Dale Earnhardt jr.: Familie überlebt Flugzeugabsturz

Von Mathias Brunner
NASCAR Cup Series

​Ex-NASCAR-Star Dale Earnhardt junior und seine Familie hatten 1000 Schutzengel: Nach einem Bruch des Fahrwerks ging ihr Flugzeug in Flammen auf, der 44-Jährige, seine Familie und die Piloten überlebten.

Erschreckende Bilder aus dem US-amerikanischen Bundesstaat Tennessee. Ein Flugzeug-Wrack, aus dem Flammen lodern und dichter Rauch quillt – eine Maschine war nach der Landung über die Bahn des Elizabethton Municipal Airport hinausgeschossen und hatte zu brennen begonnen. Kurz darauf wurde klar: An Bord der Maschine vom Typ Cessna Citation Latitude 680 befanden sich neben den beiden Piloten auch der frühere NASCAR-Star Dale Earnhardt junior, seine Gattin Amy und ihre einjährige Tochter Isla Rose. Wie durch ein Wunder überlebten alle den Absturz.

Dale Earnhardt selber nahm kurz nach der Buchlandung Kontakt zu den Medien auf, um Entwarnung zu geben: Abgesehen von Schürf- und Schnittverletzungen sind die Insassen der Maschine wohlauf, sie konnten das Johnson City Medical Center bereits wieder verlassen.

Das Flugzeug des zweifachen Daytona-500-Siegers Dale Earnhardt junior – Sohn der StockCar-Legende gleichen Namens – brannte komplett aus.

Augenzeugen hatten von einem lauten Knall berichtet, dann sahen sie, wie die Maschine die Landebahn entlang schlitterte, bereits brennend. Das Flugzeug schoss über die 1,5 Kilometer lange Landebahn hinaus und rutschte noch rund 75 Meter in eine Wiese hinein und durchbrach einen Zaun. Dann blieb es im Vollbrand liegen, gleich neben dem Tennessee Highway 91.

Dale Earnhardt war auf dem Weg nach Bristol, wo er für NBC Sports vom NASCAR-Rennen berichten sollte.

Gemäss der NTSB (National Transportation Safety Board, der zuständigen Behörde für Unglücksfälle im Transportwesen) ist bei der Landung das Fahrwerk rechts kollabiert. Dies jedenfalls zeigen Bilder von Überwachungskameras. Die NTSB untersucht derzeit das Wrack und hat den Fluschreiber sichergestellt. Die Behörde will ihren Bericht bis Ende August vorlegen.

Mehr über...

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

So. 05.07., 18:15, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Österreich
So. 05.07., 18:15, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Österreich
So. 05.07., 18:30, Motorvision TV
Rali Vinho da Madeira
So. 05.07., 18:30, Das Erste
Sportschau
So. 05.07., 18:45, SWR Fernsehen
sportarena
So. 05.07., 19:00, Eurosport 2
Motorsport: Porsche Supercup
So. 05.07., 19:00, Schweiz 2
sportpanorama
So. 05.07., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
So. 05.07., 20:00, Sky Sport 2
Formel 2
So. 05.07., 20:30, Sky Sport Austria
Formel 1: Großer Preis von Österreich
» zum TV-Programm