Richard Petty Motorsports gerettet

Von Dennis Grübner
NASCAR Cup Series
Das Drama um eines der ältesten NASCAR-Teams ist vorbei

Das Drama um eines der ältesten NASCAR-Teams ist vorbei

Das Zittern bei Richard Petty Motorsport ist vorbei. Der siebenfache Champion kauft sich die Anteile an seinem Team zurück. Zwei Finanzinvestoren sind mit an Bord.

Richard Petty Motorsport ist verkauft. Das NASCAR-Team von Richard Petty ist ab sofort wieder in Besitz der NASCAR-Legende sowie der Medallion Financial Corp. und DGB Investments. Das gab das Team am Montag in einer Pressemitteilung bekannt. George Gillett, bisher grösster Anteilseigner des Teams, noch vor Richard Petty, ist somit nicht mehr an Bord. Erst durch dessen finanzielle Schieflage war das Chaos bei dem Traditionsteam ausgelöst worden.

«Heute ist wirklich ein toller Tag für mich, meine Familie, unsere Fans und unsere wundervollen Sponsoren,» zeigte sich der «King» erleichtert. «George und Foster Gillett verdienen einen grossen Dank für ihr Engagement. Sie haben viel in dieses Programm investiert und uns dabei geholfen wieder in die Victory Lane zu finden.»

Im nächsten Jahr wird das Team mit zwei, anstelle von vier Autos an den Start gehen. Da Paul Menard das Team samt Sponsor verlassen hat und Elliott Sadlers Sponsors ab 2011 auf dem Auto von Marcos Ambrose zu sehen ist, bleiben nur noch der Australier und A.J. Allmendinger im Team. Für Allmendingers Auto muss noch ein Sponsor gefunden werden.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton und Mercedes: So geht es weiter

Mathias Brunner
​Mercedes-Teamchef Toto Wolff und Lewis Hamilton haben ein neues Abkommen unterzeichnet – erstaunlich spät und nur für ein Jahr, für die Saison 2021. Wie geht es mit dem Erfolgsgespann weiter?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr.. 05.03., 12:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr.. 05.03., 16:00, Motorvision TV
    Monster Jam FS1 Championship Series 2016
  • Fr.. 05.03., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 05.03., 17:10, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr.. 05.03., 17:40, Motorvision TV
    Classic Races
  • Fr.. 05.03., 18:35, Motorvision TV
    Rückspiegel
  • Fr.. 05.03., 19:00, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr.. 05.03., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Fr.. 05.03., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Fr.. 05.03., 20:55, Motorvision TV
    French Drift Championship
» zum TV-Programm
8AT