Doppelpole für Roush Fenway Racing

Von Dennis Grübner
NASCAR Cup Series
Greg Biffle führt das Feld Sonntag zur grünen Flagge

Greg Biffle führt das Feld Sonntag zur grünen Flagge

Greg Biffle und Matt Kenseth sorgten im Qualifying der NASCAR Sprint Cup Series auf dem Michigan International Speedway für Freude bei Teambesitzer Jack Roush. Biffle sicherte sich die Pole Position.

Nachdem es im ersten Rennen auf dem Michigan International Speedway in diesem Jahr nicht mit dem Sieg geklappt hat, soll Sonntag alles besser werden für Jack Roush. Bei seinem Heimrennen sind die Voraussetzungen dafür am Freitag erfolgreich geschaffen worden. Greg Biffle sicherte sich die Pole Position vor seinem Teamkollegen Matt Kenseth. Auf Platz 3 landete Ryan Newman. Die 3 Fahrer an der Spitze gaben auch im Training das Tempo vor. Dort lag zuvor allerdings noch Kenseth an der Spitze und Newman auf der 2.

«Ich hab‘s in Kurve 1 ein bisschen übertrieben», gestand Kenseth ein. «Aber trotzdem eine gute Runde. Ich freu mich auf Sonntag.» Im Juni wurde der Meister von 2003 im Rennen Zweiter hinter Denny Hamlin. Der startet am Sonntag von Position 4. Nach vielen technischen Problemen in dieser Saison ist Hamlin ab sofort mit Motoren unterwegs, die direkt von Toyota Racing Development kommen. Der Gibbs-Pilot bangt nach dem Unfall in Watkins Glen um seine Chase-Teilnahme. Derzeit wäre er auf Platz 12 mit einem Rennsieg zwar noch qualifiziert, ausruhen will er sich auf diesem Platz aber nicht.

Clint Bowyer, der in der Meisterschaft einen Platz vor Hamlin liegt, startet am Sonntag nur von Rang 35. Teamkollege Jeff Burton war auf 32 ebenfalls weit hinten. Dale Earnhardt jr. konnte hingegen nach langer Zeit mal wieder zufrieden mit seiner Leistung in der Qualifikation sein. Auf Platz 8 war er hinter Mark Martin, der fünfter wurde, bester Hendrick-Mann. Jeff Gordon folgt einen Platz dahinter.

Jimmie Johnson, der in Michigan bisher noch keinen Rennsieg feiern konnte, geht von Platz 19 aus ins Rennen.

Zuschauen müssen am Sonntag Robby Gordon, Erik Darnell und T.J. Bell. Gordon hatte am Freitag Camping-World-Truck-Pilot Johnny Sauter ins Auto gesetzt, da er selbst noch nicht vor Ort war. Der Meisterschaftszweite aus dieser Serie schaffte es aber nicht, den Wagen ins Rennen zu bringen.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 04.12., 23:00, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Fr. 04.12., 23:00, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Fr. 04.12., 23:45, Motorvision TV
    Andros E-Trophy
  • Fr. 04.12., 23:50, ORF 1
    Formel 1 Großer Preis von Sakhir 2020
  • Sa. 05.12., 00:05, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Sa. 05.12., 00:45, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 05.12., 01:05, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Sa. 05.12., 01:40, Motorvision TV
    4x4 - Das Allrad Magazin
  • Sa. 05.12., 03:15, ORF Sport+
    Formel 1
  • Sa. 05.12., 04:35, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
» zum TV-Programm
6DE