste zwar knapp den 'holeshot', den Henry Jacobi für sich entschied, aber er übernahm bereits in der ersten Runde die Führung und kontrollierte das Rennen danach mit überragenden Rundenzeiten von der Spitze aus. Mit einem 8-1-Ergebnis stand er am Ende des Tages auf dem zweiten Podiumsplatz.

«Ich bin mit dem Saisonauftakt zufrieden», erklärte Gajser. «Im ersten Lauf bin ich leider zweimal gestürzt. Der erste Sturz war gleich in der ersten Runde und ich musste das Feld von ganz hinten aufrollen. Ein weiterer Sturz am Ende des Rennens kostete mich eine weitere Platzierung. Im zweiten Lauf startete ich besser, aber die tiefstehende Sonne und die Spurrinnen waren eine echte Herausforderung. Der zweite Platz in der Gesamtwertung zum Saisonauftakt ist nach dem vermasselten ersten Lauf am Ende gar nicht so schlecht.»

Grand-Prix-Wertung Matterley Basin:
1. Jeffrey Herlings (1-2)
2. Tim Gajser (8-1)
3. Antonio Cairoli (4-2)

WM-Stand nach Runde 1:
1. Jeffrey Herlings (NED), KTM, 47
2. Tim Gajser (SLO), Honda, 38, (-9)
3. Antonio Cairoli (ITA), KTM, 38, (-9)
4. Jeremy Seewer (SUI), Yamaha, 35, (-12)
5. Mitchell Evans (AUS), Honda, 34, (-13)

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Seltsame Ducati-Politik: Vertreibung von Dovizioso

Günther Wiesinger
Andrea Dovizioso war dreimal Vizeweltmeister, jetzt ist er wieder WM-Zweiter. Aber die Ducati-Manager haben ihn jahrelang abschätzig behandelt. Jetzt haben sie den Salat. Ein würdiger Ersatz fehlt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 19.09., 10:45, Sport1
    Motorsport Live - ADAC Formel 4
  • Sa. 19.09., 11:00, Eurosport
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Sa. 19.09., 11:00, Eurosport
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Sa. 19.09., 11:45, Sport1
    Motorsport Live - ADAC TCR Germany
  • Sa. 19.09., 12:00, Eurosport
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Sa. 19.09., 12:20, Eurosport
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Sa. 19.09., 12:25, ServusTV
    MotoGP - TISSOT Grand Prix der Emilia Romagna
  • Sa. 19.09., 12:25, ServusTV Österreich
    MotoGP - TISSOT Grand Prix der Emilia Romagna
  • Sa. 19.09., 12:45, Sport1
    Motorsport Live - ADAC GT Masters Countdown
  • Sa. 19.09., 13:00, Sport1
    Motorsport Live - ADAC GT Masters Rennen
» zum TV-Programm
7DE