Carl Edwards überrascht die Elite in Watkins Glen

Von Dennis Grübner
Carl Edwards legte eine Fabelzeit auf den Asphalt

Carl Edwards legte eine Fabelzeit auf den Asphalt

Die Pole Position für das zweite Rundkursrennen der NASCAR-Saison geht Carl Edwards. Der Roush-Pilot fuhr am Samstag die schnellste Zeit und startet mit Jamie McMurray aus Reihe eins.

Bereits im Training am Freitag konnte mit Greg Biffle gleich zweimal ein Roush-Fenway-Pilot mit Bestzeiten überzeugen. Nun geht auch die Pole Positionen an einen Ford-Piloten. Carl Edwards benötigte lediglich 1:10.882 min. um den Kurs im US-Bundesstaat New York. Fast Vierzehntelsekunden dahinter landete Jamie McMurray auf Rang zwei.

Auf Platz drei schaffte es Juan Pablo Montoya. Er steht gemeinsam mit A.J. Allmendinger in Startreihe zwei. Kurt Busch und Tony Stewart starten von den Plätzen fünf und sechs. Greg Biffle konnte seinen Speed vom Vortag nicht wiederfinden und startet von Platz sieben. Gut platzierte sich auch Scott Speed. Der Red-Bull-Fahrer startet morgen von der Acht. Sein Teamkollege Boris Said qualifizierte sich als 13. Weitere nennenswerte Piloten: Marcos Ambrose startet von Platz elf, Robby Gordon und Jeff Gordon von 15 und 16.

Spannende Frage vor der Qualifikation war, welcher Rundkursspezialist sich über die Zeit ins Feld manövrieren würde. Die beste Zeit derer, die das tun mussten, lieferte der Kanadier Patrick Carpentier hin. Er stellte seinen Ford auf den 17. Startplatz. Ron Fellows schaffte die Hürde ebenfalls ohne grosse Mühe. Im Auto von Tommy Baldwin startet er Sonntag von der 21.

Den Heimweg müssen J.J. Yeley, Dave Blaney und Tony Ave antreten. Eine über das gesamte Wochenende enttäuschende Leistung lieferte bisher Dale Earnhardt jr. ab. Im Qualifying landete er nur auf Platz 41. Im Training ging es für ihn nicht über Platz 38 hinaus. Ähnlich sah es zunächst auch bei Teamkollege Jeff Gordon aus. Er landete am Freitag nur auf den Plätzen 30 und 39, konnte aber am Samstag seine Stärke auf den Rundkursen mit Platz 16 nutzen.

Carl Edwards hat für das morgige Rennen spätestens nach seiner Leistung heute vermutlich jeder auf der Rechnung. Bei der Premiere der Nationwide Series in Road America konnte er vor wenigen Wochen seinen ersten Saisonsieg feiern. In der Sprint Cup Series soll endlich der erste Sieg auf einem Rundkurs und der erste der Saison überhaupt folgen.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Verstappen gegen Hamilton: So stehen die Chancen

Mathias Brunner
Max Verstappen siedelt die Chancen auf einen Titelgewinn 2021 bei «fünfzig zu fünfzig» an. Wir sagen, auf welchen Strecken der Niederländer gegen Lewis Hamilton die besseren Aussichten hat.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 18.10., 12:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mo.. 18.10., 12:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mo.. 18.10., 13:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mo.. 18.10., 13:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mo.. 18.10., 13:40, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Mo.. 18.10., 14:40, Motorvision TV
    Monster Jam FS1 Championship Series 2016
  • Mo.. 18.10., 16:25, Motorvision TV
    Jännerrallye
  • Mo.. 18.10., 16:40, SPORT1+
    Motorsport - FIM Speedway of Nations
  • Mo.. 18.10., 16:55, Motorvision TV
    Goldrush Rally 2013
  • Mo.. 18.10., 18:05, Motorvision TV
    Belgian Rally Championship 2021
» zum TV-Programm
3DE