Wie frustriert ist NASCAR-Champ Brad Keselowski?

Von Lewis Franck
NASCAR Cup Series
Paul Wolfe und Brad Keselowski

Paul Wolfe und Brad Keselowski

War der Penske-Wechsel von Dodge zu Ford ein Fehler? Penske-Teamchef Paul Wolfe fordert von seinem Star Geduld.

Brad Keselowski bestätigt ein ungeschriebenes Motorsport-Gesetz: Rennfahrer sind nicht unbedingt die geduldigsten Menschen.

Der Sprint-Cup-Champion von 2012 hat dieses Jahr noch kein Rennen gewonnen, klar kommen da so nagende Fragen auf wie – war das Timing für den Penske-Rennstall richtig, von Dodge- auf Ford-Tourer umzusteigen?

«Ja», findet Teamchef Paul Wolfe. «Gut, wir haben dieses Jahr noch nicht gewonnen, aber wir sind nach fünf Rennen weiter als in jedem anderen Jahr zuvor. Wir liegen in der Meisterschaft auf Rang 2, Siege sind nur eine Frage der Zeit.»

Vor zwei Wochen konnte der 29 Jahre alte Keselowski in Bristol am Sieg schnuppern, dann wurde er ein Opfer des Pistenstreits zwischen Joey Logano und Denny Hamlin. Beim Re-Start liess Brad die Räder seines Autos zu stark durchdrehen, Kasey Kahne sagte dankeschön und gewann.

Nochmals Paul Wolfe: «Ich habe die Kritik gehört, die Umstellung vom einen Wagen zum anderen sei eine zu grosse Last. Intern sehen wir das anders. Wir empfinden es eher als Herausforderung, als zusätzlichen Anreiz.»

Im Übrigen, so findet Wolfe, sei der Zeitpunkt zum Markenwechsel sogar ideal, denn mit der Umstellung auf die Generation-6-Renner haben alle Rennställe zu kämpfen.

Paul Wolfe: «Ich weiss, dass Brad sich natürlich nach seinem zehnten Laufsieg sehnt. Tatsache aber ist – er muss überhaupt nichts anders machen als sonst. Die Siege werden von ganz alleine kommen.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So. 29.11., 08:05, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • So. 29.11., 08:40, Motorvision TV
    Silk Way Rally
  • So. 29.11., 09:00, Motorvision TV
    Silk Way Rally
  • So. 29.11., 09:25, Motorvision TV
    Silk Way Rally
  • So. 29.11., 09:35, Sky Sport 2
    Formel 2
  • So. 29.11., 09:55, ORF 1
    Drive!
  • So. 29.11., 09:55, Motorvision TV
    Silk Way Rally
  • So. 29.11., 10:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • So. 29.11., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • So. 29.11., 10:20, Motorvision TV
    Andros Trophy
» zum TV-Programm
7DE