Superbike-WM: Zweites BMW-Team steigt aus

Max Nagl mit historischem Husqvarna-Sieg!

Von Thoralf Abgarjan
«Holeshot» und Sieg für Max Nagl - für Husqvarna ein historischer Tag

«Holeshot» und Sieg für Max Nagl - für Husqvarna ein historischer Tag

Es war der erste Sieg von Husqvarna in der Motocross-Königsklasse, seit der Übernahme durch KTM im Jahre 2013, den der Deutsche Max Nagl in Katar nach Hause fuhr.

«Ich muss mich erst an die WM gewöhnen» argwöhnte US-Superstar Ryan Villopoto vor dem Start zum ersten MXGP-Rennen der Saison.

Am Start zum ersten Lauf werden die Karten neu gemischt. Aber auch in diesem Rennen katapultierte Max Nagl seine Husqvarna zum «holeshot», gefolgt von Antonio Cairoli (KTM) und Shaun Simpson (KTM).

Einmal in Führung liegend, ließ sich der Deutsche die Chance nicht entgehen, den ersten Husqvarna-Sieg in der Neuzeit für Husqvarna zu holen.

Seit der Traditionshersteller unter dem KTM-Dach agiert, geht es wirtschaftlich und sportlich steil nach oben. Der erste Laufsieg in der MXGP-Klasse, in Anwesenheit von US-Superstar Ryan Villopoto, ist ein historischer Tag für die Weiss-Blau-Gelben.

Für Villopoto reine Schadensbegrenzung

Aber wo war der US-Star Villopoto? Der AMA-Champion würgte bereits am Start seinen Motor ab, musste seine Kawasaki 4-5 mal antreten, um dem Feld hinterher zu eilen.

Kaum hatte er die ersten Nachzügler erreicht, kollidierte er mit MXGP-Rookie José Butron und stürzte. Von diesem Zeitpunkt an war das Rennen für den US-Star reine Schadensbegrenzung. Er bemühte sich nach Kräften und erreichte mit Platz 9 gerade noch die Top-10.

Dieses WM-Debüt hatte sich der Superstar sicher anders vorgestellt.

Alle Einzelheiten über den ersten Lauf der Klasse MXGP in Katar und die Siegesfahrt von Max Nagl erfahren Sie im nachfolgenden Renn-Stenogramm:

Renn Stenogramm 1. Lauf MXGP von Katar:

Start:
Max Nagl gewinnt den Start vor Cairoli und Simpson. Ryan Villopoto bleibt am Gatter stehen.

Noch 28 Min:
Nagl führt vor Cairoli, Simpson, Desalle, Paulin, van Horebeek und Glenn Coldenhoff. Villopoto rangiert auf Platz 23, kollidiert mit José Butron und stürzt. Auch Ken De Dycker geht zu Boden.

Noch 25 Min:
Nathan Watson geht an einem Doppelsprung zu Boden und muss versorgt werden. 

Noch 23 Min:
Max Nagl führt mit 2, 8 Sekunden vor Cairoli und Desalle.

Noch 22 Min:
Desalle geht an Cairoli vorbei auf Rang 2. Antonio Cairoli überlässt Clement Desalle ohne viel Gegenwehr das Feld. 

Noch 21 Min:
Villopoto wühlt sich weiter durchs Feld und rangiert auf Platz 17.

Noch 19 Min:
Nagl führt mit 3,2 Sekunden vor Desalle und Cairoli. Villopoto inzwischen auf Rang 16.

Noch 18 Min:
Nagl führt vor Desalle, Cairoli, Paulin und van Horebeek.

Noch 16 Min:
Desalle kommt dem Führenden Nagl bedrohlich nahe. Villopoto rangiert zwischenzeitlich auf Rang 13.

Noch 12Min:
Nagl führt weiterhin vor Desalle, Cairoli und Paulin. Aber Desalle versucht, mit einem Zwischenspurt an Boden zu gewinnen.

Noch 8 Min:
Max Nagl kann sich nun ein wenig Luft verschaffen. Villopoto rangiert auf Platz 13.

Noch 4 Min:
Villopoto geht mit Mühe an Davide Guarneri vorbei auf Rang 12.

Noch 3 Min:
Nagl führt weiterhin vor Desalle, Cairoli, Paulin, van Horebeek und Simpson.

Noch 2 Min:
Desalle kämpft sich wieder an Nagl heran und hat den Führenden in Sichtweite.

Noch 1 Min:
Desalle in Schlagdistanz, Nagl fährt hart am Limit, hat aber noch alles unter Kontrolle. Die beiden Führenden haben sich 9 (!) Sekunden von Cairoli abgesetzt.

Noch 2 Runden:
Desalle ist schon am Hinterrad von Nagl und sucht die Lücke.

Letzte Runde:
Fehler von Nagl aber er rettet den Sieg über die Ziellinie. Das ist der erste MXGP-Sieg für Husqvarna!

Ryan Villopoto wird bei seinem MXGP-Debüt Neunter.

Sieger Max Nagl erklärte im Siegerinterview: «Ich bin so stolz auf diesen ersten Sieg für das Husqvarna-Team. Es ist ein großartiges Gefühl und ich hoffe, dass ich dieses Ergebnis im 2. Lauf wiederholen kann.»

Ergebnis 1. Lauf MXGP, Katar:

1. Max Nagl (GER), Husqvarna
2. Clement Desalle (BEL), Suzuki
3. Antonio Cairoli (ITA), KTM
4. Gautier Paulin (FRA), Honda
5. Jeremy van Horebeek (BEL), Yamaha
6. Romain Febvre (FRA), Yamaha
7. Shaun Simpson (GBR), KTM
8. Evgeny Bobryshev (RUS), Honda
9. Ryan Villopoto (USA), Kawasaki
10. David Philipaerts (ITA), Yamaha

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Dr. Helmut Marko: Kanada-Sieg nur dank Max Verstappen

Von Dr. Helmut Marko
​Dr. Helmut Marko analysiert exklusiv für SPEEDWEEK.com den Kanada-GP. Er äussert sich zu den überragenden Qualitäten von Max Verstappen, zur harten Strafe für Pérez und zu den Red Bull-Junioren.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 17.06., 17:15, Motorvision TV
    Tour European Rally
  • Mo. 17.06., 17:40, Motorvision TV
    UK Rally Show
  • Mo. 17.06., 18:00, Sat.1 Gold
    Hart aber herzlich
  • Mo. 17.06., 19:00, Motorvision TV
    Rally
  • Mo. 17.06., 19:15, ServusTV
    Servus Sport aktuell
  • Mo. 17.06., 19:30, Motorvision TV
    Tour European Rally Historic
  • Mo. 17.06., 20:00, Motorvision TV
    Australian Motocross Championship
  • Mo. 17.06., 20:25, SPORT1+
    Motorsport: Michelin Le Mans Cup
  • Mo. 17.06., 20:55, Motorvision TV
    Motorradsport: FIM Enduro World Championship
  • Mo. 17.06., 21:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
» zum TV-Programm
5