Jeffrey Herlings (KTM): Mit Max Verstappen am Strand

Von Johannes Orasche
Motocross-WM MXGP
Max Verstappen and Jeffrey Herlings in Aktion

Max Verstappen and Jeffrey Herlings in Aktion

Trotz der Absage des niederländischen Formel-1-Grand-Prix sorgen die Oranje-Motorsport-Helden Jeffrey Herlings (Red Bull KTM) und Max Verstappen (Red Bull Racing) mit einem spektakulären Video für Furore.

Am 1. Mai hätte die lang ersehnte Rückkehr des F1-Zirkus in Zandvoort steigen sollen und ein Meer von niederländischen Max Verstappen-Fans angezogen. Das verhinderte aber die Corona-Pandemie. Der 22-jährige Red Bull-Pilot, der in Hasselt in Belgien geboren wurde, hat aber nun dennoch für einiges an Aufsehen gesorgt.

In einem von Red Bull eigens produzierten Action-Video unternahm Verstappen gemeinsam mit seinem Teamkollegen Alex Albon (natürlich vor dem Lockdown) eine Rundreise durch seine Heimat, ausgehend vom Hafen in Rotterdam. Dabei wetzte er zum Beispiel auch durch die Gassen von Amsterdam und vorbei an den für die Region typischen Windrädern.

Maßgeblich daran beteiligt war auch der niederländische Motocross-Held Jeffrey Herlings (Red Bull-KTM). Auf einem Strandabschnitt an der Küste querten sich nämlich laut Drehbuch die Wege von Herlings (25) und der Red Bull Racing-Piloten. Herlings überspringt dabei die beiden F1-Wagen während der Fahrt und prescht danach Seite an Seite mit den Boliden mit einem Wheelie über den Sand.

Den Sprung über etwa 15 Meter wagte Herlings über eine aus Sand aufgeschobene Rampe. Auch im Landebereich von Herlings wurde mitten am Strand ein großer Sandhügel aufgeschüttet. Übrigens: Die Aktion war eine echte Win-Win-Situation, in die auch die niederländische Firma Jumbo eingebunden war. Die landesweite Supermarkt-Kette aus Tilburg ist privater Sponsor beider Rennsport-Stars.

Herlings führt in der aktuellen MXGP-Tabelle nach zwei bisher absolvierten Veranstaltungen und hat wie sein Verfolger Tim Gajser (Honda HRC) zwei der bisher vier ausgetragenen Läufe für sich entscheiden können.

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Fr. 29.05., 19:05, Motorvision TV
Racing Files
Fr. 29.05., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Fr. 29.05., 19:30, Motorvision TV
Top Speed Classic
Fr. 29.05., 20:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Tennisklassiker BA Trophy Wien 2010 Melzer - Haider-Maurer
Fr. 29.05., 20:55, Motorvision TV
Andros E-Trophy
Fr. 29.05., 21:15, Hamburg 1
car port
Fr. 29.05., 21:40, Motorvision TV
400 Thunder Australian Drag Racing Series
Fr. 29.05., 22:35, Motorvision TV
New Zealand Jetsprint Championship
Fr. 29.05., 23:00, Eurosport
Motorsport
Fr. 29.05., 23:00, Motorvision TV
Formula Drift Championship
» zum TV-Programm