Regen in Daytona – Harvick auf Pole

Von Dennis Grübner
NASCAR Cup Series
Zurück in die Garage. Heute kein Qualifying mehr!

Zurück in die Garage. Heute kein Qualifying mehr!

Das Qualifying der Sprint Cup Series musste nach zwölf Fahrern abgebrochen werden. Anhaltender Regen verhinderte eine Fortsetzung.

Das Daytona 500 war zu Beginn der Saison eine Marathonveranstaltung. Da der Asphalt in Kurve eins aufplatzte, endete das Rennen nach mehrstündiger Unterbrechung unter dem Flutlicht. Am Donnerstagabend mussten Streckenposten erneut ausrücken. Nach dem ersten Training der Cup-Fahrer flickte man eine Stelle zwischen Kurve eins und zwei. Der Zeitplan wurde glücklicherweise nicht durcheinandergebracht und am Freitag ging es sowohl für die NASCAR-Fahrer als auch für die Piloten der Grand-Am weiter. Bleibt nur zu hoffen, dass solche Szenen im Rennen dieses Mal ausbleiben. Einen neuen Belag bekommt die Strecke erst nach dem Rennen am Samstag, rechtzeitig zum Daytona 500 im Februar 2011.

Die Trainingssitzungen am Donnerstag verliefen für viele Teams nicht gerade optimal. Zweimal stand Joe-Gibbs-Pilot Kyle Busch im Fokus der Ereignisse. Zunächst fuhr er in den sich bereits drehenden David Ragan hinein, bevor er später selbst der Verursacher war. Beim Versuch hinter Teamkollege Denny Hamlin einzuscheren räumte er eben diesen ab und riss weitere Fahrer mit ins Verderben. Insgesamt sieben Autos mussten bereits vor dem Qualifying durch ein Ersatzauto ausgetauscht werden.

Die Gründe für die aussergewöhnlich vielen Zwischenfälle sieht Joey Logano an den zahlreichen Änderungen vor dem Rennen in Daytona: «Es gibt viele Fahrer, die hin- und herrutschen mit diesem neuen Spoiler.» Zudem änderte die NASCAR die Grösse der Restrictor Plates. Die Autos sind nun wieder deutlich schneller unterwegs als zuvor.

Das Rennen, das ohnehin schon den Charakter einer Lotterie besitzt, wird so noch unvorhersehbarer. Von der Pole Position wird am Samstag Kevin Harvick starten. Durch den Regenausfall wird nach dem aktuellen Stand der Gesamtwertung gestartet. Michael McDowell und Todd Bodine hatten dadurch Pech. Da sie mit ihren Autos nicht in den Top 43 der Wertung liegen, müssen sie den Heimweg antreten.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Hondas MotoGP-Auftritt verkommt zum Problemfall

Günther Wiesinger
Honda wartete sehnsüchtig auf die Rückkehr des sechsfachen MotoGP-Champions Marc Márquez, aber auch dessen Comeback brachte den größten Motorradhersteller der Welt bisher nicht auf die Siegerstraße zurück.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr.. 18.06., 15:55, SPORT1+
    Motorsport - IndyCar Series
  • Fr.. 18.06., 16:30, Eurosport
    Motorradsport: FIM-Langstrecken-WM
  • Fr.. 18.06., 16:50, Motorvision TV
    Racing Files
  • Fr.. 18.06., 17:40, SPORT1+
    Motorsport - Porsche Carrera Cup Deutschland, Rennen
  • Fr.. 18.06., 17:45, Motorvision TV
    Classic Races
  • Fr.. 18.06., 17:55, ORF Sport+
    Extreme E Magazin 2021
  • Fr.. 18.06., 18:25, SPORT1+
    Motorsport - Porsche Carrera Cup Deutschland, Rennen
  • Fr.. 18.06., 18:30, Eurosport
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Fr.. 18.06., 18:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr.. 18.06., 19:00, Eurosport
    Motorradsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
» zum TV-Programm
6DE