Hendrick-Show in Talladega

Von Dennis Grübner
NASCAR Cup Series
Jeff Gordon mit Pole Position Nr. 70

Jeff Gordon mit Pole Position Nr. 70

Die ersten vier Startplätze beim NASCAR-Rennen in Talladega gehen geschlossen an Hendrick Motorsports. Jeff Gordon startet dabei von der Pole Position. Sechs Chevrolets vorne.

Hendrick Motorsports will nach dem Desaster beim Saisonauftakt in Daytona Wiedergutmachung. Beim zweiten Restrictor-Plate-Rennen der Saison in Talladega sicherte sich Jeff Gordon die Pole Position. Mit ihm in Reihe eins steht Jimmie Johnson. Direkt dahinter folgen Mark Martin und Dale Earnhardt jr. Damit belegte das Top-Team der vergangenen Jahre die ersten vier Startplätze. Auf Platz fünf ging es mit dem Chevrolet von Paul Menard weiter. Landon Cassill fuhr im Auto von James Finch auf Platz 6.

Dass die ersten vier Startplätze an ein einziges Team gingen geschah in der NASCAR zuvor übrigens nur zweimal. Zuerst gelang es DePaolo Racing 1956 in Concord, North Carolina. Es dauerte fast 50 Jahre bis es Roush Racing das nächste Mal gelang, im September 2005 beim Rennen in Fontana, Kalifornien. Nun also auch Hendrick Motorsports. Für Jeff Gordon war es übrigens die 70. Pole Position im 625. Start.

Daytona-500-Sieger Trevor Bayne landete auf dem elften Rang. Juan Pablo Montoya wurde 13. Dazwischen konnte sich Michael Waltrip qualifizieren, der sich extra für dieses Rennen noch einmal ins Cockpit wagt. Im Sommer startet der Teambesitzer übrigens bei den 24 Stunden von Le Mans. Im Team von AF Corse wird er hinter dem Steuer eines Ferrari sitzen.

Den Sprung ins Rennen verpasst haben Mike Skinner, Tony Raines und Michael McDowell.

Einen Tag vor dem Qualifying hatten die Teams am Freitag lediglich knapp mehr als eine Stunde Trainingszeit zur Verfügung. Grund für den Abbruch des Abschlusstrainings waren Regenfälle. Selbst das nachfolgend geplante Rennen der ARCA Series musste auf Samstag verschoben werden. Für den Rennsonntag sehen die Vorhersagen deutlich positiver aus.

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 09.07., 11:30, ORF Sport+
Formula E Street Racers
Do. 09.07., 11:45, ORF Sport+
Formel 3
Do. 09.07., 12:15, ORF Sport+
Formel 2
Do. 09.07., 13:00, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Österreich
Do. 09.07., 13:00, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Österreich
Do. 09.07., 13:55, Motorvision TV
Tuning - Tiefer geht's nicht!
Do. 09.07., 14:00, Hamburg 1
car port
Do. 09.07., 14:00, ORF Sport+
LIVE Motorsport Formel 1 - Pressekonferenz Grand Prix von Österreich aus Spielberg
Do. 09.07., 15:00, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis der Steiermark
Do. 09.07., 15:00, Sky Sport Austria
Formel 1: Großer Preis der Steiermark
» zum TV-Programm