Stewart erkämpft sich den Sieg

Von Dennis Grübner
NASCAR Cup Series
Tony Stewart hielt Jimmie Johnson in Schach

Tony Stewart hielt Jimmie Johnson in Schach

Der letzte Neustart auf dem Martinsville Speedway kostete Jimmie Johnson den Sieg beim viertletzten Rennen der NASCAR Sprint Cup Series. Carl Edwards rettet sich in die Top 10.

Dritter Saisonsieg für Tony Stewart in der NASCAR Sprint Cup Series. Beim Rennen in Martinsville setzte er sich in den letzten Runden nach einem Neustart gegen Jimmie Johnson durch und meldet sich im Titelkampf erfolgreich zurück. Eine Gelbphase, ausgelöst von Brian Vickers, sorgte für einen 3-Runden-Sprint Richtung Ziellinie. Johnson lag zu diesem Zeitpunkt in Führung und verteidigte sich zuvor mehrfach erfolgreich bei diversen Neustarts. Beim Entscheidenden schaffte es Tony Stewart dann jedoch sich neben Johnson zu halten auf der äusseren Linie vorbeizugehen.

«Ich wäre lieber als Dritter neu gestartet,» gestand Stewart nach dem Rennen ein. «Der Schlüssel war einfach neben ihm zu gelangen und ihm dann möglichst wenig Raum zu geben.» Für Stewart ist es bereits der dritte Sieg im «Chase». Eine deutliche Kampfansage richtete er dann auch gleich an Carl Edwards. «Er wird keine einfachen 3 Wochen!»

Sowohl Stewart als auch Edwards hatten zwischenzeitlich keinen einfachen Tag. Stewart wurde in der zweiten Rennhälfte beinahe überrundet und lag nur im Mittelfeld. Erst seine Boxencrew und 4 frische Reifen brachten ihn am Ende wieder nach vorne. Edwards war zwischenzeitlich zweimal eine Runde zurück und arbeitete sich am Ende dennoch auf Platz 9 vor. Auch er profitierte von einigen Gelbphasen und den frischen Reifen zum Rennende. Damit hat Edwards noch 8 Punkte Vorsprung auf den neuen zweiten Tony Stewart.

Edwards‘ Teamkollege Matt Kenseth lag im gesamten Rennen aussichtsreich in den Top 10, bis ihn ein später, selbst verschuldeter Unfall das Rennen kostete. Kenseth wurde nur 31. und liegt nun 36 Punkte hinter Edwards. Die Meisterschaft scheint sich nach jetzigem Stand zwischen Carl Edwards und Tony Stewart zu entscheiden. Kevin Harvick ist auf Rang 3, nach Rang 4 in Martinsville, jedoch auch nur 21 Punkte hinter Platz 1.

Weiterhin gute Chancen hätte vermutlich auch Brad Keselowski gehabt. Beim letzten Neustart lag er in den Top 10 und wurde Opfer eines Zusammenstosses zwischen Dale Earnhardt jr. und Denny Hamlin. Dadurch fiel er bis auf Position 19 zurück und hat nun 29 Punkte Rückstand.

Das Rennen in Martinsville wurde von insgesamt 17 Gelbphasen unterbrochen. Alleine rund 5 Mal war Brian Vickers in Unfälle verwickelt.

Platz 3 hinter Stewart und Johnson ging an Jeff Gordon. Denny Hamlin wurde hinter Kevin Harvick Fünfter.

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Videos

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Fr. 29.05., 19:05, Motorvision TV
Racing Files
Fr. 29.05., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Fr. 29.05., 19:30, Motorvision TV
Top Speed Classic
Fr. 29.05., 20:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Tennisklassiker BA Trophy Wien 2010 Melzer - Haider-Maurer
Fr. 29.05., 20:55, Motorvision TV
Andros E-Trophy
Fr. 29.05., 21:15, Hamburg 1
car port
Fr. 29.05., 21:40, Motorvision TV
400 Thunder Australian Drag Racing Series
Fr. 29.05., 22:35, Motorvision TV
New Zealand Jetsprint Championship
Fr. 29.05., 23:00, Eurosport
Motorsport
Fr. 29.05., 23:00, Motorvision TV
Formula Drift Championship
» zum TV-Programm