Conway vs. Gordon: Conway meldet sich zu Wort

Von Dennis Grübner
NASCAR Cup Series
Kevin Conway hat Anzeige erstattet

Kevin Conway hat Anzeige erstattet

Im Streit zwischen den NASCAR-Fahrern Kevin Conway und Robby Gordon ist es offenbar zu ernsthaften Handgreiflichkeiten gekommen.

Kevin Conway beschuldigt Gordon ihn am Freitag an der Rennstrecke in Las Vegas mehrfach geschlagen zu haben. Dies bestätigte ein Polizeibeamter aus Las Vegas. Der gesamte Polizeibericht wurde noch nicht veröffentlicht. Conway hat aber um 18.00 Uhr am Freitagabend die Polizei informiert und eine Anzeige erstattet.

«Er sagte uns, dass es zu einer körperlichen Auseinandersetzung kam», so Police Officer Bill Cassell gegenüber Scenedaily.com. «Es habe einige Schläge gegeben.» Cassell sagte weiter, dass das weitere Vorgehen in diesem Fall vom örtlichen Bezirksstaatsanwaltsbüro geregelt wird. Ob Gordon dort bereits befragt wurde, konnte er nicht sagen.

Der Teambesitzer und Rennfahrer in Personalunion war für ein Statement bisher nicht erreichbar. Er sagte am Wochenende bezüglich des Streits mit Conway nur, dass dieser sein Geld bekomme, wenn er das Geld von Conways Sponsor erhalte. Conway gewann im letzten Jahr den Titel des «Rookie Of The Year». Conway beschuldigt Gordon, seine Siegprämie noch nicht ausgezahlt zu haben. Gordon behauptet er warte auf die Zahlung von Conways Sponsor Extenze. Er sagte weiter, die Auseinandersetzung mit Conway lief auf verbaler Ebene ab.

Kevin Conway veröffentlichte am Montag ein Statement, in dem er jegliche Schuld von sich weist. Er habe Gordon noch nicht einmal provoziert. Robby habe sogar Conways Teambesitzer und Rennfahrer Joe Nemechek konfrontiert.

Es wird sicherlich nicht die letzte Meldung in diesem Fall bleiben.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 20.01., 08:45, Motorvision TV
    High Octane
  • Mi. 20.01., 09:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Abu Dhabi
  • Mi. 20.01., 09:00, Eurosport 2
    Rallye: Rallye Dakar
  • Mi. 20.01., 10:30, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
  • Mi. 20.01., 10:50, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Mi. 20.01., 11:30, Motorvision TV
    Made in....
  • Mi. 20.01., 12:25, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mi. 20.01., 13:00, OKTO
    Mulatschag
  • Mi. 20.01., 15:05, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Mi. 20.01., 15:30, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
» zum TV-Programm
7AT