Kraftstoffeinspritzung kommt erst 2012

Von Dennis Grübner
NASCAR Cup Series
Die NASCAR-Offiziellen gaben erste Hinweise auf Regeländerungen

Die NASCAR-Offiziellen gaben erste Hinweise auf Regeländerungen

Die Vergaser-Motoren, die in der NASCAR seit 1949 eingesetzt werden, bestreiten nun doch die gesamte Saison. Die NASCAR verschiebt den Start der Einspritzer auf 2012.

Mit Spannung war die Pressekonferenz der NASCAR am Freitag in Daytona erwartet worden. Eine klare Aussage gab es aber nur zu einem Thema. Motoren mit direkter Kraftstoffeinspritzung werden die Vergaser-Motoren erst 2012 ablösen. Dann allerdings schon, so Wettbewerbsdirektor John Darby, ab Saisonbeginn. In Gesprächen mit den Teams hat sich diese Lösung als beste durchgesetzt. Doug Yates, Motorenlieferant der Ford-Teams in der Sprint Cup Series begrüsst die Entscheidung.

«Ich denke wir haben gesehen, das COT in einigen Rennen zu fahren und dazu noch das alte Auto im selben Jahr, war schwierig für viele Teams», verweist Yates auf die Situation von 2007. Damals mussten die Rennteams sowohl alte als auch aktuelle Autos vorbereiten. «Die Kraftstoffeinspritzung jetzt wieder in nur einem Teil der Saison zu haben, hätte es erneut schwer gemacht.»

Weitere Entscheidungen wurden am Freitag noch nicht kommuniziert. Am Mittwoch gibt es aber erneut eine Pressekonferenz, in der die NASCAR dann Regeländerungen zur kommenden Saison bekannt geben will. Bestätigt wurde, dass man über ein neues, vereinfachtes Punktesystem nachdenkt. Demnach soll der Sieger 43 Punkte bekommen, während der letzte, also 43. Fahrer nur noch einen Zähler erhält. Änderungen am Qualifikationsmodus werden ebenfalls in Erwägung gezogen. Der Plan hier ist, dass die Startreihenfolge auf den Trainingsergebnissen basiert.

Wie die genauen Startzeiten aussehen werden, ist ebenfalls noch nicht endgültig geklärt.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 23.01., 00:45, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 23.01., 04:30, Motorvision TV
    Classic
  • Sa. 23.01., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 23.01., 05:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa. 23.01., 06:55, Motorvision TV
    Classic Races
  • Sa. 23.01., 07:25, Motorvision TV
    Classic Races
  • Sa. 23.01., 07:50, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Sa. 23.01., 08:15, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa. 23.01., 08:45, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa. 23.01., 09:10, Motorvision TV
    Top Speed Classic
» zum TV-Programm
5DE